[Hörbuchrezension Jule] Petra Hülsmann- Das Leben fällt wohin es will

Das Leben fällt wohin von Petra Hülsmann, gelesen von Nana Spier aus dem Lübbe Audio Verlag überzeugt als gelungener Roman mit Drama & Liebe

Klappentext

Party, Spaß und Freiheit – das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das – Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen „Chef“, den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten erwartet – zum Beispiel die Liebe …

Quelle Lübbe Audio

Erster Satz:

Ich war mal wieder extrem spät dran.

Cover & Titel

Den Titel finde ich wirklich gelungen, auch wenn man erst im Buch den Zusammenhang zum Inhalt findet, der dafür aber umso mehr Weitblick und Tiefsinn erhält. Beim Cover fehlte mir ein Boot, das Boot, welches ich durch den Rahmen ersetzt habe ;-). Denn dann wäre es fast perfekt getroffen. Irgendwie strahlt das Cover Leichtigkeit aus, was zu einer der beiden Protagonisten vielleicht wirklich passt, aber auf den schweren Inhalt und das doch nicht so positive Thema passt die Leichtigkeit jetzt nicht.

Meine Erwartungen

Ich erwartete ein leichtes, fluffiges Hörerlebnis mit „Liebesblümchen“ im Bauch. Zu gut, dass ich die Klappentexte nicht lese. Sonst wüsste man immer den ganzen Inhalt des Buches als Zusammenfassung, hätte aber auch gewuust, das es doch einen schwereren Inhalt gibt.

Meine Meinung zum Buch

Es war ein Hörerlebnis, welches gut im Auto zu erleben war. Das Ende einer CD war gut erkennbar und die Stimme der Sprecherin nach kurzer Eingewöhnung angenehm, auch wenn sie sehr viele Personen sprechen musste. Die Protagonisten waren wirklich gut charakterisiert und auch wenn keine Beschreibung zu den Personen erfolgte, habe ich die Leute vor mir gesehen. Auch die Stadt, die Landschaft, die Werft. Es ist der Autorin gelungen die Darsteller so zu inszenieren, dass mir bis auf einer, und das scheint so gewollt, unsympathisch war. Jeder hatte seine Eigenheiten. Das Ende war so ziemlich wie erwartet. Ich konnte es mir ab dem letzten Drittel etwa recht gut vorstellen. Zwischendrin war es wirklich mal so etwas wie spannend und hin und wieder berührte es mich. Vor allem in den Bereichen, in denen der Zustand der Schwester beschrieben wurde. Das ewige hin und her geeier in den Liebesgeschichten nervt mich allmählich, dass könnte man wirklich abkürzen, zumal so ein Hick Hack wohl selten gemacht wird. Da hört dann auch die Spannung bei mir auf, weil ja meist klar ist, dass am Ende alles gut wird. Das ist auch der große Kritikpunkt an dem Roman. Es läuft am Ende alles zu glatt. Eine schöne Abwechslung war die Story rund um die Werft und die Entwicklung, da gefiel mir der Ausgang und es war mal etwas anderes. Auch die Tatsache, dass die Krankheit der Schwester zwar ein Hauptinhalt der Story war, aber nie zu dominant in den Vordergrund rückte, fand ich ganz angenehm. Im Großen und Ganzen war es echt schön, aber der i Punkt für die 5 Punkte, die mich heulen ließen und mitfiebern, die fehlten mir noch, 4 Punkte sind bald ein bisschen wenig. Richtig cool fand ich auch die Geschichte rund um den Seemann

Zitat: 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit: 

Eine schöne runde Story rund um Liebe Schicksal und eine Werft. Um die Leichtigkeit und die Ernsthaftigkeit eines Lebens. Die Stimme der Sprecherin ist nach kurzer Gewöhnung wirklich angenehm und das Ende der CD erkennbar.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung
Zwinkerlings_Bibliothek_1_Buch_Bewertung
4 1/2

Leseprobe

Hörprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Petra Hülsmann
  • Sprecherin: Nina Spier
  • Redaktion: Ulla Mothes
  • Verlag: Lübbe audio
  • Genre: Drama, Liebesroman
  • Seiten: 513
  • Länge: 450 min 6 CD´s
  • Erschienen am: 1.06.2018
  • ASIN eBook: B01N8RIPM4
  • ISBN 10: 3404175220
  • ISBN Hörbuch: 978-3-7857-5480-1
  • Preis: 10,00 €
  • E-Book: 9,99 €
  • Hörbuch: 13,99 €

Und zum Schluss

Dieses Buch ist kein Rezensionsexemplar, Ich habe es persönlich käuflich erworben.

[Hör/Buchrezension] Ka Hankock- Tanz auf Glas

Dieses Hör/Buch Tanz auf Glas von Ka Hanckock ist wirklich emotional und treibt einem die Tränen in die Augen. Ein Drama folgt einem Anderen.

Klappentext:

Jede Liebe ist ein Tanz – manchmal kompliziert, manchmal wunderschön Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Als ihr Leben eine dramatische Wendung nimmt, wird die Kraft ihrer Gefühle einer harten Prüfung unterzogen.

Erster Satz:

Ich lernte den Tod auf einer Party kennen.

Cover & Titel:

Der Titel hat etwas Zerbrechliches und kommt erst am Ende des Hör-/Buches zur Aufklärung. Wobei es symbolisch gut zum Inhalt passt. Das Cover ist sehr schön, mit einer Gewissen weise des Ausdruckes, welcher zum Titel passt. Jedoch ist es nur ein kleiner Teil der Aussage des Inhaltes. Ich hatte mir vielleicht noch etwas aussagekräftigeres gewünscht.

Meine Erwartungen:

Das Buch habe ich ls Rezensionsexemplar bekommen, da ich es nicht schaffe zu lesen nun als Hörbuch. Es wurde viel darüber gesprochen und ich hatte wirklich Hoffnung, das dies ein emotionaler Roman wird.

Meine Meinung zum Buch:

Zu Beginn fand ich den Roman sehr langwierig und ich habe erst nicht verstanden, warum es so in die Länge gezogen wird, um was es eigentlich geht. Da dachte ich schon: „Na toll, wird wohl wieder nur eine Dreier Bewertung, bis dann die Wende kam, und klar wurde, dass das „Vorspiel“ wirklich wichtig war, wenn auch verwirrend zu Beginn. Die Erkrankung der Bipolaren Störung wurde gut aufgearbeitet und der Alltag mit einem betroffenen Menschen sehr deutlich dargestellt. Aber in dem Roman trifft ja ein Drama auf das Nächste. Da kommt die eigentliche Liebesgeschichte schon fast in den Hintergrund. Und so viele Schicksale und Erkrankungen in einem Roman hat man selten und schon gar nicht in der Kombination. Verlust eines Kindes, Familie, Krebs, Verluste und noch ein Stück Fantasie verpackt in einem, zum Schluss sehr packenden Roman. Man musste ich mich zusammenreißen im Auto nicht loszuheulen in den letzten Teilen der Geschichte. Und es wird wieder einmal Klar, wie froh alle sein können die Gesund sind und nicht täglich mit der Angst leben zu müssen, dass wieder ein Tumor entdeckt wird oder eine andere Katastrophe naht. Der Roman geht schon an die Nieren.

Die Stimmen der Sprecher waren sehr angenehm und passten zu jeder Zeit zum Kontext. Auch ein CD- Ende wurde, durch die immer wiederkehrende Melodie aufgezeigt. Dies finde ich sehr wichtig. Ich mag es nicht, wenn die CD einfach von vorne beginnt das zerstört für mich immer den Hörfluss. Und wenn die Melodie noch so gut zum Inhalt passt, diese Melancholie transportiert, wertet es die gesamte Atmosphäre noch auf und transportiert den Inhalt noch besser an den Leser.

 Zitat:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit:

Zäher Beginn mit einem mega emotionalem Ende, bei dem so einige Tränen geflossen sind.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe: hier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Preis Buch: 9,99 €
  • eBook: 9,99 €
  • Hörbuch: 9,99 €

Und zum Schluss

Dieses Hörbuch war ein eigener Kauf, das Buch habe ich als Rezensionsexemplar vor 3 Jahren bekommen.

Patricia Causey – Das Brustgespenst

Ein Buch von Patricia Causey der den Titel Brustgespenst trägt. Ein gelungenes emotionales Buch mit einigen Höhen und Tiefen

Klappentext

In der Mitte ihres Lebens erhält Katia die Diagnose Brustkrebs. Diese schwere Diagnose zieht ihr den Boden unter den Füßen weg und ein dichter Nebel legt sich über den klaren Verstand.

Sie muss nun eine schwere Entscheidung treffen und findet dabei Hilfe bei ihrem Lebenspartner Uwe, Freunde und der Familie.

Viele Hürden sind zu bewältigen, doch findet sie schließlich wieder neuen Mut. Neue Pläne und Abwechslungen verleihen ihr Leben nach der Diagnose einen Hoffnungsschimmer. Doch dann schlägt das Schicksal erneut wieder zu.

Erster Satz:

Wir lieben unser eben Tag ein Tag aus mit den kleinen und den großen Hindernissen im Alltag.

Cover & Titel

Das Cover und der Titel sind mega gut getroffen. Wenn man die Geschichte kennt trifft es das Cover auf den Punkt und die wichtigsten Inhalte sind sehr stilvoll verarbeitet. Mea gelungen. Der Titel sagt alles und wird im Text verwendet. Punktlandung würde ich sagen.

das Brustgespenst

Meine Erwartungen

Ich erwartete eine Geschichte, wo ich nicht von ausging, dass sie an eine wahre Begebenheit angelehnt ist. Ich erhoffte mir zu verstehen wie es die Betroffenen aufnehmen und wie sie es verarbeiten. Und ich hoffte auf eine fesselnde Geschichte. Ich schreibe absichtlich GESCHICHTE.

Meine Meinung zum Buch

Leider, leider, leider ist es nicht nur eine Geschichte, sondern scheint auf wahrer Begebenheit zu basieren. Im Vorwort wird an eine Person gedacht. Ich frage mich zwar nach wie vor, wie es gelang die letzten Worte der Person so aufschreiben zu können, aber dies darf gern ein Geheimnis bleiben. So wirklich wissen möchte ich es dann glaube ich nicht. Mir fällt es schwer, solche Erfahrungsberichte zu „bewerten“ in fesselnd und anderen Adjektiven, weil es anmaßend rüber kommen könnte. Aber dieses Buch brachte mich seit langem wieder zum Tränen vergießen, zum freuen und trauern, Es war mal wieder eine Geschichte die etwas transportierte, nicht nur eine Botschaft. Nein, auch Gefühle. Ich glaube nicht, dass ich die gedruckte Endversion habe, denn in meinem Ebook sind so einige Wortfehler drin, wo in dem Satz keinen Sinn machen, das ist auch der Grund, warum ich nicht volle Punkte geben kann. Das ist aber auch der einzige Grund. Ich bin wirklich sehr angetan von der „Erfahrungsgeschichte“..

Zitat: 

„Nun sitzen wir alle beisammen und essen. Das Boeuf Bourguignon ist Uwe dieses Mal besonders gut gelungen. Dazu hat er Kartoffelpüree gezaubert, das mir wie Butter auf der Zunge zergeht. Nach dem Essen rücke ich die Nachricht heraus. Dennoch hatte ich ein Gefühl, dass alle bereits eine Ahnung darüber hatten, dass es heute noch etwas zu verkünden gab.“

Fazit: 

Eine für mich sehr ansprechende Erfahrungsgeschichte, die leider zu viel Realität hat, was die Faszination an dem Buch sich falsch anfühlen lässt. Es ist zum Gedenken an eine Person im Vorwort. ..

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Patrivia Causey
  • Verlag: epubli, Amazon Media EU S.à r.l.
  • Genre: Biographie / Erinnerung
  • Seiten: 140
  • Erschienen am: 05.10.17
  • ASIN eBook: B00D1G4LL4
  • ISBN: B0767MBKZG
  • Preis: 6,99€
  • E-Book: 0,99€

Und zum Schluss

Ich bedanke mich bei dem Verlag und der Autorin für das entgegengebrachte Vertrauen, dieses Buch rezensieren zu dürfen.

[Rezension] Frank Pape – Gott, du kannst ein Arsch sein – Stefanies letzte 296 Tage

Stefanie erfährt wenige Wochen nach ihrem 16. Geburtstag, dass sie in 6-12 Monaten sterben wird. Von nun an rechnet sie ihre Zeit runter, ohne das genaue Enddatum zu kennen und merkt, wie bedeutend die Selbstverständlichkeit des Lebens ist. Das Buch ist eine hoch emotionale Reise durch 296 Tage voller Liebe, Enttäuschungen, Hass, Wut und Rebellion. Es weckt neuen Lebensgeist und gibt einen tiefen und realen Einblick in das Sterben.

Klappentext zu Gott, du kannst ein Arsch sein:

Stefanie erfährt wenige Wochen nach ihrem 16. Geburtstag, dass sie in 6-12 Monaten sterben wird. Von nun an rechnet sie ihre Zeit runter, ohne das genaue Enddatum zu kennen und merkt, wie bedeutend die Selbstverständlichkeit des Lebens ist. Das Buch ist eine hoch emotionale Reise durch 296 Tage voller Liebe, Enttäuschungen, Hass, Wut und Rebellion. Es weckt neuen Lebensgeist und gibt einen tiefen und realen Einblick in das Sterben.

 

Erster Satz:

Mein Name ist Stefanie. Ich bin 16 Jahre alt und lebe mit meinen Eltern, meiner kleinen Schwester Lola, zwei Hunden, vier Hühnern, zwei Katzen und drei Pferden in einer westfälischen Kleinstadt.

 

Cover und Titel:

Gott_du_musst_ein_Arsch_sein
Foto: Claudia Grajek

Das Cover und den Titel habe ich erst gesehen, nachdem ich auf die Geschichte aufmerksam wurde. Ich finde es sehr gelungen und Provokant, genau wie den Titel.Passend zu einem starken Teenager der leider zu früh gehen musste.

 

Meine Erwartungen:

Da ich schon einige Bücher in dieser Form mit diesem Schicksal gelesen habe, dachte ich zu wissen, was auf mich zu kommen würde. Meine Erwartungen waren schon hoch, da ich schon einige sehr gute Bücher in dieser oder ähnlicher Form gelesen hatte.

 

Meine Meinung zum Buch:

Ich bin über das Internet auf das Buch gekommen und hab es mir von meiner Schwester mitbringen lassen von der Frankfurter Buchmesse. Der Autor hat es mir bzw. meiner Schwester signiert und als Rezensionsbuch zur Verfügung gestellt. Ich war mega glücklich darüber.

Ich habe das Buch binnen drei Stunden gelesen. Es war so wahnsinnig fesselnd, bewegend und traurig zu gleich. Es ist grandios geschrieben erinnert inhaltlich an ein Tagebuch, liest sich aber wie eine Geschichte. In den letzten 60 Seiten habe ich mit vielen Tränen gekämpft und verloren. Ich bin jedesmal überrascht, wie Jugendliche bzw. Kinder mit dem Thema umgehen und wie stark sie sind. Vor Stefanie habe ich wirklich eine große Hochachtung. Im Anschluss an das Buch stellte ich fest, wie man sein Leben einfach nur durch Arbeit an einem vorbei ziehen lässt, statt Momente zu genießen oder einfach mal zu machen auf was man Lust hat. Ich wurde wach und dachte nach. Es verbindet mich aber auch irgendwie mit einem komischen Gefühl dieses Buch zu rezensieren und zu urteilen, weil es eine wahre Geschichte ist. Und ich finde es schwer sich unterhalten zu fühlen. Es ist eine tragische, wahre Lebenserfahrung, die Stefanie mit uns teilt.  Aber der Wunsch von Stefanie wird wahr. Sie wird nie vergessen und durfte in Frieden bei ihrem Pferd einschlafen, so wie sie es sich gewünscht hatte.

 

Zitat:

„….So habe ich mir vorgenommen meinen besten Freunden, Justus, meinen Eltern, Regine und meiner Schwester einen Brief zu schreiben, den sie erst nach meinem Tod lesen dürfen. Etwas, was sie eben als Erinnerung an mich behalten sollten. Aber wann sollten sie den bekommen und wer sollte sie ihnen geben. „….

 

Fazit:

Ein Buch was man gelesen haben sollte. Die wahre und leider traurige Realität echt und berührend.

 

Bewertung

Logo Zwinkerlings BibliothekLogo Zwinkerlings BibliothekLogo Zwinkerlings BibliothekLogo Zwinkerlings BibliothekLogo Zwinkerlings Bibliothek

 

Leseprobe:  findet ihr hier.

 

Details zum Buch:

  • Autor: Frank Pape
  • Verlag: Tour des Lebens GmbH
  • Anzahl der Seiten: 131
  • Auflage: 2. Überarbeitete und ergänzte Ausgabe 2015
  • Erscheinungsjahr: 2014 für die deutschsprachige Auflage
  • Preis Buch gebunden 16,90 €
  • ISBN: 9783981699807
  • Genre: Erfahrung

 

Danksagung:

Ein großer Dank geht an Frank Pape, nicht allein dafür, dass er mir das Buch signiert zur Verfügung stellte, sondern vor allem deshalb, weil er Stefanie den Wunsch erfüllte hat es fertig zu schreien und zu veröffentlichen.

 

Verein Ein Lächeln für Dich e.V.:

Ein_Laecheln_fuer_dich_eV
Bild von Ein Lächeln für dich e.V.

Frank Pape hat aufgrund dieser Erfahrung den Verein Ein Lächeln für Dich e.V. gegründet, wo er Menschen in der letzten Zeit Ihres Lebens mit dem Besuch bei den Pferden noch einmal eine schöne Zeit schenkt.

Mehr dazu könnt ihr auch auf unserem Blogbeitrag Ein Lächeln für Dich e.V. erfahren.