[Rezension Jule] Sandy Mercier – Mach das Licht an

Macht das Licht an von Sandy Mercier ist ein wirklich gut zu lesender Thriller, der bis zuletzt spannend bleibt.

Klappentext

Ich blinzle mehrmals, als könnte ich dadurch mehr sehen, doch es bleibt tiefschwarz. Meine vors Gesicht gehobene Hand ist nicht zu sehen, als hätte die Dunkelheit mich aufgefressen.

Katharinas Leben besteht aus One-Night-Stands und durchfeierten Nächten. Zur Frankfurter Buchmesse erhält sie eine Einladung von ihrer Verlegerin und kommt dabei ihrer Vergangenheit, die sie so verzweifelt vergessen will, gefährlich nahe.

Ihre beste Freundin Eva hat in Berlin eigene Probleme. Hochschwanger und betrogen verlässt sie Hals über Kopf ihre Familie, um Katharina in Frankfurt zu überraschen.

Doch Katharina ist unauffindbar.

Jede Spur führt zu weiteren Geheimnissen. Jedes Geheimnis tiefer in Katharinas Abgründe.

Erster Satz:

Das Erste. das sie fühlte, war ihr schmerzendes Gesicht.

Cover & Titel

Nachdem ich das Buch gelesen habe, machen Cover und Titel Sinn, jedoch finde ich die Person, auf dem Cover zu „ordentlich“ für das Buch. Die ist so sauber und ordentlich angezogen, was für mich so keinen Sinn ergibt. Wenn es kein Thriller wäre, würde mir noch kleinere Details fehlen, aber für einen Thriller ist dieses klare geradlinige passend.

Meine Erwartungen

Ich hatte im März 2020 von diesem Buch gehört oder gelesen und es gab einen Aufruf, zu Beginn der ersten Coronazuspitzung doch eines zu erstehen. Ich überlegte kurz. Bei Kauf des Buches, stand ich vor meinem persönlichen „Thriller“ und war mega aufgeregt. Ich hatte 50 km Fußmarsch in 12 Stunden vor mir. Gefinisht hatte ich nach 9 Stunden, das wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht. Also kaufte ich es und bekam das Buch wenig später mit einer Widmung, was ich mega süß fand und mit einem Tee Namens „Wanderlust“. Erst jetzt begriff ich, dass ich mal wieder einen Thriller erstanden hatte, wo ich doch eigentlich keine Lese, weil ich dann immer Angst habe. Deshalb hab ich es erstmal liegen gelassen und nun war ich so „heiß“ darauf es zu lesen und hoffte auf einen „erträglichen“ Thriller, stand ja nicht Psycho oder Horror davor.

Meine Meinung zum Buch

Der Thriller begann mit „Lichtblicken“ zum Glück nicht ganz so gruselig. Im ersten Teil wurden die Zusammenhänge der Protagonisten dargestellt. Aber es blieb immer spannend und es kamen immer mehr Details zum Vorschein, die wiederum das aufgebaute innere Bild neu ordneten. Wenn ich glaubte eine Idee zu haben, dann kam wieder eine weitere Person ins Spiel, es war ganz schön verworren, aber gleichzeitig konnte ich gut folgen. Die 300 Seiten flogen so weg, das ich gar nicht mitbekam, das schon wieder 100 Seiten weg waren und es längst Zeit zum Schlafen gewesen wäre, aber es war so spannend. Ich konnte es gar nicht so richtig weglegen. So rund und flüssig war es zu lesen. Die Protagonisten sind wirklich gut dargestellt und der Inhalt sehr lebendig. Ich hatte eben in einem Kommentar gelesen „die Story sei weit hergeholt und unrealistisch“ dies kann ich ganz klar widerlegen. Es gibt so „kranke“ Menschen auf dieser Welt, man möchte gar nicht wissen, was da draußen so alles passiert, wovon wir nur nichts mitbekommen. Ich fand die Story sehr lebendig und ziemlich passend zu Frankfurt. Insgesamt war es echt spannend, aber nie zu gruselig. Also genau das Richtige für mich als „Thrilleranfänger“. Aber ich glaube auch für geübte Thriller- Leser wird es in diesem Buch nicht langweilig. Das Ende war dann ein wenig, ich nenne es mal, wild. Da passierte noch mal richtig viel.

Höre auf deinen Instinkt und dein Bauchgefühl, das ist die Massage, die dieser Thriller mir mit gibt.

Zitat: 

„Feuchte Lippen trafen auf ihre, und Katharina ließ es zu. Sie hatte ja doch keine andere Wahl. Der Schmerz der Erinnerung übertraf den Ekel – selbst als eine Zunge in ihren Mund eindringen wollte.[ …Sie hätte in in diesem Moment auch gern getrunken und sich betäubt. Vergessen – wie in der Nacht, in der sie verschwunden war.]…

Seite:223

Fazit: 

Ein wirklich spannender, lebendiger Thriller, der aber noch wirklich gut zu lesen ist und nicht so Horror-mäßig. Er beginnt ziemlich „normal“ und steigert sich zum Ende hin mit großem Knall. Ständig neue Wendungen. Das Ende war nicht abzusehen. Richtig gut.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Sandy Mercier
  • Verlag; Independently published 2.Auflage von BoD – Books on Demand;
  • Genre: Thriller
  • Seiten: 300
  • Erschienen am: 31.10.19; 2. Edition (20. Januar 2020)
  • ASIN eBook: B07ZN1X5B2
  • ISBN: 3750424969
  • Preis: 11,99 €
  • E-Book: 0 ?€

Und zum Schluss

Dieses Buch ist nur so halb ein Rezensionsexemplar, Ich habe es persönlich käuflich erworben, nachdem ich den Aufruf gesehen hatte.

[Rezension Jule] Michelle Thate – Darkest emotion – Weg von dir

Weg von dir- Darkest Emotion geschrieben von Michelle Thate ist ein sehr emotionsfördernder Roman, der wirklich gut ist.

Klappentext

Was, wenn auf die dunkle Nacht nicht der nächste Tag folgt, sondern noch mehr Dunkelheit?
Wieviel Schmerz kann ein Mensch ertragen, bevor er daran zerbricht?

Ich sollte dich hassen, denn hättest du mich nicht verjagt, wäre mein Leben noch immer normal. Ich wünschte, wir wären stärker gewesen, hätten zu unseren Gefühlen gestanden, aber jetzt ist es zu spät. Du hast mich in seine Arme getrieben. Der Teufel hat mich in seinen Fängen und er sagt, ich gehöre ihm.

Ich wollte dich und mein Herz beschützen. Ich wollte das Richtige tun, indem ich dich von mir fernhalte. Aber ich habe alles falsch gemacht. Ich habe dich in den Abgrund gestoßen und jetzt muss ich hilflos zusehen, wie er dich verschlingt.

Quelle Amazon

Erster Satz:

Manchmal fragte ich mich wirklich, was mich geritten hatte mit diesem Irren hier zusammen zu leben.

Cover & Titel

Das Cover, wie auch den Titel finde ich sehr gelungen. Es hat dieses Feuer der Protagonisten wie auch die Zerbrechlichkeit. Und auch die Farben haben einen Hintergrund.

Meine Erwartungen

Ich wurde angeschrieben von einer Bloggerkollegin mit der Bitte den Roman zu rezensieren, Aus zeitlichen Gründen könnte ich dies jedoch nicht annehmen. Gekauft habe ich mir dieses Buch trotzdem, weil Charleen mich wirklich nur fragt, wenn es passt oder das Thema heikel ist. Und so freute ich mich auf den Roman und war gespannt was kommen würde.

Meine Meinung zum Buch

Das erste Drittel haute mich jetzt nicht vom 5 Punkte Hocker eher 3, aber dann, dann kam es. Die letzten 2/3 waren bis auf eine Ausnahme wirklich mega gut. Und ich hoffe, dass diese Story nur erfunden wurde, und nicht der Realität entspricht, denn diesen Horror wünschte ich nicht mal meinen stärksten Feinden. Das geeier in dem Liebesdrama der Hauptprotagonisten fand ich mit der Zeit echt anstrengend und das der Roman kein wirkliches Ende hatte nervt mich voll an, weil jetzt muss ich Teil 2 noch lesen und sooo lange warten, bis ich das Ende kenne. Emotional hat es mich gepackt und mein Puls beschleunigte sich nicht selten. Zumal ich echt mega sauer bin auf einen der Typen. Da ich nicht spoilern möchte keine weiteren Details, aber wie dämlich der immer wieder in die Falle stapft bei der blöden Kuh, Echt unglaublich. So dämlich kann ein Mensch nicht sein. Ich bekam schier Aggressionen. Also ihr merkt schon, ich bin echt emotional angetriggert von der Story. Wirklich gut geschrieben, klare Charaktere und schon eher einem Drama gleich. Wer Spannung, Liebeschaos will und bessere Nerven hat, der ist hier genau richtig. Auch wenn ich die 4 Punkte Plus schon allein wegen dem dämlichen Affen von Typ nicht geben wollte, weil ich so sauer auf den bin. ;-), gibt es hier mindestens 4,5.Bücherpunkte. Die 5 Punkte nicht, weil das erste Viertel bis Drittel, mich nicht so umgehauen hat, wie der Rest des Buches. Auf jeden Fall hat die Autorin hier echt ein super tolles Buch unter uns Leser, aus ihrer Feder gebracht.

Vielen Dank dafür

Zitat: 

Die nächsten zwei Stunden sprachen wir nicht viel und ich kam gut voran. Henry tippte michkurz an, als er los musste. „Mach nicht mehr so lange Ali, du siehst müde aus“. Er umarmte mich kurz und ich nickte. „Nein, tu ich nicht,ich geh gleich nach Hause“, lächelte ich und er nickte und schlenderte davon. Ja, er hatte recht, ich war müde. Daher beschloss ich, es gut sein zu lassen und nach Hause zu gehen.“

Positon 1508

Fazit: 

Ein mega Buch, welche bei mir Emotionen hervorrief, die mich jetzt noch sauer werden lassen, wenn ich an einen Darsteller denke. Spannung, Liebesdrama und viel Leid und Schmerz erwarten dich in diesem Roman. Nichts für Schwache Nerven

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung
Zwinkerlings_Bibliothek_1_Buch_Bewertung
4 1/2

Leseprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Michelle Thate
  • Verlag; Twentysix
  • Genre: romantischer Thriller, / spannende Liebesromane
  • Seiten: 360
  • Erschienen am: 4.11.2020
  • ASIN eBook: B08KNR6Q8C
  • ISBN: 9783740769635
  • Preis: 12,99 €
  • E-Book: 2,99€

Und zum Schluss

Dieses Buch ist kein Rezensionsexemplar, Ich habe es persönlich käuflich erworben.