[Hörbuchrezension Jule] Cecilia Ahern- Für immer vielleicht

Für immer vielleicht geschrieben von Cecilia Ahern überzeugt als Hörbuch. Ich kann es euch ans Herz legen. Eine tolle Liebesgeschichte

Klappentext:

Können Männer und Frauen Freunde sein? Klar, darin sind sich Rosie und Alex einig. Sie sind Freunde seit Kindertagen und haben alles zusammen erlebt: die erste Liebe, Heirat, Kinder, Scheidung… Ist vielleicht Freundschaft die wahre Liebe? Rosie und Alex sind dabei, die Antwort darauf zu finden. 

Die humorvolle Liebesgeschichte wird in Briefen, e-mails, Chats und Postkarten erzählt. Acht junge Schauspieler leihen den Briefschreibern ihre Stimme.

Erster Satz:

An Alex

Ich lade dich am Dienstag , den 8.April zu meiner Geburtstagsfeier ein.

Cover & Titel:

Das.Cover finde ich Ok. Es haut mich jetzt nicht vom Hocker. Die Herzform durch Flugzeugdunst ist nach der Geschichte nachvollziehbar. Man hätte aber sicher aussagekräftigere Fronten finden können. Jedoch passt es zum Stil von Cecilia Ahern. Der Titel passt ganz gut, sie bleibt ihrem Stil treu.

Meine Erwartungen:

Ich hatte vor Jahren mit P.S ich liebe dich zu lesen angefangen. Jedoch mag ich beim Lesen die Briefform nicht wirklich und habe dadurch abgebrochen, wollte aber unbedingt von Cecilia Ahern noch Input haben. Zeit zum Lesen habe ich eh wenig und so bin ich auf die Hörbücher gekommen. Ich hoffte auf eine erfrischende Liebesgeschichte, die ich gut im Auto hören kann. Natürlich hoffte ich auch auf eine angenehme Stimme der Sprecherin.

Meine Meinung zum Buch:

Die Liebesgeschichte ist echt gut. Vor allem gefällt mir, dass Cecilia Ahern die beiden Hauptprotagonisten so „lange“ begleitet hat. Es ist eine nicht so geradlinig verlaufende Erzählung und zeigt sich doch relativ realitätsnah. Weiterhin positiv finde ich den Ausgang des Romans. Einerseits gibt es ein Ende welches ich mir erhofft habe, aber schon nicht mehr dran geglaubt hatte, andererseits bleiben aber auch Fragen offen. Warum es nicht 5 Punkte geworden sind liegt daran, dass es doch zwischenzeitlich mal recht langatmig war. Ich bin wirklich froh, dass ich es gehört und nicht gelesen habe. Ich denke beim Lesen hätte es nicht so gut abgeschnitten, auch wenn das Buch jetzt neben mir liegt. Die Sprecher haben die Charaktere wirklich gut transportiert und sympatisch dargestellt. Was ich schade fand: Es fesselte mich nicht. Es war eine schöne Geschichte der Beiden, aber durch dieses Ganze Auf und Ab hatte ich nicht einmal das Bedürfnis im Auto sitzen bleiben zu wollen, um den Ausgang des Ganzen zu erfahren. Ein weiteres Hörbuch von Cecilia Ahern liegt im Auto schon bereit und ich freue mich auf eine weitere Erzählung von ihr. Für immer vielleicht wird mir positiv im Gedächtnis bleiben und ich kann es als Hörbuch weiter empfehlen.

 Zitat:

Liebe Katie, danke, dass du bei meiner Hochzeit letzte Woche mein Blumenmädchen warst. Alle fanden dich wunderschön, eine richtige kleine Prinzessin. Ich und Alex machen jetzt Ferien auf den Seychellen, auf einer Insel. Das wäre genau das Richtige für deine Mummy. Sag ihr, dass es hier wunderschön ist, warm und sonnig. Du kannst ihr auch das Foto von Alex und mir zeigen, wie wir am Strand liegen, damit sie sieht, wie es hier ist. Wir sind sehr glücklich und sehr verliebt. Ich lege auch ein Bild von dir mit mir und Alex an unserem Hochzeitstag bei, damit du es rahmen und bei dir zu Hause aufhängen kannst. Ich hoffe, es gefällt dir.

Quelle Buch S.86

Fazit:

Eine schöne Geschichte, die ich gern weiter empfehle jedoch ein paar kleine Einschränkungen zum Whow-Effekt hat.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobe: hier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Preis Buch: 8,99 €
  • eBook: 9,89 €
  • Hörbuch: 9,99€

Und zum Schluss

Dieses Hörbuch war ein eigener Kauf und kein Rezensionsexemplar

[Rezension Jule] Susanna Ernst – Deine Seele in mir

Ein emotionaler Roman den Susanna Ernst hier geschrieben hat. Er hat ernste Themen im Hintergrund, die sie gut miteinander vereint.

Klappentext

Eine Liebe größer als das Leben
Matt hat den gewaltsamen Tod seiner geliebten Amy nie verwunden. Nie mehr hat er seitdem einen anderen Menschen richtig nah an sich herangelassen.
Doch als er viele Jahre nach Amys Tod auf die eigenwillige Julie trifft, ist er entgegen seiner Art sofort zutiefst berührt und fasziniert. Denn Julie erinnert ihn an Amy – so sehr, dass Matt langsam anfängt, an Wunder zu glauben

-Quelle Thalia- und Buchrückseite

Erster Satz:

Es war ein gewöhnlicher Dienstagmorgen, der Beginn eines weiteren heißen Spätsommertags, in einem winzigen Dorf namens Madison Spring.

Cover & Titel

Das Cover finde ich für den Inhalt des Buches zu rosa verblümt, auch wenn beim lesen klar wird warum gerade rosa und warum gerade Schmetterlinge. Und trotzdem finde ich es fast zu schlicht und bald langweilig. Den Titel finde ich auf den ersten Blick sehr spirituell, doch passt er wie die Faust aufs Auge.

Meine Erwartungen

Wie immer habe ich nicht wirklich die Rückseite gelesen. Doch dieses Buch liegt schon so lange in meiner Sub und ich durfte 2017 die Autorin kennen lernen, sodass es mal Zeit wurde dieses Buch zu lesen. Ich war gespannt und wollte einen Knaller, hatte die Hoffnung aber schon fast aufgegeben, hatte ich ja erst 4 Sterne Rezensionen.

Meine Meinung zum Buch

Es war hart und das Ende anders als ich es mir gewünscht habe. OK. Ja. Ich gebe es zu, ich wünsche mir bei Liebesgeschichten doch immer einen perfekten KItschausgang… Aber dieser Roman war anders. Er begann hart und endete hart. Ich beendete dieses Buch mit schluchzen und Tränen. Ja, ein Buch was mega emotional war, viel Input bot und ein bedrückendes, dramatisches und schreckliches Thema aufgriff. Mehr muss ich eigentlich gar nicht aufführen. Das Buch ist hart, emotional, verliebt, toll, mega. Das Buch ist mal wieder so ein tolles gewesen, das mir einfach die Worte fehlen. Was soll ich bei einer 5 Sterne Rezension auch kritisieren- NICHTS. An der ein oder anderen Stelle hätte man es evtl abkürzen können, aber der gesamte Inhalt ergibt einen Sinn, der Lesefluss ist toll und ich flog nur so durch den Roman. Es fiel mir schwer es weg zu legen um doch noch etwas Schlaf zu bekommen. Natürlich sind die Inhalte dem einen Krankheitsbild nicht real nachempfunden, aber darum geht es in diesem Roman ja nicht, und wer weiß, vielleicht ist an dem ein oder anderen Inhalt ja doch was wahres dran.

Zitat: 

„“Sie hat kaum noch Fieber, und die Banane hat sie auch gegessen“, verkündete Kristin bereits am selben Abend. Sie klingt jedoch bei weitem nicht so glücklich, wie diese Neuigkeit sie eigentlich stimmen müsste. „

S 107

Fazit: 

Sehr empfehlenswertes, tiefgreifendes Roman mit schwerem Inhalt und einer traurigen Lovestory

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

  • AutorSusanna Ernst
  • Verlag: Droemer -Knaur / Knaur Taschenbuchverlag
  • Genre: Liebesroman , Trauer, Dramatik
  • Seiten: 480
  • Erschienen am: 03.12.2012
  • ASIN eBook: B082Q5SNJ5
  • ISBN: 978-3426512609
  • Preis: 8,99€
  • E-Book: 8,99€

Und zum Schluss

Dieses Buch habe ich selbst gekauft und es handelt sich nicht um ein Rezensionsexemplar.

[Blogtour] #irgendwannvielleichtfürimmer – Gibt es das Schicksal ?

Glaubst du an das Schicksal. Begegnen dir auch immer wieder Zufälle und besondere Gelegenheiten?

Also mir schon. Und das hat auch einen Grund. Denn es ist total romantisch, oder?

Es gibt immer wieder Situationen im Leben, in denen es mir vorkommt, als wäre es Schicksal? Doch was ist Schicksal eigentlich und wie kommt es zu diesen Zufällen.

Schicksal ist zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zu sein und vorbereitet zu sein

Vor einer Woche habe ich den Podcast von Curse gehört (Werbung). Und wie es das Schicksal oder auch der Zufall so will, ging es in diesem Podcast und Schicksal, Zufälle und Glück. Und Michael hat gesagt, dass es Schicksal gar nicht gibt und Zufälle das Ergreifen von Gelegenheiten sind, auf denen man vorbereitet ist. Und diese Erklärung finde ich einleuchtend.

Denn uns begegnen im Leben ganz oft Situationen, die in diesem Moment keine Gelegenheit sind, weil wir sie in dem Moment gar nicht als Gelegenheit wahrnehmen. Denn unser Fokus liegt ganz woanders.

Schicksal ist Fokuslenkung

Für mich ist Schicksal also nichts anderes als Fokuslenkung verknüpft mit der Tatsache zur richtigen Zeit, am richtigen Ort zu sein, diese Gelegenheit zu erkennen und dann auch vorbereitet zu sein.

Das sind so viele Voraussetzungen, dass uns dies eben nicht jeden Tag passiert.

Ist Schicksal unromantisch?

Eigentlich ziemlich unromantisch, oder?

Dies kommt einfach nur auf die Perspektive an. Ich kann ja trotzdem an Zufälle und Schicksal glauben :-).

Dazu möchte ich euch jetzt eine Geschichte erzählen.

Mein eigenes Pferd wird Schicksal sein

Mein größter Wunsch ist es ja, irgendwann wieder ein eigenes Pferd zu haben. Zur Zeit kann ich es mir finanziell gar nicht leisten. Stellt euch jetzt mal vor, das Schicksal würde mir mein Traumpferd vorstellen. Ich könnte es nicht kaufen :-(. 

Also ist es doch lieb vom Schicksal noch etwas zu warten, bis ich das Geld habe. Und wenn ich das Geld dann habe, kann ich losziehen und mir Pferde ansehen. Und ich wette mit euch, ich werde kein Pferd kaufen, was ich mir vorher im Internet ausgesucht habe, sondern ein Pferd, welches mir das Schicksal bringt. Daran glaube ich ganz fest.

Nur reicht es nicht, einfach zu Hause auf dem Sofa zu sitzen, sondern aufzustehen und anzufangen. In dem Fall wird mich eine Verkaufsanzeige eines Pferdes auf einen Hof lotsen, auf dem ich mir ein Pferd anschauen möchte. Und dann werde ich in den Stall kommen und mein Schicksalspferd wird mich anschaue. Es wird mich mit großen Teddyaugen aus tieften Herzen ansehen, und mit seiner schwarzen Mähne, dem braunen Fell und seinem Blick mein Herz zum Schmelzen bringen. Alle Fachleute werden mir abraten, dieses Pferd zu kaufen, aber es wird mir egal sein. 

Und wenn es soweit ist, werde ich diese Chance ergreifen, diesen Moment nutzen und mir dieses Pferd kaufen. Das Schicksal wird mich zu meinem Seelenpferd führen. Daran glaube ich ganz fest. 

Und dann ist das Ende und das Schicksal auch romantisch.

Eure, Claudia

P.S. Weitere Beiträge, in denen es auch um Schicksal geht, findest du hier.

[Rezension Jule] Liv Eiken – Verrücktes Herz

verrücktes Herz von Liv Eiken aus dem Feuerwerke Verlag spiegelt auf sarkastisch, skurriler, lustiger, verträumte und doch realer Weise das Leben wieder

Klappentext:

Vollzeitmutter Ava würde am liebsten für immer auf eine Karibikinsel flüchten oder sich mit einer Rakete auf den Mond schießen. So einfach ist das jedoch leider nicht, wenn alle Erwartungen an einen gerichtet sind und man selber so schlecht nein sagen kann. Dass sie aber anstelle der Karibik in der Klapse landet, hätte selbst sie nicht für möglich gehalten. Peinlich nicht nur vor den Nachbarn, sondern auch deswegen, weil ihr ausgerechnet jetzt die große Liebe über den Weg läuft …

Erster Satz:

Ich beiße in ein Marmeladenbrot

Cover & Titel:

Das Cover wirkt verträumt und verliebt und irgendwie schön romantisch. OK und ein wenig kitschig, aber so sind Liebesromane ja nun mal. Der Titel passt auf den Punkt zum Inhalt des Buches und wird durch die Luftballons unterstrichen. Dieser Rosaton ist ziemlich gut gewählt. echt passend

Meine Erwartungen

Ich freute mich auf das Buch. Den Klappentext habe ich dieses mal zur Hälfte gelesen und ich hoffte, dass es ein gutes Buch werden würde. Ich erwartete schon eine verrückte Geschichte und irgendetwas mit Liebe.

Meine Meinung zum Buch

Das Buch ist TOLLLLL. Ganz ehrlich so etwas tolles habe ich lange nicht gelesen. Ich habe lange mit mir gerungen ob es vier oder fünf Sterne werden. Ich bin verliebt in das Buch, jedoch fehlt das letzte an mitgelieferten Emotionen. Die 5 Sterne Bücher von mir, da habe ich immer laut gelacht, mal kam ein Tränchen oder ich war in einer anderen Welt. Das hat dieser Roman nicht geschafft. Aber ansonsten einfach nur GENIAL. Die verschiedenen Krankheitsbilder in der Psychiatrie, der Psychologe und die dargestellten Protagonisten einfach genial auf den Punkt getroffen. Es spiegelt auf sarkastisch, skurriler, lustiger und doch realer Weise das Leben wieder und vor allem, das Leben, die Zeit in der Psychiatrie. Die typischen Charaktere der vorhandenen Krankheitsbilder sind auf den Punkt perfekt dargestellt. Und es geht nicht nur um Liebe, sondern auch um Freundschaft, Wagnis und dem Sinn des Lebens, aber ohne das Gefühl zu haben einen Ratgeber zu lesen. Nein es ist ein verspielter, romantischer Liebesroman mit einigen Lovestorys. Und nördlich verträumte Gegenden, die ich gerne mal besuchen würde. Danke für das mitgelieferte Rezept, das wird die Tage sicher mal probiert werden.

Ja wirklich, dieser ganze Input ist in so wenigen Seiten wirklich toll dargestellt.

Zitat:

„Jacky verdreht die Augen, ehe sie in unser Lachen einstimmt. Abrupt wird mir klar, wie kurzlebig und vor allem abwechslungsreich die Zeit hier drin ist. Avas Hamsterrad hat die Biege gemacht. Ich empfinde vergnügen in der Psychiatrie, wie irre ist das denn? Ab und zu quälen mich Gewissensbisse. …“

Fazit:

Ein sehr gelungenes, empfehlenswertes Buch, was ich euch nur ans Herz legen kann. Es spiegelt auf sarkastisch, skurriler, lustiger und doch realer Weise das Leben wieder.

Bewertung:

Leseprobe: hier klicken

  • Details zum Buch:
  • Autor: Liv Eiken
  • Verlag: Feuerwerke Verlag
  • Genre: Liebesroman, Drama
  • Seiten: 212
  • Erschienen am: 19.07.18
  • ISBN eBook: 978-3-945362-40-2
    ISBN Taschenbuch: 978-3-945362-41-9

    Preis: Taschenbuch: 9,99 €
  • E-Book: 3,49 €

    Und zum Schluss:

Vielen Dank an Frau Hägele vom Feuerwehrke Verlag, für das uns entgegengebrachte Vertrauen dieses Buch rezensieren zu dürfen Es ist mir/ uns eine Ehre mit diesem Verlag zusammenarbeiten zu dürfen. Auch einen großen Dank an die Autorin für das mitgelieferte Rezept, ich werde es bald ausprobieren.