[Rezension Jule] Anne Hertz – Sahnehäubchen

Ob mit Sahnehäubchen ein Mann gemeint ist, oder doch eine Speise? Findet es heraus, denn Anne Hertz hat hier etwas für euch vorbereitet. Top

Klappentext:

Eigentlich ist Nina ein durch und durch netter Mensch, doch neuerdings hegt sie Mordgedanken. Der Grund ist ein amerikanischer Bestsellerautor, dessen Macho-Ratgeber »Ich kann sie alle haben«mit Hilfe von Ninas PR-Agentur in Deutschland Furore machen soll. Zugegeben: Dwaine F. Bosworthist attraktiv und durchtrainiert – aber davon abgesehen so ziemlich alles, was Nina an Männern schrecklich findet. Trotzdem muss sie mit ihm auf Lesereise gehen. Schlimmer noch: Dwaine glaubt, mit seinen Tricks bei Nina landen zu können.
So fliegen schon bald die Fetzen, und der Mega-Macho erlebt eine böse Überraschung. Damit bleibt er allerdings nicht der Einzige …

Erster Satz:

„Hoppla! Das war knapp.

Cover & Titel:

Das Cover ist dezent auf den Punkt gebracht, aber das ein oder andere Detail hätte ich mir noch gewünscht. Ob ich den Titel so gewählt hätte, glaube ich nicht

Meine Erwartungen:

Ich hoffte auf ein genauso tolles Hörbuch lustig und charmant, wie es die anderen bisherigen waren.

Meine Meinung zum Buch:

Das Hörbuch war toll und bis zum Schluss war der Ausgang der Geschichte so gar nicht klar. Ich vermutete zwar immer mal ein Ende oder hatte eine Tendenz, aber am Ende kam es unerwartend erwartend. Die Story an sich ist echt sympathisch und die Charaktere der Protagonisten wirklich gut ausgearbeitet. Die Stimme der Sprecherin war wie es zu Anne Hertz Hörbüchern gehört, wirklich angenehm, Ich musste während der Story das ein oder andere Mal lachen, manchmal fand ich das Verhalten der Protagonistin echt nicht passend, fast verwerflich und gleichzeitig freute ich mich für sie. Ein wirklich unterhaltsamer Roman der sich super dazu eignet im Auto zu hören, aber ich glaube auch als Buch hätte er Spaß gemach. Der Leser erhält Inhaltlich einiges zu Job im Bereich Marketing auch zu Büchern, was wirklich charmant verpackt wurde. Eine skurrile, aber tolle Geschichte, die es zu lesen oder hören lohnt.

Ich begrüßte bei dem Hörbuch, dass das Ende einer CD erkennbar war,

 Zitat:

»Ja, wer weiß. Das berühmte Ich-will-fünf-Kilo-abnehmen Gelübde zu Neujahr macht bei Susanne schließlich überhaupt keinen Sinn.« Wir müssen beide lachen, denn wenn
in Deutschland die Size-zero-Bewegung unter erwachsenen
Frauen eine Anhängerin hat, dann ist es mit Sicherheit Susanne. Quatsch, die ist wahrscheinlich Vorsitzende des Weltverbands, gemeinsam mit Posh Spice und Letizia von Spanien!»

[Quelle: Buch]

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit:

Wer nach etwas komisch, skurrilen und doch ernsthaften sucht, der wird hier fündig. Ein Roman welcher diverse Gefühle bei mir als Leser/ Hörer geweckt hat. Eine klare Empfehlung meinerseits.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobe: hier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Autor: Anna Hertz
  • Sprecher: Katrin Fröhlich
  • Buchverlag: Weltbid / Droemer Knaur
  • Hörbuchverlag: Weltbild/ audio media
  • Genre: Liebesroman
  • Seiten: 368
  • Länge: 410 6CD – gekürzte Lesung
  • Erschienen am: 11.01.11
  • ISBN: 978-3-86800-580-6
  • eBook: B004WPHXS6
  • ASIN Hörbuch:  9783868046175
  • Preis Buch:8,99 €
  • eBook: 8,99 €
  • Hörbuch: 16,99 €

Und zum Schluss

Dies ist ein selbst erstandenes Hörbuch und kein Rezensionsexemplar

[Hörbuchrezension Jule] Michelle Holman – Herzkurven

Herzkurven von Michelle Holman, gelesen von Britta Steffenhagen aus dem Hause Der Audio Verlag konnte mich nicht so richtig überzeugen.

gelesen von Britta Steffenhagen

Klappentext

Seit dem Tod ihrer Schwester ist das Leben der resoluten Danny aus den Fugen geraten. Sie hat die Vormundschaft über deren Kinder übernommen und sitzt außerdem auf einem Riesenberg Schulden. Und plötzlich taucht auch noch Ross auf – wie sich herausstellt, der Bruder des ebenfalls verstorbenen Kindsvaters. Danny ist entsetzt! Will er ihr die Kinder wegnehmen? Obwohl sie alles daran setzt, Ross und dessen besitzergreifende Italo-Familie aus ihrem Leben herauszuhalten, muss sie sich bald eingestehen, dass sie ihn ziemlich attraktiv findet. Ein romantisches Märchen für alle, deren Leben nicht immer schnurgerade verläuft.

Quelle: der audio Verlag, Rückseite Hörbuch

Erster Satz:

Als Danica Lardon* um sechs Uhr Morgens von ihrem Radiowecker geweckt wurde, ahnte sie nicht, dass ihre persönliche Nemesis gerade am Oakland Airport einer 747 entstiegen war.

`*da es keine Leseprobe gibt, weiß ich leider nicht, ob ich den Namen richtig geschrieben habe.

Herzkurven

Cover & Titel

Das Cover ist ganz nett, hat aber mit dem Inhalt des Romanes nicht allzu viel zu tun, außer dass es um Liebe geht. Da ist das mit dem Titel schon besser gelungen, das kann man auf die Schwester, wie auch auf die Beziehung zur Liebe beziehen. Vom Hocker haut er mich trotzdem nicht.

Meine Erwartungen

Ich habe das Hörbuch wegen des, auf den ersten Blick schönen Covers gekauft. Es erinnerte mich an die Bücher von Anna Hertz. Ich erwartete eine rosarote Liebesschnulze. Wie immer habe ich den Klappentext nicht gelesen.

Meine Meinung zum Buch

Der Roman war Ok. Er hat eine Tragik beinhaltet, die ich auf den ersten Blick nicht erwartet hätte. Ansonsten fand ich den Inhalt ziemlich surreal. Die Geschichte klingt echt an den Haaren herbeigezogen. Mag sein, dass es sie so ähnlich gegeben haben mag oder auch nicht, aber den Ablauf ist schon wirklich unreell. Eine Krankenschwester die einen 40 Tonner während eines Dienstes Schrott fährt, Kinder der Schwester übernimmt, obwohl die schriftliche Einwilligung fehlt und dann noch die komische Liebesgeschichte dabei. An sich konnte ich der Story gut folgen und es bedarf auch keiner größeren geistigen Fähigkeiten dies zu tun. Das Thema Krebs bringt dann die Spannung in das Buch und Streitigkeiten zweier Menschen. Auch der Aufbau der „Liebes“geschichte war für mich nicht greifbar. Alles nicht so wie ich mir einen guten Liebesroman vorstelle, vielleicht auch zu extravagant für dieses Thema, obwohl es dass auch eigentlich wieder nicht war. Ich kann es nicht greifen. Ich war enttäuscht. Die Sprecherin klang von Anfang an bis zum Ende heiser, das störte mich enorm und auch die Unterscheidung der Protagonisten war stimmlich nicht sofort greifbar. Ein weiterer großer Nachteil des Hörbuches, es gibt kein klares Ende einer CD. So etwas stört mich immer, weil es den Hörfluss unterbricht.

Man kann es mal hören, ein zweites Mal würde ich es mir aber nicht zu Gemüte führen.

Zitat: 

viele Hörausschnitte hier klicken

Fazit: 

Eine komische Story in einem beginnenden Drama und einer heiser klingenden Sprecherin. Ich hatte es mir anders vorgestellt bei dem Titel.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_2_Buch_Bewertung

Leseprobe nicht gefunden

Hörprobe

Details zum Buch:

Und zum Schluss

Dieses Buch ist kein Rezensionsexemplar, Ich habe es persönlich käuflich erworben.

[Rezension Jule] Sandy Mercier – Mach das Licht an

Macht das Licht an von Sandy Mercier ist ein wirklich gut zu lesender Thriller, der bis zuletzt spannend bleibt.

Klappentext

Ich blinzle mehrmals, als könnte ich dadurch mehr sehen, doch es bleibt tiefschwarz. Meine vors Gesicht gehobene Hand ist nicht zu sehen, als hätte die Dunkelheit mich aufgefressen.

Katharinas Leben besteht aus One-Night-Stands und durchfeierten Nächten. Zur Frankfurter Buchmesse erhält sie eine Einladung von ihrer Verlegerin und kommt dabei ihrer Vergangenheit, die sie so verzweifelt vergessen will, gefährlich nahe.

Ihre beste Freundin Eva hat in Berlin eigene Probleme. Hochschwanger und betrogen verlässt sie Hals über Kopf ihre Familie, um Katharina in Frankfurt zu überraschen.

Doch Katharina ist unauffindbar.

Jede Spur führt zu weiteren Geheimnissen. Jedes Geheimnis tiefer in Katharinas Abgründe.

Erster Satz:

Das Erste. das sie fühlte, war ihr schmerzendes Gesicht.

Cover & Titel

Nachdem ich das Buch gelesen habe, machen Cover und Titel Sinn, jedoch finde ich die Person, auf dem Cover zu „ordentlich“ für das Buch. Die ist so sauber und ordentlich angezogen, was für mich so keinen Sinn ergibt. Wenn es kein Thriller wäre, würde mir noch kleinere Details fehlen, aber für einen Thriller ist dieses klare geradlinige passend.

Meine Erwartungen

Ich hatte im März 2020 von diesem Buch gehört oder gelesen und es gab einen Aufruf, zu Beginn der ersten Coronazuspitzung doch eines zu erstehen. Ich überlegte kurz. Bei Kauf des Buches, stand ich vor meinem persönlichen „Thriller“ und war mega aufgeregt. Ich hatte 50 km Fußmarsch in 12 Stunden vor mir. Gefinisht hatte ich nach 9 Stunden, das wusste ich zu dem Zeitpunkt noch nicht. Also kaufte ich es und bekam das Buch wenig später mit einer Widmung, was ich mega süß fand und mit einem Tee Namens „Wanderlust“. Erst jetzt begriff ich, dass ich mal wieder einen Thriller erstanden hatte, wo ich doch eigentlich keine Lese, weil ich dann immer Angst habe. Deshalb hab ich es erstmal liegen gelassen und nun war ich so „heiß“ darauf es zu lesen und hoffte auf einen „erträglichen“ Thriller, stand ja nicht Psycho oder Horror davor.

Meine Meinung zum Buch

Der Thriller begann mit „Lichtblicken“ zum Glück nicht ganz so gruselig. Im ersten Teil wurden die Zusammenhänge der Protagonisten dargestellt. Aber es blieb immer spannend und es kamen immer mehr Details zum Vorschein, die wiederum das aufgebaute innere Bild neu ordneten. Wenn ich glaubte eine Idee zu haben, dann kam wieder eine weitere Person ins Spiel, es war ganz schön verworren, aber gleichzeitig konnte ich gut folgen. Die 300 Seiten flogen so weg, das ich gar nicht mitbekam, das schon wieder 100 Seiten weg waren und es längst Zeit zum Schlafen gewesen wäre, aber es war so spannend. Ich konnte es gar nicht so richtig weglegen. So rund und flüssig war es zu lesen. Die Protagonisten sind wirklich gut dargestellt und der Inhalt sehr lebendig. Ich hatte eben in einem Kommentar gelesen „die Story sei weit hergeholt und unrealistisch“ dies kann ich ganz klar widerlegen. Es gibt so „kranke“ Menschen auf dieser Welt, man möchte gar nicht wissen, was da draußen so alles passiert, wovon wir nur nichts mitbekommen. Ich fand die Story sehr lebendig und ziemlich passend zu Frankfurt. Insgesamt war es echt spannend, aber nie zu gruselig. Also genau das Richtige für mich als „Thrilleranfänger“. Aber ich glaube auch für geübte Thriller- Leser wird es in diesem Buch nicht langweilig. Das Ende war dann ein wenig, ich nenne es mal, wild. Da passierte noch mal richtig viel.

Höre auf deinen Instinkt und dein Bauchgefühl, das ist die Massage, die dieser Thriller mir mit gibt.

Zitat: 

„Feuchte Lippen trafen auf ihre, und Katharina ließ es zu. Sie hatte ja doch keine andere Wahl. Der Schmerz der Erinnerung übertraf den Ekel – selbst als eine Zunge in ihren Mund eindringen wollte.[ …Sie hätte in in diesem Moment auch gern getrunken und sich betäubt. Vergessen – wie in der Nacht, in der sie verschwunden war.]…

Seite:223

Fazit: 

Ein wirklich spannender, lebendiger Thriller, der aber noch wirklich gut zu lesen ist und nicht so Horror-mäßig. Er beginnt ziemlich „normal“ und steigert sich zum Ende hin mit großem Knall. Ständig neue Wendungen. Das Ende war nicht abzusehen. Richtig gut.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Sandy Mercier
  • Verlag; Independently published 2.Auflage von BoD – Books on Demand;
  • Genre: Thriller
  • Seiten: 300
  • Erschienen am: 31.10.19; 2. Edition (20. Januar 2020)
  • ASIN eBook: B07ZN1X5B2
  • ISBN: 3750424969
  • Preis: 11,99 €
  • E-Book: 0 ?€

Und zum Schluss

Dieses Buch ist nur so halb ein Rezensionsexemplar, Ich habe es persönlich käuflich erworben, nachdem ich den Aufruf gesehen hatte.

[Hörbuchrezension Jule] Petra Hülsmann- Das Leben fällt wohin es will

Das Leben fällt wohin von Petra Hülsmann, gelesen von Nana Spier aus dem Lübbe Audio Verlag überzeugt als gelungener Roman mit Drama & Liebe

Klappentext

Party, Spaß und Freiheit – das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das – Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen „Chef“, den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten erwartet – zum Beispiel die Liebe …

Quelle Lübbe Audio

Erster Satz:

Ich war mal wieder extrem spät dran.

Cover & Titel

Den Titel finde ich wirklich gelungen, auch wenn man erst im Buch den Zusammenhang zum Inhalt findet, der dafür aber umso mehr Weitblick und Tiefsinn erhält. Beim Cover fehlte mir ein Boot, das Boot, welches ich durch den Rahmen ersetzt habe ;-). Denn dann wäre es fast perfekt getroffen. Irgendwie strahlt das Cover Leichtigkeit aus, was zu einer der beiden Protagonisten vielleicht wirklich passt, aber auf den schweren Inhalt und das doch nicht so positive Thema passt die Leichtigkeit jetzt nicht.

Meine Erwartungen

Ich erwartete ein leichtes, fluffiges Hörerlebnis mit „Liebesblümchen“ im Bauch. Zu gut, dass ich die Klappentexte nicht lese. Sonst wüsste man immer den ganzen Inhalt des Buches als Zusammenfassung, hätte aber auch gewuust, das es doch einen schwereren Inhalt gibt.

Meine Meinung zum Buch

Es war ein Hörerlebnis, welches gut im Auto zu erleben war. Das Ende einer CD war gut erkennbar und die Stimme der Sprecherin nach kurzer Eingewöhnung angenehm, auch wenn sie sehr viele Personen sprechen musste. Die Protagonisten waren wirklich gut charakterisiert und auch wenn keine Beschreibung zu den Personen erfolgte, habe ich die Leute vor mir gesehen. Auch die Stadt, die Landschaft, die Werft. Es ist der Autorin gelungen die Darsteller so zu inszenieren, dass mir bis auf einer, und das scheint so gewollt, unsympathisch war. Jeder hatte seine Eigenheiten. Das Ende war so ziemlich wie erwartet. Ich konnte es mir ab dem letzten Drittel etwa recht gut vorstellen. Zwischendrin war es wirklich mal so etwas wie spannend und hin und wieder berührte es mich. Vor allem in den Bereichen, in denen der Zustand der Schwester beschrieben wurde. Das ewige hin und her geeier in den Liebesgeschichten nervt mich allmählich, dass könnte man wirklich abkürzen, zumal so ein Hick Hack wohl selten gemacht wird. Da hört dann auch die Spannung bei mir auf, weil ja meist klar ist, dass am Ende alles gut wird. Das ist auch der große Kritikpunkt an dem Roman. Es läuft am Ende alles zu glatt. Eine schöne Abwechslung war die Story rund um die Werft und die Entwicklung, da gefiel mir der Ausgang und es war mal etwas anderes. Auch die Tatsache, dass die Krankheit der Schwester zwar ein Hauptinhalt der Story war, aber nie zu dominant in den Vordergrund rückte, fand ich ganz angenehm. Im Großen und Ganzen war es echt schön, aber der i Punkt für die 5 Punkte, die mich heulen ließen und mitfiebern, die fehlten mir noch, 4 Punkte sind bald ein bisschen wenig. Richtig cool fand ich auch die Geschichte rund um den Seemann

Zitat: 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit: 

Eine schöne runde Story rund um Liebe Schicksal und eine Werft. Um die Leichtigkeit und die Ernsthaftigkeit eines Lebens. Die Stimme der Sprecherin ist nach kurzer Gewöhnung wirklich angenehm und das Ende der CD erkennbar.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung
Zwinkerlings_Bibliothek_1_Buch_Bewertung
4 1/2

Leseprobe

Hörprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Petra Hülsmann
  • Sprecherin: Nina Spier
  • Redaktion: Ulla Mothes
  • Verlag: Lübbe audio
  • Genre: Drama, Liebesroman
  • Seiten: 513
  • Länge: 450 min 6 CD´s
  • Erschienen am: 1.06.2018
  • ASIN eBook: B01N8RIPM4
  • ISBN 10: 3404175220
  • ISBN Hörbuch: 978-3-7857-5480-1
  • Preis: 10,00 €
  • E-Book: 9,99 €
  • Hörbuch: 13,99 €

Und zum Schluss

Dieses Buch ist kein Rezensionsexemplar, Ich habe es persönlich käuflich erworben.

[Produktpräsentation] Pictogenda

In dem Beitrag erfährst du alles um den Pictogenda incl Videopräsentation. Ein Kalender für unterstützte Kommunikation

In diesem Beitrag darf ich euch den Pictogenda als Produkt präsentieren. es handelt sich also um Werbung.

Grützner Literaturtest hat uns kontaktiert und angeboten den Pictogenda, welcher im Prelumverlag erscheint unter die Lupe zu nehmen, und für euch zu testen. Da ich als Ergotherapeutin arbeite, tat ich dies gerne.

Was ist Pictogenda?

Ganz allgemein steht hinter Pictogenda ein Kalender der zusammengesetzt wurde aus Pictogramm und Agenda, also ein Kalender mit Bildern. Er wurde von der niederländischen Logopädin Martina Tittse-Linsen entwickelt. Es handelt sich um einen Wochenübersichtskalender ohne Datum und einen spezifischen Kalender, in dem nicht eingeschrieben, sondern geklebt wird – und zwar Symbole. Diese greifen auf das METACOM zurück, was in anderen Medien der „Unterstützen Kommunikation“ bereits eingesetzt wird. Metacom ist ein Symbolsystem, was bestimmte Aktivitäten über Symbole farblich darstellt. So sind in dem Ringbuch 1386 Pictogrammaufkleber zum Thema Arbeit, Schule, Tagesaktivitäten, Sport, Freizeit und Ernährung zu finden.

Ebenfalls findet man Seiten für Kontakt- wie auch Telefonnummern, eine Wochenübersicht, in der allgemeine Tätigkeiten vom Tag eingeklebt werden z.B. wann stehe ich auf? Was mache ich danach? Wann ist Mittag? Von diesem Kalender gibt es für 3 Wochen zum Anpassen. So kann man eine Woche in der man Arbeiten oder zur Schule geht ausfüllen, und eine Woche die evtl. arbeitsfrei ist usw. Im Verlauf folgt dann der Jahreskalender in Wochen mit Datum, in dem man die Symbole einkleben kann, was an dem Tag stattfindet, was gegessen wird oder welche Aktivitäten anstehen. Am Ende findet man noch Seiten mit Karteikarten, die man für Notizen oder als Kommunikationskarten nutzen kann.

Den Kalender gibt es bereits seit 2016 und wurde jetzt neu überarbeitet. Er hat eine sehr stabile abwischbare Außenmappe mit Namensfeld,

Weiterhin kann man zusätzlich einen großen Wandkalender und Geburtstagskalender im Shop bestellen, auch Ringmappen in anderer Farbe. Neu ist ein besprechbarer Stift. An den Tagen hat man so kleine runde Felder, dort kann man mit dem Stift drauf gehen. Dieser spielt dann vorher programmierte Inhalte ab. Wie genau das funktioniert, kann ich nicht testen, da ich zu diesem Stift keinen Zugang habe.

Für wen eignet sich der Pictogenda?

Entwickelt wurde er für den Bereich unterstützte Kommunikation:

  • , also für Menschen, die nicht sprechen können, sich nicht äußern können
  • z.B Wortfindungsstörungen haben. Für Aphasiker also
  • oder für Menschen mit Beeinträchtigung. aber auch für
  • Kinder, welche noch nicht lesen und Schreiben können
  • ggf auch für Demenzerkrankte, dann denke ich aber, wäre es angebracht, die Bedeutung der Symbolik zum Nachlesen in der Nähe zu haben.

Vorteile und Nachteile von Pictogenda

Nutzen:

  • Verbessert die Tagesstruktur
  • unterstützt die Selbstständigkeit
  • unterstützt die Kommunikation
  • sorgt für ein besseres Zeitgefühl für Tages- und Wochenrhythmus
  • hilft beim Erwerb planerischer Fähigkeiten
  • kann eine Hilfe bei Gesprächen darstellen
  • Erinnert an Termine und Ereignisse
  • er kann überall mit hingenommen werden und man kann so jederzeit darauf zu greifen.

3 Wochen testen ist möglich

Nachteile:

  • Symbolaufkleber sind recht klein, für Menschen, welche schlecht sehen, eher ungünstig
  • Symbole sind sehr bunt und kindlich gemacht, was ich für ältere Menschen mit Beeinträchtigungen eher schwierig finde
  • Der Kalender ist recht schwer, hat ein ordentliches Gewicht, es ist halt schwer, große Symbole zu schaffen, viel Platz zu haben, aber das Gewicht im Rahmen zu lassen und handlich soll er auch noch sein
  • Umgang muss mit einem Therapeuten oder Betreuer, Angehörigen erlernt werden
  • muss sichtbar liegen, wenn er zu ist, wird man die Vorteile nicht nutzen können,
  • setzt ein gewisses geistiges Niveau voraus.

Pictogenda Club

Es gibt auf der Internetseite die Möglichkeit dem Pictogenda Club beizutreten. Das ermöglicht dem Nutzer dieses Clubs tolle und praktische Zusatzlesitungen zu erhalten, z.B. weitere Bögen, auf dem man seine Lernziele darstellen kann oder wer man ist. Einmal im Quartal gibt es neue Piktogramme, welche man sich herunterladen kann, Auch feldende Symbole und Ideen können mit eingebracht werden.

P.S. ein Buch und ein Pferd habe ich entdeckt..

Zusammenfassung

Die Idee des Kalenders und die Umsetzung finde ich persönlich nicht schlecht, wenn man mit den Nutzern geübt hat, damit umzugehen. Wenn ich an meine Arbeit in der Wohnstätte zurückdenke, wäre dort der Einsatz wirklich richtig gut. Bei anderen Gruppen von beeinträchtigen Menschen stelle ich mir die Umsetzung schwer vor, Z.b. Leute, die schlecht sehen oder geistig gar nicht in der Lage sind einen solchen Kalender mit doch vielen Infos zu überblicken, da müsste man auf die einfachere Variante des Wandkalenders zurückgreifen. Gut finde ich zudem die Einheitlichen und gut verständlichen Symbole. Ich werde den Kalender mal mit auf Arbeit nehmen und den Ein oder anderen Patienten und Betreuer darauf schauen lassen und euch später noch Meinungen und Erfahrungen hier ergänzen.

LG und viel Spaß beim Stöbern.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

[Rezension Jule] Michelle Thate – Darkest emotion – Weg von dir

Weg von dir- Darkest Emotion geschrieben von Michelle Thate ist ein sehr emotionsfördernder Roman, der wirklich gut ist.

Klappentext

Was, wenn auf die dunkle Nacht nicht der nächste Tag folgt, sondern noch mehr Dunkelheit?
Wieviel Schmerz kann ein Mensch ertragen, bevor er daran zerbricht?

Ich sollte dich hassen, denn hättest du mich nicht verjagt, wäre mein Leben noch immer normal. Ich wünschte, wir wären stärker gewesen, hätten zu unseren Gefühlen gestanden, aber jetzt ist es zu spät. Du hast mich in seine Arme getrieben. Der Teufel hat mich in seinen Fängen und er sagt, ich gehöre ihm.

Ich wollte dich und mein Herz beschützen. Ich wollte das Richtige tun, indem ich dich von mir fernhalte. Aber ich habe alles falsch gemacht. Ich habe dich in den Abgrund gestoßen und jetzt muss ich hilflos zusehen, wie er dich verschlingt.

Quelle Amazon

Erster Satz:

Manchmal fragte ich mich wirklich, was mich geritten hatte mit diesem Irren hier zusammen zu leben.

Cover & Titel

Das Cover, wie auch den Titel finde ich sehr gelungen. Es hat dieses Feuer der Protagonisten wie auch die Zerbrechlichkeit. Und auch die Farben haben einen Hintergrund.

Meine Erwartungen

Ich wurde angeschrieben von einer Bloggerkollegin mit der Bitte den Roman zu rezensieren, Aus zeitlichen Gründen könnte ich dies jedoch nicht annehmen. Gekauft habe ich mir dieses Buch trotzdem, weil Charleen mich wirklich nur fragt, wenn es passt oder das Thema heikel ist. Und so freute ich mich auf den Roman und war gespannt was kommen würde.

Meine Meinung zum Buch

Das erste Drittel haute mich jetzt nicht vom 5 Punkte Hocker eher 3, aber dann, dann kam es. Die letzten 2/3 waren bis auf eine Ausnahme wirklich mega gut. Und ich hoffe, dass diese Story nur erfunden wurde, und nicht der Realität entspricht, denn diesen Horror wünschte ich nicht mal meinen stärksten Feinden. Das geeier in dem Liebesdrama der Hauptprotagonisten fand ich mit der Zeit echt anstrengend und das der Roman kein wirkliches Ende hatte nervt mich voll an, weil jetzt muss ich Teil 2 noch lesen und sooo lange warten, bis ich das Ende kenne. Emotional hat es mich gepackt und mein Puls beschleunigte sich nicht selten. Zumal ich echt mega sauer bin auf einen der Typen. Da ich nicht spoilern möchte keine weiteren Details, aber wie dämlich der immer wieder in die Falle stapft bei der blöden Kuh, Echt unglaublich. So dämlich kann ein Mensch nicht sein. Ich bekam schier Aggressionen. Also ihr merkt schon, ich bin echt emotional angetriggert von der Story. Wirklich gut geschrieben, klare Charaktere und schon eher einem Drama gleich. Wer Spannung, Liebeschaos will und bessere Nerven hat, der ist hier genau richtig. Auch wenn ich die 4 Punkte Plus schon allein wegen dem dämlichen Affen von Typ nicht geben wollte, weil ich so sauer auf den bin. ;-), gibt es hier mindestens 4,5.Bücherpunkte. Die 5 Punkte nicht, weil das erste Viertel bis Drittel, mich nicht so umgehauen hat, wie der Rest des Buches. Auf jeden Fall hat die Autorin hier echt ein super tolles Buch unter uns Leser, aus ihrer Feder gebracht.

Vielen Dank dafür

Zitat: 

Die nächsten zwei Stunden sprachen wir nicht viel und ich kam gut voran. Henry tippte michkurz an, als er los musste. „Mach nicht mehr so lange Ali, du siehst müde aus“. Er umarmte mich kurz und ich nickte. „Nein, tu ich nicht,ich geh gleich nach Hause“, lächelte ich und er nickte und schlenderte davon. Ja, er hatte recht, ich war müde. Daher beschloss ich, es gut sein zu lassen und nach Hause zu gehen.“

Positon 1508

Fazit: 

Ein mega Buch, welche bei mir Emotionen hervorrief, die mich jetzt noch sauer werden lassen, wenn ich an einen Darsteller denke. Spannung, Liebesdrama und viel Leid und Schmerz erwarten dich in diesem Roman. Nichts für Schwache Nerven

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung
Zwinkerlings_Bibliothek_1_Buch_Bewertung
4 1/2

Leseprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Michelle Thate
  • Verlag; Twentysix
  • Genre: romantischer Thriller, / spannende Liebesromane
  • Seiten: 360
  • Erschienen am: 4.11.2020
  • ASIN eBook: B08KNR6Q8C
  • ISBN: 9783740769635
  • Preis: 12,99 €
  • E-Book: 2,99€

Und zum Schluss

Dieses Buch ist kein Rezensionsexemplar, Ich habe es persönlich käuflich erworben.

[Hörbuchrezension Jule] Anne Hertz – Flitterwochen

In dem Hörbuch von Anne Hertz, mit dem Namen Flitterwochen, gelesen von Solveig Duda, erwartet euch eine Story mit Witz & Charme.

Klappentext:

Ihre Flitterwochen hatte sich Tine ganz anders vorgestellt: Statt mit ihrem Mann im Flieger auf die Seychellen zu sitzen, wird sie kurz vor ihrer Hochzeit entführt – von einer 89-jährigen Oma, die Urne von Opa Heinzi unterm Arm. Ehe Tine weiß, wie ihr geschieht, ist sie auf der Flucht vor der Polizei und kutschiert Oma Strelow nach Polen, wo diese gedenkt, die Asche ihres geliebten Mannes im Meer zu verstreuen …

Erster Satz:

„Manchmal hat man kein Glück- und dann kommt auch noch Pech dazu“

Cover & Titel:

Der Titel wie auch das Cover sind auf den Punkt gebracht, man hätte im Cover vielleicht noch das Meer und das Wahrzeichen von Stettin mit einbinden können, aber grundsätzlich echt top und Anne Hertz- typisch.

Meine Erwartungen:

Ich hatte mal die Bücher, die ich aufgrund der fehlenden Zeit noch nicht gelesen habe und an einem Liebhaber weiter gegeben habe. Vom Gefühl her dachte ich immer, dass Anne Hertz super schön schreibt und das es genau meine Richtung ist. Daher habe ich mir ein Hörbuch besorgt. Und dieses Hörbuch hoffte ich, würde das erste bestätigen.

Meine Meinung zum Buch:

Die Geschichte ist turbulent, kurios, herzerfrischend und die Omi mega cool. Der Beginn der Geschichte ist recht langwierig und eher unspannend, der Verlauf zieht sich mit vielen Kuriositäten manchmal, nicht unbedingt nötiger Weise, in die Länge. Dennoch fand ich die Story ziemlich lustig und ich habe richtig Lust bekommen nach Polen zu fahren und die Städte zu besuchen. Die Charaktere sind richtig gut ausgearbeitet und man hat das Gefühl von Land und Leuten was zu erfahren. Auch sind wichtige Botschaften versteckt, z.B. wie wichtig Familie ist oder das es auf die inneren Werte ankommt. Es hat den Charme einer typischen Lovestory. Bei dem Hörbuch kam ich des Öfteren ins Träumen und war mitten in der Geschichte. Die eine oder andere Szene wurde überspitzt dargestellt, doch schlussendlich passte es am Ende genauso dort hin und es ergab ein rundes Bild. Das offene Ende hat seinen Reiz und schreit eigentlich nach einer Fortsetzung, vor allem was die Omi betrifft. Ich kann euch das Buch nur empfehlen.

Die Stimme der Sprecherin fand ich am Anfang recht gewöhnungsbedürftig, doch am Ende fand ich sie echt toll. Sie transportierte die Inhalte mit ihrer Sprache und Betonung sehr gelungen an mich als Hörer und ließ mich schmunzeln

Ich begrüßte bei dem Hörbuch, dass das Ende einer CD erkennbar war,

 Zitat:

»»Kolberg!« »Von mir aus auch Kolberg. Aber ohne mich. Und sagen Sie den Bullen gefälligst die Wahrheit!« »Ich kann nicht einfach in den Zug steigen und allein dort-hin fahren. Das schaffe ich in meinem Alter nicht mehr. Wahrscheinlich denken alle, dass ich das nicht bemerke, aber ich weiß durchaus, dass es Phasen gibt, in denen ich Aussetzer habe.« »Stimmt auffallend. Zum Beispiel eben in der Bank.« Oma Strelow schüttelt energisch den Kopf.

[Quelle: bücher.de Leseprobe]

Fazit:

Eine lustige Geschichte mit so einigen Kuriositäten, die mich als Hörer des Öfteren Schmunzeln ließ. Die ein oder andere Szene war vielleicht zu lang, aber das tat keinen Abbruch

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe: hier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Autor: Anna Hertz
  • Sprecher: Solveig Duda
  • Buchverlag: Weltbid / Droemer Knaur
  • Hörbuchverlag: Weltbild/ audio media
  • Genre: Liebesroman
  • Seiten: 321
  • Länge: 408 6CD – gekürzte Fassung
  • Erschienen am: 1.03.2013
  • ISBN: 978-3-86365-228-9
  • eBook: B009OYDZVO
  • ASIN Hörbuch: 3868045821
  • Preis Buch: 8,99€
  • eBook: 8,99€
  • Hörbuch: 6,99€

Und zum Schluss

Dies ist ein selbst erstandenes Hörbuch und kein Rezensionsexemplar

[Hörbuchrezension Jule] Jodi Picoult – Und dennoch ist es Liebe

In dem Beitrag ließt du die Rezension zum Hör/(Buch) von Jodi Picoult und dennoch ist es Liebe, gelesen von Tanja Geke & Peter Lontzek

gelesen von Tanja Geke und Peter Lontzek

Klappentext:

Als Page den Medizinstudenten Nicholas kennenlernt, ist es die ganz große Liebe. Die junge Frau fühlt sich endlich angenommen und die Beziehung zu Nicholas gibt Page die nötige Geborgenheit. Ihre Mutter hatte sie im Alter von fünf Jahren verlassen, was eine tiefe Verletzung hinterließ. Die Geburt ihres Sohnes weckt in Page jedoch die alten Ängste: Kann sie überhaupt eine gute Mutter sein? Sie fühlt sich gezwungen, ihre eigenen Wünsche komplett zurückzustellen. Emotional und physisch völlig erschöpft und unfähig, sich ihrem Mann mitzuteilen, verlässt sie schließlich ihn und das Baby, um nach ihrer Mutter zu suchen, in der Hoffnung, bei ihr die Antworten auf ihr Leben zu finden…

Erster Satz:

Prolog: Nicholas will mich nicht in mein Haus lassen, aber ich kann meine Familie aus der Ferne beobachten, da ich im Garten campiere.

Cover & Titel:

Das Cover finde ich mega tiefsinnig und echt schön, nur leider finde ich nicht, dass es zur Story passt. Bei der Betrachtung des Covers hätte ich eine andere Art von Story erwartet. Der Titel passt ganz schön zu einzelnen Szenen in der Story, doch leider fehlt mir der i Punkt. Es greift für mich nicht das Ganze

Meine Erwartungen:

Ich hatte in der Vergangenheit schon Bücher von der Autorin gelesen und war jedes Mal fasziniert. Daher waren, denke ich, meine Erwartungen schon hoch. Ich hoffte, dass dies genauso packend und emotionsgeladen ist, wie die, die ich kenne.

Meine Meinung zum Buch:

Der Beginn der Story war recht zäh, da holte die Geschichte mich nicht ab. Im Verlaufe wurde es besser und das letzte Viertel war dann wirklich gut, auch wenn ich das Ende mir hätte anders gewünscht. Um die Handlungen sortiert zu bekommen, war es nötig keine allzu langen Hörpausen einzulegen und doch konzentriert zu sein. Es waren viele Inhalte, die irgendwann im Buch wichtig wurden, auch wenn man zu Beginn davon nicht ausgehen musste. An sich eine schräge Geschichte aus vielen, vielen kleinen Geschichten, die das Leben so schreibt. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet, auch wenn mir die zweite Hauptperson im Verlaufe der Story immer unsympathischer wurde. Es gab spannende Stellen, die sich aber für mein dafürhalten, zu schnell auflösten. So richtig rund fand ich sie nicht. Sie war jetzt aber auch nicht nur 3 Sterne wert, dafür war sie zu gut und ich hatte einfach zu hohe Erwartungen. Das Buch wird keinen nachhaltigen Einfluss auf mich haben. Es gibt Bücher, die hatte ich mit 3 Punkten bewertet, aber auch nach 3 Jahren habe ich die noch im Kopf und empfehle sie weiter, bei dem Buch werde ich in 3 Jahren nicht mehr wissen, um was es ging. Diese Geschichte hat einen ernsthaften Hintergrund und viel Tiefsinn, nur leider habe ich weder laut gelacht, noch mich mit einem Protagonisten gefreut oder Tränen verdrückt.

Was mich richtig störte ist die gekürzte Version, Das ist das erste Mal, dass ich merkte an welcher Stelle Inhalte rausgenommen wurden. Nach CD 4 oder 5 gab es einen harten Brake und als die nächste CD drin war, war ich Ersteinmal verwirrt, weil es gar nicht mehr zur Handlung passte und Inhalte erst einmal fehlten,

 Zitat:

“ Ich wirbelte herum und rannte die Treppe hinunter. Die Tür schlug hinter mir zu, und ich lief wie der Wind. Ich hörte die Sorge in Mollys Stimme, als sie mir hinterherrief, und den ganzen Heimweg spürte ich Jakes Blick und seine Fragen in meinem Rücken.“

Buch S.229

Fazit:

Eine Geschichte mit vielen Inhalten, die etwas zäh beginnt und sich stark steigert, mich aber emotional nicht vom Hocker gehauen hat.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobehier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Autor: Jodi Picoult
  • Sprecher: Tanja Geke und Peter Lontzek
  • Buchverlag: Lübbe
  • Hörbuchverlag: Lübbe Audio
  • Genre: Liebesroman
  • Seiten: 653
  • Länge: 447 6 CD´s
  • Erschienen am: 1993 Original, deutsche Version 11.01.2013
  • ISBN: 978-3-7857-4600-4
  • eBook: B008PBPE52
  • ASIN Hörbuch:
  • Preis Buch: ?? € nicht raus zu bekommen, scheint als Buch nicht mehr kaufbar zu sein.
  • eBook: 8,99€
  • Hörbuch: 7,99 aber gekürzt €

Und zum Schluss

Dies ist ein selbst erstandenes Hörbuch und kein Rezensionsexemplar, nachdem ich das Buch auch schon gekauft hatte.

[Hörbuchrezension Jule] Anna Hertz- Trostpflaster

Trostpflaster von Anne Hertz, gelesen von Katrin Fröhlich ist eine leichte und zum Teil lustige Lovestory. Auf das sich die Paare trennen

gelesen von Kathrin Fröhlich

Klappentext:

Julia kann zufrieden sein: Sie hat einen sicheren Job, einen liebevollen Freund und wird sich bald ihren großen Traum erfüllen, die absolute Märchenhochzeit. Aber dann wird ihr gekündigt, und die gerade so heile Welt bekommt heftig Schlagseite. Um sich wieder ins Gleichgewicht zu bringen, nimmt Julia kurzentschlossen das Ungewöhnliche Jobangebot der frisch gegründeten Trennungsagentur Trostpflaster an. Doch die Zusammenarbeit mit ihrem neuen Chef gestaltet sich schwierig, denn Julia ist hin- und hergerissen, ob sie ihn ins Herz schließen kann- oder doch besser erschlagen sollte….

Erster Satz:

Uiii! Guckt mal, eine Braut!«

Cover & Titel:

Das Cover und der Titel sind wirklich ansprechend. Sie lassen nicht auf den ersten Blick erahnen, um was es in diesem Hörbuch geht.

Meine Erwartungen:

Ich hatte mal die Bücher, die ich aufgrund der fehlenden Zeit noch nicht gelesen habe und an einem Liebhaber weiter gegeben habe. Vom Gefühl her dachte ich immer, dass Anne Hertz super schön schreibt und das es genau meine Richtung ist. Daher habe ich mir ein Hörbuch besorgt.

Meine Meinung zum Buch:

Es ist eine leichte, spannende und zum Teil lustige Geschichte, welche die Frauen Stärken. Ich konnte gar nicht aufhören weiter zu hören, wollte wissen, wie es aus geht, auch wenn ich das Ende schon vermutet habe. Die CD war eine gekürzte Version in dem ein ziemlich harter Brake kam, an der Stelle, an der Inhalte weggelassen wurden. Vom Gefühl fehlten mir plötzlich Inhalte, o ich dachte: „Hä…hab ich jetzt eine falsche CD eingelegt?“ Ne, es war der Brake, der mir persönlich zu hart war. Die Charaktere wurden sehr gut und stimmig ausgearbeitet und sehr sympathisch dargestellt. Jeder hatte so seine Eigenheiten, ob ihr Mann, Chef, Freundin ich hatte das Gefühl, dass ich die Personen kennen würde, wenn ich sie mal treffen würde. Die Sprecherin hatte eine sehr angenehme, weiche Stimme, welche passend zu den Charakteren war. Natürlich sind in einer so leichten Lovestory Klischees verpackt, aber auf eine angenehme Art und Weise. Trostpflaster tröstet auch dich in komischen Situationen. Ich hätte es halt schöner gefunden, wenn das Ende der Liebesgeschichte mal eine andere gewesen wäre.

 Zitat:

»Gegen ein gutes Selbstbewusstsein ist doch nichts einzuwenden «, erwidert sie und himmelt ihn weiter an. Schon fast peinlich ist das, wie sie kokett die Haare zurückwirft und einen Schmollmund macht. Wie kann eine Frau nur derart das Weibchen mimen? Aber gut, Doreen begutachtet eigentlich jeden Kerl zuerst einmal unter dem Aspekt der potenziellen Partnertauglichkeit. Das habe ich ja zum Glück nicht nötig, Paul und ich sind schon seit Ewigkeiten zusammen und wollen nächstes Jahr im Sommer heiraten, da können mir andere Kerle wurscht sein. Bei dem Gedanken an Paul schweife ich unwillkürlich wieder ab und denke an die Liste, die ich heute Vormittag erstellt habe. Im Internet habe ich eine tolle Vorlage zur Hochzeitsplanung entdeckt und mir gleich mal heruntergeladen. © Droemer Knaur Verlag

[Quelle: Weltbild- siehe Leseprobe]

Fazit:

Eine schöne leichte Lovestory die durch die gekürzte Version einen harten Brake beinhaltet. Das war ein Punkt, weswegen ich keine 5 Punkte gegeben habe. Ansonsten hat mich eine tolle, humorvolle Story erwartet, mit tollen Frauenfreundschaften und vielen Liebestrennungen.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobehier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Autor: Anna Hertz
  • Sprecher: Katrin Fröhlich
  • Buchverlag: Weltbid /
  • Hörbuchverlag: Weltbild/ audio media
  • Genre: Liebesroman
  • Seiten: 480
  • Länge: 409 & CD – gekürzte Fassung
  • Erschienen am: 24.10.2008
  • ISBN: 978-3426638699
  • eBook: /
  • ASIN Hörbuch: 3868045821
  • Preis Buch: 6,99€
  • eBook: /€
  • Hörbuch:von 6 – 40 ?? €

Und zum Schluss

Dies ist ein selbst erstandenes Hörbuch und kein Rezensionsexemplar

[Rezension Jule] Antje Waldschmidt- Kein Tee mit Mugabe

Kein Tee mit Mugabe gibt den Leser einen Reisebericht mit viel Hintergrundwissen. Es wurde mit viel Charme & klaren Worten geschrieben.

Mit dem Rucksack durch das südliche Afrika

Klappentext:

Was verbindet den rüpelhaften Südafrikaner Jan, die männerfixierte Niederländerin Gimenne, den baggernden Mosambikaner Romeo, den romantischen Johannes aus Simbabwe und den verrückten US-Sambier George? Sie alle sind Teil einer wundervollen Reise durch das südliche Afrika. Die einprägsamen Begegnungen, kleinen Anekdoten und Missgeschicke werden humorvoll erzählt. Dabei bedient sich die Autorin typischer Klischees, mit denen afrikanische Länder südlich der Sahara häufig behaftet sind und bricht sie ironisch. Gleichzeitig gibt sie einen authentischen Bericht ihrer Reise, um den Leser auf unterhaltsame Weise mit den Besonderheiten der einzelnen Regionen vertraut zu machen.

Erster Satz:

Johannesburg! Ich war angekommen.

Cover & Titel:

Das Cover wie auch der Titel finde ich sehr ansprechend. Vor allem das Cover strahlt Reiselust aus und wirkt sehr identisch. Mit Mugabe konnte ich noch nicht so viel Anfangen, bin aber jetzt schlauer.

Meine Erwartungen:

Den einen oder anderen Reisebericht habe ich ja bereits gelesen und die waren alle toll und so erhoffte und erwartete ich auch hier, tolle Abenteuer, die mich schmunzeln lassen und meine Lust zu Reisen anregen

Meine Meinung zum Buch:

Im Gegensatz zu Andre, meinem Partner, war ich nicht so hellauf begeistert von dem Buch. Deshalb habe ich euch auch beide Meinungen da gelassen, die meines Partners und meine. Am Anfang fand ich die Story noch gut und begeisterte mich für Afrika. Der Leser erfährt auch viel über Land und Leute, nur leider ist mir der Reisebericht an sich etwas zu weit aus dem Fokus gerückt. Ich bin nicht so politisch interessiert, und möchte mich in dem Land nicht niederlassen, da hätte es mir gereicht so einfache Gepflogenheiten des Landes und grobe Informationen zu erhalten. Hier in diesem Roman hat es die Autorin schon ziemlich vertieft. Manchmal hatte ich dadurch gar keine Lust weiterzulesen. Der Bericht zog sich dann in die Länge und die eigentliche Reise geriet auf Abwegen.

Die Texte lasen sich gut. Schön rund und rhythmisch konnte man durch die Seiten fliegen. Und wenn man die, für meinen Geschmack, zu vielen Hintergründe der Länder weglässt, war es auch eine schöne Reisegeschichte, bei welcher ich Luft aufs Reisen bekam, vor allem weil Backpacking mich wirklich reizt.

Andres Meinung zum Buch:

Der Titel wie auch der Untertitel „Mit dem Rucksack durch das südliche Afrika“ erregte direkt meine Aufmerksamkeit. Als jemand, der selbst das Reisen liebt und schon zahlreiche, teils exotische Länder bereist hat – teilweise auch mit dem Rucksack – klang das nach sehr interessanter Lektüre. Zu alledem ließ der Titel auch einen gewissen politischen Inhalt vermuten. Noch etwas das mich reizte. Denn beim Reisen interessiere ich mich auch sehr für die Kultur, Geschichte und Politik eines Landes.
Nun muss ich gestehen, dass ganz Afrika noch ein weißer Fleck auf der Karte jener Länder ist, die ich gesehen habe. Mosambik, Simbabwe und Sambia sind schließlich nicht gerade die beliebtesten und bekanntesten Reiseziele auf unserem Globus – nicht mal auf dem schwarzen Kontinent.
Nun, wo das Buch gelesen neben mir auf dem Schreibtisch liegt, bin ich um vieles schlauer was die Länder im Südosten Afrikas angeht. …Und ich habe große Lust bekommen mal die Orte zu bereisen. So gut ich mich in der Welt auskenne, ich habe viel Neues kennengelernt. Von Ecken wie dem mosambikanischen Bazaruto Archipel hatte ich vorher nie gehört! Auch den Kariba Stausee als einen der Größten der Welt, hatte ich nicht auf dem Schirm. Daher war es ein hochinteressantes Buch für mich. Das eigentlich entscheidende – dass was wohl jeder Reisende, der abseits der ausgelatschten Massentourismuspfade die Welt erkundet – zu schätzen weiß: die Begegnungen mit Menschen vor Ort. Die unterschiedlichen, oft einzigartigen Charaktere. Die vielen kleinen Geschichten die man auf
einer Reise erlebt. Teils skurril, teils emotional, teils amüsant. Das Wechselbad der Gefühle aus Reisestress, dem Zauber paradiesischer Orte, Kälte und Hitze, Staub und blauer Himmel in Kombination mit türkisfarbenes Wasser, schmutzige Unterkünfte und köstliches Essen. All das beschrieb dieses Buch wunderbar. Jedes Mal, wenn ich darin versank war es ein kleiner gedanklicher Ausflug nach Afrika.
Das Buch ist gut geschrieben, lässt sich sehr angenehm lesen. Gelegentliche Wortspiele und amüsante Formulierungen sorgten bei mir immer mal für den einen oder andern Schmunzler. Das einzige, was mir persönlich nicht so gut gefallen hat – gut ich bin halt ein Mann – die mitunter ausgeschmückten weiblichen Bewertungen der Attraktivität der männlichen Bekanntschaften. Zumal es die Erwartungen auf noch ganz andere Abenteuer schürte, auf die man jedoch stets vergebens wartete. Des Weiteren hing sich die Autorin an der Beschreibung mancher Begegnungen sehr lange auf, sodass sich beim Lesen ein wenig lange Weile begann breit zu machen. Im Gegenzug dazu fand ich die gelegentlichen Erklärungen politischer, kultureller oder sozialer Hintergrundsituationen sehr gut. Somit ist dieses Buch nicht nur Unterhaltung, sondern auch eine gewisse Bildung.
Mein Fazit daher ist: wärmstens weiterzuempfehlen! Speziell an alle die, die Abenteuer- und Reiselust im Blut haben, sowie sich für die Ecke der Welt interessieren. Leider kann ich mich nicht entscheiden, ob ich das Buch mit 4 oder 5 Sternen bewerten würde. Mein Bauch sagt fünf, denn ich
fand es insgesamt echt gut; mein Kopf sagt vier, denn zu Perfekt fehlte aufgrund meiner genannten Kritikpunkte noch ein klein wenig.
Schließen möchte ich meine Rezension mit dem Ende des Buches beenden, denn da erfährt man auch die Hintergründe zum Titel. Und ich hätte gern meinen überraschten Gesichtsausdruck beim Lesen der letzten Seite gesehen. Aber He, nicht schummeln! Schön Seite für Seite lesen und nicht vorblättern. Das Buch ist es wert.

 Zitat:

Ich grübele kurz. Seit Jahren trug ich meinen Ring in Afrika auf der Herzseite, als Zeichen dafür, dass ich bereits vergeben war. Das sollte mir die sich häufenden Heiratsanträge ersparen. Aber vielmehr sollte es noch etwas anderes, nämlich das stetige, pure Entsetzen darüber zügeln, dass eine Frau meines fortgeschrittenen Alters- am Ende ihrer Zwanziger – noch immer nicht unter der Haube war.

Fazit:

Ein toller Reisebericht, der eher einem Bericht, als einer Geschichte ähnelt. Wer gerne nähere Infos zu einem Land haben möchte incl. politischen Hintergrund ist mit Diesem goldrichtig.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobe: hier klicken
 

Details zum Buch:

  • Autor: Antje Waldschmidt
  • Buchverlag: Edition Oberkassel
  • Genre: Reisebericht
  • Seiten: 285
  • Erschienen am: 18.4.2019
  • ISBN:9783958131736
  • eBook: B07MJ7QCP8
  • Preis Buch: 14,99 €
  • eBook: 7,99 €

Und zum Schluss

Vielen Dank an die Autorin, für das entgegengebrachte Vertrauen ihr Buch rezensieren zu dürfen.