Adventskalender selber basteln

Du willst deinen Liebsten einen Adventskalender basteln, weißt aber nicht wie? Mit Hilfe von Kaffeebechern ist dies ein Kinderspiel: Das brauchst du dazu: – 24 Kaffeebecher mit Deckel – eine Rolle Geschenkpapier – eine „Kette“ zum Aufhängen – ich habe dazu       eine Weihnachtsbaumkette verwendet– ausreichend Geschenkband– Weihnachtsschmuck– ggf. Weihnachtsaufkleber– Schere– ein Blatt Papier– Kleber– Bleistift– „Füllmaterial“ Anleitung: Schritt 1:Als erstes erstellst du dir eine Schablone. Dazu legst du dein Blatt Papier um den Becher und zeichnest die Kanten mit dem Bleistift nach. Mit der Schere schneidest du die Schablone aus. Schritt 2: Anschließend trennst du einen Streifen Geschenkpapier ab und teilst diesen in „passende“ Rechtecke. Ich habe dazu einfach mal die Schablone aufgelegt und konnte so abschätzen […]

» Weiterlesen

David Safier – Mieses Karma

Vor diesem Buch hatte bereits einige Bücher von David Safier gelesen bzw. als Hörbuch gehört, sodass ich schon wusste wie die Art seiner Bücher war. So hoffte ich auch bei „Mieses Karma“ viel lachen zu können. Und in der Tat bereitete mir das Buch viel Spaß beim Lesen. Und trotz der witzigen Geschichte nach einer Reinkarnation als Ameise wieder geboren zu werden, hatte das Buch einen durchaus ernsten Hintergrund. David Safier nutze die externe Perspektiv zur Reflexion des eigenen Lebens und versucht dem Leser die wirklich wichtigen Dinge im Leben vor Augen zu führen. Nachdem ich das Buch gelesen hatte, versuchte ich selbst einmal als Außenstehende mein Leben und mein Verhalten zu betrachten. Ich stellte ganz schnell fest, dass es […]

» Weiterlesen

Jutta Profijt – Blogging Queen

Durch ein Lesezeichen, welches ich mehrere Jahre benutzte, bin ich auf das Buch Blogging Queen gestoßen. Da mir das Cover sehr gut gefiel und mich der Klappentext ansprach, kaufte ich es mir dieses Jahr endlich das E-Book. Ich hoffte, dass das Buch in Richtung Sophie Kinsella geht, was sich bereits in den ersten paar Seiten bestätigte. Bloggin Queen ist ein typischer Frauenroman über Mode, Fashion und Lifestyle mit einer mitreißenden Geschichte. Ich mochte Lulu und ihre Freunde in dem Roman und auch Milli war mir sehr sympathisch. Am liebsten würde ich nach Düsseldorf fahren und sie alle als meine Freunde gewinnen . Das Buch macht einfach Spaß zu lesen. Die Art und Weise mit welch einer Leichtigkeit Blogging Queen geschrieben […]

» Weiterlesen

Gastbeiträge

Nach einem Gespräch mit einer Freundin wie ich meinen Blog interessant gestalten kann und was ich noch so machen kann, sind wir auf die Idee gekommen dir die Möglichkeit zu geben auf meiner Seite einen Gastbeitrag zu veröffentlichen. Wie habe ich mir das vorgestellt? Ich dachte es gibt bestimmt Leute die keinen Blog haben, aber auch gerne mal einen Beitrag oder eine Rezension veröffentlichen möchten. Dann gibt es sicher auch Leute, die bereits einen Blog haben und gerne einen Artikel bzw. eine Rezension auf meinem Blog veröffentlichen wollen, um so Werbung für den eigenen Blog zu machen. Und diese Gelegenheit möchte ich euch geben. Was für Beiträge oder Rezessionen sollen es sein? Willst du einen Beitrag veröffentlichen, sollte dieser mit […]

» Weiterlesen

Leserunde: Rachel Joyce – Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry

Das Buch „Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry“ habe ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen. Es war eine tolle Erfahrung und ich bedanke mich bei Lovelybooks und allen Teilnehmern. Die Leserunde teilt sich in fünf Abschnitte und endet mit einem Fazit. Die Abschnitte waren wie folgt aufgeteilt:– Abschnitt 1: Anfang bis „Moment mal, möchten Sie mein Taschentuch“ S. 11-81– Abschnitt 2: „Ein Ultimatum“ bis „Das Puzzle kommt voran“ S. 82-153– Abschnitt 3: „Tanzstunde für David“ bis „Der Poet“ S. 154-233– Abschnitt 4: „Feueralarm“ bis „Hitze“ S. 234-319– Abschnitt 5: „Murano-Clowns“ bis Ende S. 320-399– Fazit Zu Beginn des Buches war ich sehr begeistert die Geschichte aus Queenies Sicht zu „hören“und ihre Geheimnisse kennenzulernen. Durch die Briefe von […]

» Weiterlesen

Rezension zur Lovelybook Hörrunde: Shari Shattuck – Tage wie Salz und Zucker

Das Hörbuch „Tage wie Salz und Zucker“ habe ich bei Lovelybooks im Rahmen einer Hörrunde gewonnen. Die Geschichte, in der es um eine „unsichtbare“ Frau und dessen blinden Freundin geht, ist sehr leicht und mit viel Humor geschrieben. Es zeigt, wie schnell sich ein Leben durch einen Zufall ändern kann und wie es mit ein bisschen Hilfe möglich ist auch anderen Leuten eine Freude zu bereiten. Offenheit gegenüber fremden Menschen kann das Leben manchmal bereichern. Ich mochte das Hörbuch, weil mich die Geschichte fesselte und ich immer wissen wollte, was als nächstes geschieht oder die beiden Mädels als nächstes in Angriff nehmen. Ein großes Kompliment gilt auch der Sprecherin Muriel Baumeister, die die Persönlichkeiten der Charaktere sehr gut darstellt und […]

» Weiterlesen

Leserpreis: nominiere deine Lieblingsbücher

Bis zum 19. November könnt ihr bei Lovelybooks noch eure Lieblingsbücher nominieren und die besten Bücher mit dem Leserpreis ehren. Doch was ist der Leserpreis eigentlich? Beim Leserpreis geht es nicht darum, das meist verkaufte Buch zu ehren oder durch eine Fachjury gewählte Bücher auszuzeichnen, hier wählen die Leser ihre Lieblingsbücher des Jahres 2014. Damit empfehlend die Leser anderen Lesern nicht nur ihre Lieblingsbücher sondern bedanken sich auch bei den Autoren für Ihre tollen Geschichten. Im deutschsprachigen Raum ist der Leserpreis der größte von Lesern vergebenen Buchpreis. Wie funktioniert das mit dem Nominieren? Der Leserpreis besteht aus den 16 Kategorien: – Romane – Krimi und Thriller – Fantasie – Science Fiction – Jugendbücher – Kinderbücher – Liebesromane – Erotik – Historische […]

» Weiterlesen

Hermann Scherer – Wie man Bill Clinton nach Deutschland holt: Networking für Fortgeschrittene

Das Buch „Wie man Bill Clinton nach Deutschland holt: Networking für Fortgeschrittene“ hat mir mein damaliger Chef empfohlen, als wir von einer Messe nach Hause fuhren. Ich arbeitete damals im Sales Marketing und wollte wissen, wie ich am besten mein berufliches Netzwerk aufbaue. Jetzt als Studentin in den Semesterfereien hörte ich mir das Ebooks an. Ich bin solchen Ratgebern immer sehr offen gegenüber, hinterfrage sie jedoch auch kritisch. Zu Beginn des Buches erklärt Hermann Scherer dem Leser, welche Bedeutung ein Netzwerk hat und wie wichtig es ist, gut vernetzt zu sein. Gerade in der heutigen Zeit, wo sich die starren Strukturen auflösen und Wikiarbeitsplätze u.ä. immer gefragter werden, ist es wichtig sich dieser Veränderung bewusst zu werden.  Der zweite Teil […]

» Weiterlesen
1 33 34 35 36 37 40