[Hörbuchrezension Jule] Cecilia Ahern- P.S. Ich liebe dich

Klappentext:

Holly findet in Gerry die Liebe ihres Lebens. Doch jetzt ist Gerry tot und die 29-jährige Holly kann nur noch schreien vor Schmerz. Doch dann findet sie Briefe von Gerry, die sie langsam ins Leben zurückführen.
Holly trauert -- und Holly feiert. Holly weint -- und Holly lacht.
Ein wundervolles Buch über Liebe, Freundschaft und neue Hoffnung!

“Meine liebste Holly,
wir hatten wunderschöne Zeiten zusammen. Du warst mein Leben. Ich bedauere nicht einen Tag.
Aber ich bin nur ein Kapitel in Deinem Leben und es wird noch viele davon geben. Vergiss unsere gemeinsamen Erinnerungen nicht, aber hab keine Angst ihnen neue hinzuzufügen.
Danke, dass Du meine Frau gewesen bist. Und denk daran: Ich bin bei Dir, wann immer Du mich brauchst.
In Liebe für immer
Dein Mann und bester Freund
Gerry“

Quelle

Erster Satz:

Holly drückte den blauen Baumwollpulli fest ans Gesicht.

Cover & Titel:

Das.Cover ist einfach gehalten und passt zu dem Stil von der Autorin. Ob ich es wegen dem Cover kaufen würden, vermute ich nicht. Der Himmel passt natürlich irgendwie weitläufig zum Inhalt des Buches. Der Titel passt perfekt zum Buch und ist mitten ins Schwarze getroffen.

Meine Erwartungen:

Ich habe den Film noch nicht gesehen und wusste nur durch Hören-Sagen und durch Claudia das das Buch gut sein muss. Aufgrund der Zeit und weil ich es mal angefangen hatte, aber nie zu ende gelesen, war ich jetzt gespannt, ob es wirklich so gut ist. Ein Highlight hatte ich ja bisher noch nicht so richtig was die Bücher der Autorin betraf, wobei der Rest der Welt gefühlt auf Cecilia Ahern abfährt.

Meine Meinung zum Buch:

Der Inhalt und die Geschichte an sich finde ich wirklich gut. Leider hat mich die Sprecherin so gar nicht überzeugen können. Durch die Stimme ist die Protagonistin irgendwie sehr zerbrechlich, schwach und klein transportiert wurden. So mitleidvoll. Soll wahrscheinlich bei dem Hintergrund Absicht gewesen sein, aber das machte das Ganze für mich nicht sehr sympatisch. Ich hätte gehofft, im Verlaufe der Geschichte würde die Protagonistin eine Entwicklung machen und die Persönlichkeit stärker dargestellt. Hat sie ja dann auch einen Job und so langsam eine Idee des weiter Lebens. Den Ausgang finde ich natürlich schade und es zeigt jetzt nicht gerade ein Happy End, was hin und wieder ja auch mal eine Abwechslung ist bei Liebesromanen. Ich hoffte mich an die Stimme gewöhnen zu können, doch es viel mir recht schwer. Wahrscheinlich hätte das Buch, wenn ich es gelesen hätte besser abgeschnitten, da ich im Kopf meine eigene Art Charakter und Stimme der Protagonisten erschaffen hätte und dieses zerbrechliche wahrscheinlich nicht ganz so extrem transportiert würden wäre, oder auf eine andere Art und Weise.

Was mich beim hören so richtig störte war, das kein klares Ende einer CD eingebaut war. Nach Ende des letztes Kapitels war kein Auslaufen oder eine Pause, sondern es wechselte sofort zum Beginn der CD. Das andere was ich jetzt nicht so prickelnd finde ist, dass die CDs in 2 CD Hüllen verpackt sind und nicht in einer. Zumal die Variante des Hörbuchverlages eine gekürzte Lesung ist. Hab den Vorteil einer gekürzten Lesung auch noch nicht so ganz erfasst. Werde jetzt immer darauf achten in Zukunft ungekürzte zu hören. Den Film werde ich mir zeitnah auch mal anschauen.

 Zitat:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit:

Eine tolle Geschichte, die sich als Buch wahrscheinlich angenehmer ist. Die Sprecherin konnte mich wenig überzeugen.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_3_Buch_Bewertung

Leseprobe: hier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Preis Buch: 10.00 €
  • eBook: 9,99 €
  • Hörbuch: 10.00€

Und zum Schluss

Dieses Hörbuch war ein eigener Kauf und kein Rezensionsexemplar