[Rezension C] Rose Snow – Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne, Band 3)

Rose Snow – Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne – Ein schöner Abschluss einer Romantasy Trilogie in der Farbe rot 🙂

Klappentext

Nach Ethans Rückkehr gilt es keine Zeit zu verlieren, denn unzählige Menschenleben stehen auf dem Spiel. Um sich gemeinsam mit Cedric für ihr Verhalten zu verantworten, reist Stella mit ihren Kommilitonen zur Eastside University und hofft, dort eine Lösung zu finden. Auch Ethan begleitet sie – und während sich Stella zwischen den beiden Jungs hin- und hergerissen fühlt, überschlagen sich die Ereignisse und bringen die Sternzeichnerin in große Gefahr …


Erster Satz:

>>Sie können gehen<<, sagte Rektor Cloney hart udn ich stand automatisch auf, während meine Augen noch immer Ethans Gesicht fixierten.

 

Cover & Titel:

Die 11-Gezeichneten

Ich mag die Farbwahl des dritten Bandes. Rot wie die Liebe, die auch in dem Roman eine wichtige Rolle spielt. Die Farben passen wirklich hervorragend zur Kernaussage bzw. zum Inhaltsschwerpunkt der Romane. Außerdem sieht die Farbkombination schön zusammen aus.

Meine Erwartungen:

Da ich schon die ersten beiden Bände gelesen habe, hatte ich jetzt keine besonderen Erwartungen. Ich freute mich darauf zu erfahren, wie es weitergeht und war gespannt, was das Ende für die Leser bereithält.

 

Meine Meinung zum Buch:

Mit dem dritten Teil gibt es einen würdigen Abschluss der Trilogie. Wobei ich sagen muss, dass mein Lieblingsteil Band 2 war.
In Teil 3 gilt es wie auch in Band 1 und 2 eine weitere Mission zu erfüllen. Die Mission, die alles wieder ins Lot bringen soll. Doch irgendwie fand ich die Mission nicht ganz so schön umgesetzt wie die ersten beiden Missionen. Mir gefiel der Ausgang der Mission nicht bzw der Grund, warum das Energienetz überhaupt in Gefahr war.
Die „Liebesgeschichten“ im letzten Teil waren jedoch toll.

Das Buch an sich ist auch wieder sehr spannend zu lesen gewesen und daher war ich auch schnell durch. Schade, dass die Trilogie jetzt zu Ende ist.

Könnte ich mir in Bezug auf die Trilogie etwas wünschen, so würde ich mir wünschen, dass Die 11 Gezeichneten verfilmt werden würde.

 

Zitat:

 „Für einen Moment lang blickten wir einander nur an, ich sah in sein gebräuntes Gesicht mit den grünen Augen, sah eine Mischung aus Erleichterung und Verlangen darin, udn dann war er mit einem Schritt bei mir udn zog mich in seine Arme. Tief atmete ich seinen vertrauten Geruch ein udn eine Welle schlechten Gewissens brandete über mich hinweg, weil ich diesen Arsch Cedric geküsst hatte, während er irgendwo da draußen war.“

Fazit:

Ein schöner Abschluss einer Romantasy Trilogie :-).

 

Bewertung:

 

 

 

Leseprobe: hier klicken

 

Details zum Buch:

  • Autor: Rose Snow
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Genre: Romantasy
  • Seiten: 387
  • Erschienen am: 16. Juli 2017
  • ISBN: 978-1521850787
  • ASIN: B073YH8RN9
  • Preis E-Book: 0,99 €

 

Reihe:

Die_Elf_Gezeichneten Reihe
  1. Die 11 Gezeichneten: Das erste Buch der Sterne
  2. Die 11 Gezeichneten: Das zweite Buch der Sterne
  3. Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne
Auf Amazon könnt ihr euch die ganze Reihe anzeigen lassen oder kaufen: hier klicken*.

 

Über die Autorinnen:

Hä? Anna? Pfeffer? Rose? Snow?
Wir hören auf all diese Namen.

Denn hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 72 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.
Seit dem Sommer 2014  schreiben wir gefühlvolle Fantasy – außerdem ist im September 2016 unser erster Jugendroman bei cbj erschienen.
Kühn nachgerechnet sind wir schon seit unfassbaren 22 Jahren befreundet. Wir kennen uns aus unserer Schulzeit und schreiben trotz der Distanz Wien – Hamburg miteinander. Bedeutet: Unzählige Stunden via Skype, schallendes Gelächter und das Teilen tiefster Geheimnisse, auch wenn sie noch so peinlich sind.
Quelle: Zitat von der Seite http://www.rosesnow.de/autoreninfo-2/

Danksagung

Ich bedanke mich ganz herzlich bei den Autorinnen Rose Snow für das Rezensionsexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Vielen Dank :-D!

[Rezension C] Rose Snow – Die 11 Gezeichneten: Das zweite Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne, Band 2)

Das zweite Buch der Sterne: Der beste Teil der Trilogie. Ein Romantasy-Roman der auch mich als Liebesromanleserin packt und nicht mehr loslässt.

Klappentext zu Rose Snow – Die 11 Gezeichneten: Das zweite Buch der Sterne:

Stellas Welt liegt in Scherben. Ihr geliebter Zwillingsbruder Cas wurde vergiftet und der einzige Weg, ihn zu retten, besteht darin, mit ihren 11 Gezeichneten aufzubrechen und eine gefährliche Mission zu bestreiten. Das Problem dabei: Weder Stella, noch die von ihr geküssten Jungs fühlen sich auf die vor ihnen liegende Aufgabe vorbereitet – und die Spannungen in der Gruppe nehmen immer weiter zu. Wie sollen sie so die Mission überleben? Darüber hinaus fehlt auch noch von Ethan jede Spur und Stella fällt es zunehmend schwerer, sich von Cedric fernzuhalten …


Erster Satz:

„>>Wie geht es ihm?<<„

 

Cover & Titel:

Das_zweite_Buch_der_Sterne

Am Cover konnte ich sofort erkennen, dass es sich um die 11 Gezeichneten Trilogie handelt. Denn das Motiv ist gleich nur die Farbe hat sich geändert. Die Farbe passt auch super zu Band 2. Denn Grün ist bekanntlich die Farbe der Hoffnung,  und die spielte im zweiten Teil eine ganz große Rolle. Ansonsten finde ich das Motiv richtig hübsch und symbolisch sehr passend. Auch der Titel könnte nicht passender sein.

Meine Erwartungen:

Ich kannte ja nun schon den ersten Teil und wusste was mich erwartet. Ich ging davon aus, dass das Buch in derselben Art & Weise geschrieben ist, wie der erste Teil. Ich freute mich auch sehr auf den Fortgang der Geschichte, denn das erste Buch endete ja mit einer recht fiesen Stelle :-).

 

Meine Meinung zum Buch:

Mir gefiel der zweite Teil der Trilogie am besten. Es war ein sehr spannender Teil und es machte Spaß den Romantasy Roman zu lesen. Es gab zwar Dinge die vorhersehbar waren, aber einige Szenen überraschten mich auch. Und so ganz Friede, Freude, Eierkuchen war es dann doch nicht. Klasse fand ich auch die Kampeleien der Jungs, da das „Reviergehabe“ auch in der realen Welt oft zu beobachten ist. Auch im Teil 2 war der Fantasyanteil so, dass ich mir die Geschichte trotzdem noch sinnvoll bildlich vorstellen konnte und ich somit auch Teil 2 jedem empfehlen kann, der eigentlich kein Fantasy liest. Die Fantasy-Elemente passen sehr gut in die Geschichte und runden die Handlung vernünftig ab. Kurz gesagt: Die Fantasay Elemente machen Sinn, sie gehören in diesem Fall einfach dazu. Ich habe mir sogar gewünscht auch so tolle Fähigkeiten zu haben. Ich wäre gerne mal ein Mentaler (aber nur kurz, weil ich glaube, dass das Gedankenlesen ganz schön deprimierend ist) oder ein Sternzeichner.
Beim Lesen habe ich mal darauf geachtet welche Teil von der einen und welcher Teil von der anderen Autorin geschrieben sein könnte. Aber ich finde es nicht heraus. Es liest sich wirklich, als ob das alles auch einer Hand käme. Das finde ich wirklich beeindruckend!
Der Schreibstil von Rose Snow lässt sich wirklich gut und flüssig lesen, auch wenn ich meine Zeit gebraucht habe. Es gibt ja so Bücher die lese ich in einem Ruck runter ohne zu merken, wie schnell ich über die Seiten fliege. Bei die 11 Gezeichneten brauchte ich für eine Seite schon etwas länger. Das schöne ist, dass sich das Buch trotzdem kurzweilig liest und ich dadurch das Lesen richtig genießen konnte. Ich hatte das Gefühl live dabei zu sein und die Charaktere dabei zu beobachten, wie sie auf den Portalzug springen oder die Eiswürfel im Glas gefrieren lassen.

Zitat:

 „Der Rector nickte. >>Ich weiß, dass wir viel von dir verlangen, Stella<<, erklärte er. >>Aber wir werden dir mehr über die Mission erzählen, weit mehr, sobald deine Gezeichneten auf der Westside eingetroffen -<< In dem Moment klopft es an der Tür und Cedric betrat den Raum. „

Fazit:

Der beste Teil der Trilogie. Ein Romantasy-Roman der auch mich als Liebesromanleserin packt und nicht mehr loslässt.

Bewertung:

 

Leseprobe: hier klicken

 

Details zum Buch:

  • Autor: Rose Snow
  • Verkauf durch:  Independently published
  • Genre: Romantasy
  • Seiten: 373
  • Erschienen am: 02. Juli 2017
  • ISBN: 978-1521741696
  • ASIN: B073MQKQRX
  • Preis: 9,90 €
  • Preis E-Book: 3,99 €

 

Reihe:

Die_Elf_Gezeichneten

 

  1. Die 11 Gezeichneten: Das erste Buch der Sterne
  2. Die 11 Gezeichneten: Das zweite Buch der Sterne
  3. Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne
Auf Amazon könnt ihr euch die ganze Reihe anzeigen lassen oder kaufen: hier klicken*.

 

Über die Autorinnen:

Hä? Anna? Pfeffer? Rose? Snow?
Wir hören auf all diese Namen.

Denn hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 72 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.
Seit dem Sommer 2014  schreiben wir gefühlvolle Fantasy – außerdem ist im September 2016 unser erster Jugendroman bei cbj erschienen.
Kühn nachgerechnet sind wir schon seit unfassbaren 22 Jahren befreundet. Wir kennen uns aus unserer Schulzeit und schreiben trotz der Distanz Wien – Hamburg miteinander. Bedeutet: Unzählige Stunden via Skype, schallendes Gelächter und das Teilen tiefster Geheimnisse, auch wenn sie noch so peinlich sind.
Quelle: Zitat von der Seite http://www.rosesnow.de/autoreninfo-2/

Danksagung

Ich bedanke mich ganz herzlich bei den Autorinnen Rose Snow für das Rezensionsexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Vielen Dank :-D!

[Rezension C] Rose Snow – Die 11 Gezeichneten: Das erste Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne, Band 1)

Ein fesselnder Romantasy Roman, der auch Lesern gefallen könnte, die sonst kein Fantasy lesen

Klappentext:

Seit jeher lieb Stella die Sterne  – ohne zu ahnen, wie tief ihre Verbindung zu ihnen tatsächlich ist. Das erkennt sie erst, als sie mit ihrem Zwillingsbruder Cas an eine geheimnisvolle Universität gelangt, auf die schon ihre Eltern gegangen sind. Kurz nach der Ankunft begegnet Stella dort dem selbstbewussten Cedric, der nicht nur der heißeste Typ der Uni ist, sondern Stella auch viel zu schnell viel zu nahe kommt. Mit seiner unausstehlichen Art bringt er sie nicht nur aus dem Konzept, sondern sorgt auch für Ereignisse, die Stellas Zukunft tiefgreifend verändern …


Erster Satz:

Tausend Sterne funkelten am Nachthimmel.

 

Cover & Titel:

Die Elf gezeichneten - Rose Snow Band 1

Ich mag das Cover des ersten Bandes sehr. Durch die Bewegung der Figur, die wahrscheinlich Stella darstellen soll und den Sternen sieht das Cover irgendwie magisch aus. Der Eindruck, dass etwas Fantasy in dem Roman sein könnte, wird durch den tollen und sehr passenden Titel unterstrichen. Auch, dass die „11“ aus Sternen besteht, passt sehr gut zum Inhalt des Buchs. Ich finde das Cover sehr passend zur Zielgruppe der jüngeren Leserinnen.

Meine Erwartungen:

Ehrlich gesagt war ich etwas skeptisch, denn ich lese Fantasy ja normalerweise nicht. Da ich aber seit der Buchmesse damit liebäugele mal ein Buch von Rose Snow zu lesen und wie eine ganz ganz tolle Rezensionsanfrage erhalten haben, nahm ich dieses Buch zum Anlass und hoffte, dass es mir gefallen würde.

 

Meine Meinung zum Buch:

Das Buch übertraf meine Erwartungen vollkommen. Es gefiel mir so gut, dass ich mir sofort Band 2 und Band 3 als Taschenbuch bestellte. Denn diese Trilogie möchte ich in meinem Regal stehen haben – und dass nicht nur, wegen der schönen Cover!
Mich hat das Buch von Anfang an gefesselt. Die Idee der Geschichte ist einfach grandios. Der Fantasy Anteil ist auch so geschrieben, dass es selbst Leute lesen können, die normalerweise kein Fantasy lesen. Das lag vor allem daran, dass ich mir die fantastischen Szenen sehr gut bildlich vorstellen konnte und die Logik dahinter passte. Es ist auch nicht zu abgespaced. Eigentlich handelt es sich bei dem Roman ja auch um Romantasy und nicht um reine Fantasy. Wobei es im Grunde (noch?) keine Liebesgeschichte gibt. Vielleicht entwickelt sich aber noch eine? Ich fände es lustig wenn es so eine Uni wirklich gäbe und hätte auch gerne eine so tolle Gabe <3 .=““ p=““>
Für mich war das Buch wirklich eine tolle Abwechslung neben den ganzen Liebensromanen :-).

Die Kapitel des Buches sind recht kurz, sodass man schnell mal noch ein Kapitel lesen kann, was dazu führte, dass ich schnell noch mal eins und noch eins usw. gelesen habe. Kurz gesagt: ich hatte das Buch recht schnell durch.

Zur Zielgruppe: Ich würde die Zielgruppe eher bei den jüngeren Lesern ansetzten. Vielleicht ab 12 Jahren oder sogar früher. Mir hat das Buch aber auch sehr viel Spaß gemacht und ich bin 29. Wobei ich natürlich auch sehr gerne Young Adult Romane lese. Ich könnte mir vorstellen, dass dieses Buch den Lesern gefallen wird, die auch Spaß an den der Silber-Trilogie von Kerstin Gier hatten oder denen das Buch Nachtbeben von Jenna Strack gefallen hat. Vielleicht hat ja einer von euch das Buch schon gelesen und kann unten in den Kommentaren noch andere Bücher nennen, die von der Art her ähnlich sind, damit es die anderen Leser besser einordnen können?

</3>

Zitat:

 „>>Ich verstehe es nicht<<, sagte ich. >>Ihr habt uns doch hierhergebracht, wir hatten uns doch schon für die Columbia entschieden. Warum seid ihr jetzt dagegen?<< >>Wir sind nicht dagegen<, erklärte Dad und drückte sanft die Hand unserer Mutter. >>Wir wollen nur nicht, das ihr euch von allem blenden lasst.<< …
>>Aber jetzt mal im Ernst<<, fuhr ich fort. >>Was ist hier los? Ihr verhaltet euch total eigenartig, seit ihr die Westside erwähnt habt. Warum seid ihr so unlocker und nervös?<< >>Die Westside ist eben anders als gewöhnliche Unis<<, erklärte mein Vater“
 

Fazit:

Ein fesselnder Romantasy Roman, der auch Lesern gefallen könnte, die sonst kein Fantasy lesen

Bewertung:

 

Leseprobe: hier klicken

 

Details zum Buch:

  • Autor: Rose Snow
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Genre: Romantasy
  • Seiten: 341
  • Erschienen am: 19.06.2017
  • ISBN: 978-1521539620
  • ASIN: B072SQL2ZK
  • Preis: 9,90 €
  • Preis E-Book: 0,99 €

 

Reihe:

Die_Elf_Gezeichneten Reihe

  1. Die 11 Gezeichneten: Das erste Buch der Sterne
  2. Die 11 Gezeichneten: Das zweite Buch der Sterne
  3. Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne
Auf Amazon könnt ihr euch die ganze Reihe anzeigen lassen oder kaufen: hier klicken*.

 

Über die Autorinnen:

Hä? Anna? Pfeffer? Rose? Snow?
Wir hören auf all diese Namen.

Denn hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 72 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.
Seit dem Sommer 2014  schreiben wir gefühlvolle Fantasy – außerdem ist im September 2016 unser erster Jugendroman bei cbj erschienen.
Kühn nachgerechnet sind wir schon seit unfassbaren 22 Jahren befreundet. Wir kennen uns aus unserer Schulzeit und schreiben trotz der Distanz Wien – Hamburg miteinander. Bedeutet: Unzählige Stunden via Skype, schallendes Gelächter und das Teilen tiefster Geheimnisse, auch wenn sie noch so peinlich sind.
Quelle: Zitat von der Seite http://www.rosesnow.de/autoreninfo-2/

Danksagung

Ich bedanke mich ganz herzlich bei den Autorinnen Rose Snow für das Rezensionsexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Vielen Dank :-D!