[Rezension C] Jo Berger – New Year Love – Nottingham Bad Boy

New_Year_Love-Cover.png

Klappentext:

Rob Forrester ist Hotelmagnat und Frauenheld. Für ihn gehören schöne Frauen genauso zum Leben wie exquisite Empfänge der High Society und wilde Promi-Partys. Die Frauen umschwärmen ihn wie die Motten das Licht. Doch für Rob gibt es nur Begierde und Lust.
Keine Gefühle, keine zweiten Dates.
Bis er auf die eigenwillige Sarah trifft, die sich alles andere als respektvoll ihm gegenüber verhält. Auf toughe Frauen mit vorlautem Mundwerk kann er getrost verzichten.

Zitat Jo Berger - New Year Love - Nottingham Bad Boy

Für Sarah Miller bricht eine Welt zusammen. Erst wird sie Knall auf Fall verlassen und dann steht auch noch ihr Job auf der Kippe. Da kommt ihr ein aufgeblasener Wichtigtuer wie dieser Forrester gerade Recht. Ausgerechnet während ihres Kurzurlaubs in den schottischen Highlands begegnen sie sich wieder.
Zwischen den beiden knistert es gewaltig, doch Sarah wehrt sich mit aller Kraft gegen den Sturm der Gefühle, den Rob in ihr auslöst. Noch während sie hin- und hergerissen ist, macht sie eine folgenschwere Entdeckung, aus der es nur einen Ausweg gibt: Sie muss sofort abreisen! Und darf Rob Forrester nie wieder sehen.

„New Year Love“ entführt in die winterlichen schottischen Highlands und ist der perfekte Liebesschmöker. Ein Roman mit Humor, Leidenschaft, einer Prise Erotik und sehr emotionalen Momenten.

Erster Satz:

Das darf doch jetzt einfach nicht wahr sein!

Cover & Titel:

Das Cover und der Titel gefallen mir sehr gut! Wobei das Cover nicht ganz den Humor wiederspiegelt, der in dem Roman „anzutreffen“ ist. Aber das ist für mich jetzt Kritik auf hohem Niveau. Denn eigentlich ist das Cover genau mein „Beuteschema“. Ich konnte sofort erkennen, um was für eine Art Roman es sich handelt, und aufgrund des Titels ableiten, dass es darin wahrscheinlich um eine Liebesbeziehung geht, die um das Neujahr herum spielt.
Völlig ausreichend, um nicht den Klappentext lesen zu müssen. Denn auf den Klappentexten wird meist schon zu viel verraten. Für mich wären auch die Infos auf dem Klappentext zu viel gewesen, die auf dem Klappentext dieses Romans stehen. Ein Absatz von den beiden, hätte auch ausgereicht. Gut nur, dass ich den Klappentext erst hinterher gelesen habe :-).

Meine Erwartungen:

Ich hatte bereits eines der „Serienromane“ „Herz berührt – Ein Engel für Jack“ von Jo Berger gelesen. Dieses Buch fand ich wirklich witzig und unglaublich niedlich. Es war die Art von Frauenroman, die man liest, wenn man einfach seine Ruhe haben will und sich den Abend mit einem Glas Sekt in der Hand auf dem Sofa oder in der Wanne bequem macht – einen Frauenabend nur für sich. Ich hoffte, dass es auch dieses Mal so ein Buch sein würde. Ich wollte gut unterhalten werden und viel Lachen.

Meine Meinung zum Buch:

Der Roman „New Year Love“ hat meine Erwartungen voll getroffen. Zwar kann ich mir im Moment keine langen „Frauenabende“ leisten und musste das Buch in der Mittagspause und vor dem Schlafengehen lesen, doch ich fühlte mich wunderbar unterhalten.
Der Roman las sich kurzweilig und sehr flüssig und hatte in den Kapiteln zudem eine schöne Länge.
Da das Buch abwechselnd aus Sicht von Rob und Sarah geschrieben wurde, konnte man die beiden aus ihrer eigenen Sicht kennenlernen und erfahren, wie sie die einzelnen Geschehnisse und Szenen einschätzten. Dabei fand ich Rob überraschend offen und gegenüber seinem besten Freund wenig machohaft. Das war für mich eine Überraschung, da ich mit manchen offenen, ehrlichen und direkten Reaktionen nicht gerechnet hätte. Das jedoch, spielgelte sein selbstbewusstes Auftreten wieder. Wenn ich als Leser nicht hinter die Fassade hätte schauen können, hätte ich ihn als arrogant abgestempelt; vor allem im Umgang mit Menschen, die ihm egal waren. Da ich ihn als Leser aber auch im Umgang mit Bekannten und Freunden erleben durfte, wusste ich, dass er einfach Selbstbewusst auftritt. Und das, weil er es kann.

Auch sonst gefiel mir die Geschichte sehr gut. Vor allem die unvorhergesehenen Wendungen, die für einen humoristischen Frauenroman nicht üblich sind, machten die Geschichte spannend und unterhaltsam. Einen weiterer Pluspunkt erhielt das Buch, weil zwar Reich und Naiv zusammentrafen, aber nicht so kindisch naiv. Das Naive war eher das Verhalten im Reich der Reichen und das Unwissen, wie man sich darin verhält. In Bezug auf Männer hingegen wusste Sarah genau, was sie wollte. Sie hatte ihre Prinzipien und setzte diese auch durch.

Eine kleine Kritik habe ich jedoch, die mich auch abgehalten haben, fünf Bücher zu vergeben. Ich fand manche Szenen und Wendungen zu schnell abgehandelt. Es passierte sehr viel und auch spannende Dinge. Wenn diese Szenen mehr ausgearbeitet gewesen wären, hätte mich die Geschichte noch mehr in ihren Bann gezogen. So blieben die Geschehnisse etwas oberflächlich, was schade war. Denn das Buch hat Potenzial.

Am Ende blieben für mich noch ein paar Fragen offen. Zwar sind alle in dem Buch offenen Fragen beantwortet gewesen, nur würde ich gerne wissen, wie es weitergeht. Ich hoffe, es gibt einen Nachfolgeroman.

Zitat:

Zitat Jo Berger - New Year Love - Nottingham Bad Boy Zitat Jo Berger - New Year Love - Nottingham Bad Boy

Fazit:

Ein sehr unterhaltsamer Frauenroman, in dem einige tolle Wendungen enthalten sind, mit denen ich nicht gerechnet habe.

 

Bewertung:

  

 

Leseprobe: hier klicken

 

Details zum Buch:

  • Autor: Jo Berger
  • Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Genre: Liebesroman
  • Seiten: 368
  • Erschienen am: Januar 2018
  • ISBN ebook: B078SV2LFP
  • ISBN Taschenbuch: 978-1976808685
  • Preis Taschenbuch: 8,95 €
  • Preis eBook: 3,99 €

Über die Autorin:

Lachen, weinen und seufzen, wunderbare Bilder im Kopf und große Gefühle. Bücher, die ein gutes Gefühl hinterlassen. Das ist Jo Bergers Stärke.
Jo Berger lebt mit ihrem Mann und einer Tochter in der Metropolregion Rhein-Neckar. Seit 2013 schreibt sie Liebesromane und Kurzgeschichten mit Humor. . Die Leser lieben ihren Witz, der in keinem Roman fehlt. Denn wenn Jo Berger Geschichten schreibt, dann immer mit viel Herz und Humor. In ihren Romanen geht es um die ganz große Liebe, um Lebenslust, Glück und große Gefühle. Natürlich immer mit Happy End. Es geht um Frauen in den Achterbahnen des Lebens, um Traummänner, beste Freundinnen und Lebensträume.
Ihre Begeisterung für das Schreiben hat sie schon früh entdeckt. Doch war sie lange in erster Linie Mutter und ihre Tochter die treibende Kraft, für die sie viele Gute-Nacht-Geschichten verfasst und sogar ein Märchen veröffentlichte. Später griff Jo Berger das Schreiben wieder auf und schnell wurde die Romanwelt zu ihrer Leidenschaft.
Heute verfasst sie hauptsächlich heitere Liebesromane. Dabei erwärmen ihre Romane nicht nur Herzen, sondern auch Lachmuskeln.
Quelle Amazon

Kaufen:

Einfach auf das Logo klicken

Danksagung

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Jo Berger  für das Leseexemplar und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Vielen Dank :-D!