[Rezension Jule] Helena Hellenbucher – SELBSTWERTGEFÜHL FÜR KINDER UND JUGENDLICHE.: 13 Wege Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein meines Kindes zu stärken.

Klappentext

Kinder zu zeugen und auf die Welt zu bringen ist recht leicht. Schwerer tun sich Eltern jedoch, ihre Kinder zu erziehen und ihnen das nötige Handwerkszeug für die Zukunft an die Hand zu geben. Hierzu habe ich über die Weihnachtstage einen kleinen Ratgeber gelesen, den ich ihnen nun vorstellen möchte.

Suchen Sie nach der Möglichkeiten Selbstwertgefühl ihres Kindes zu stärken? Dann ist dieses Buch genau das richtige für Sie! Dieses Buch behandelt die Themen

Selbstbewusstsein, Nähe, Bindung, Vertrauen, gewaltfreie Kommunikation, Respekt und Gemeinsamkeit bei Kindern und Eltern, es taucht aber auch in konkrete Beispiele ein, beleuchtet die verschiedenen Altersstufen und geht sogar auf den Fall einer Scheidung ein. Mit diesem Buch bekommen Sie 13 Strategien aufgezeigt und werden immer mal wieder selber an die Hand genommen. 

Jeder von uns wünscht nur das Beste für die eigenen Kinder. Wir hoffen, dass unsere Schätzchen ihren Weg im Leben finden, diesen auch gehen und glücklich dabei werden.
Einige Kinder verfügen von vorneherein über ein sehr ausgeprägtes Selbstbewusstsein, andere hingegen sind schüchtern und trauen sich weniger zu. Oft ist man, als Elternteil, ratlos, was in diesem Fall zu tun wäre.

Leider kann man Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl nicht wiegen oder anderweitig messen. Daher mag die Aufgabe der entsprechenden Erziehung auf den ersten Blick undankbar erscheinen, denn die wirklichen Früchte der ganzen Mühen, werden erst viel später eingefahren. Zuerst „arbeiten“ Sie Jahr um Jahr ins Blaue hinein.

Man kann sich als Eltern noch so sehr bemühen, am Ende gibt es keine Garantie, dass im Leben des Nachwuchses alles glatt und reibungslos verläuft. Es kann vieles passieren und es wird auch vieles passieren. Aber je besser Ihr Kind für alle Eventualitäten ausgerüstet ist, umso leichter wird es auch alles durchstehen. 

Da ich selbst Mutter von einer 14-jährigen Tochter und einem 11. jährigen Sohn bin, weiß ich aus dem Alltag wie anstrengend es sein kann, die eigenen Sprösslinge zu selbstbewussten Menschen zu erziehen. Umso froher und stolzer ist man aber dann, wenn die Früchte der eigenen Bemühungen sichtbar werden. In diesem Buch habe ich meine Beobachtungen und Erfahrungen niedergeschrieben, mit der Hoffnung auch anderen Eltern damit zu helfen.

Erster Satz:

Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein und Selbstliebe, was ist das eigentlich?

Cover & Titel

Das Cover ist interessant gestaltet, erinnert doch aber eher an einen Jugendfantasieroman als an ein Sachbuch. Jedoch ist der Titel in Verbindung mit der Katze und dem Wolf doch sehr geschickt gewählt. Vielleicht stört mich ein wenig die dunkle düstere Farbe. .

Meine Erwartungen

Ich erwartete ein Sachbuch bei dem ich was mitnehmen kann. Inhalt die mir für meine Arbeit in meinem Job neue Erkenntnisse bringen und Ideen zur Umsetzung des Themas liefern.

Meine Meinung zum Buch

Inhaltlich hat das Buch einiges zu bieten, bleibt dabei aber schön kompakt. Jedoch wiederholt sich auch viel. Das was von der Autorin dargestellt ist ist eine Meinung und basiert auf Wissen und Erfahrung, jedoch vermute ich lesen es genau die Eltern, die eh schon viel richtig machen. Und dann ist der Mehrwert nicht mehr ganz so hoch. Für meine Arbeit als Ergotherapeutin kann ich jetzt nicht so viel mitnehmen, aber das ein oder andere berücksichtigen. Vor allem beim Umgang mit dem Kind meines Partners. Was mir gefällt ist der Umstand das die Autorin Regeln für wichtig hält, aber immer wieder auf die Wörter RESPEKT und WERTSCHÄTZUNG gegenüber den Kindern eingeht, was in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich scheint. Die 13 Wege sind nachvollziehbar, man weiß sie eigentlich, aber es tut auch gut, sie mal wieder vors Auge geführt zu bekommen und zu verinnerlichen.

Zitat: 

„Viele Ängste mit denen sich ihr Kind rumschlagen muss, entstehen aus einer Unerfahrenheit. Man hat Angst vor etwas, weil man es noch nie getan und nur einige vage Vorstellungen davon hat, wie es wird und was es mit einem macht/machen wird.“

Buch 27%

Fazit: 

Eine schöne kompakte Lektüre, die einem wichtige Dinge im Umgang mit dem Kind verdeutlicht, vor Augen hält und Anregungen gibt.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Helena Hellenbucher
  • Verlag:  Independently published
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Genre: Liebesroman /übersinnliche Romane
  • Seiten: 81
  • Erschienen am: 06..12.2019
  • ASIN eBook: B082FNB1K8
  • ISBN:  978-1672374781
  • Preis: 9,95€
  • E-Book: 3,99€

Und zum Schluss

Ich bedanke mich bei der Autorin für das mir entgegengebrachte Vertrauen, dieses Buch rezensieren zu dürfen.