[Hörbuchrezension Jule] Anne Hertz – Flitterwochen

Klappentext:

Ihre Flitterwochen hatte sich Tine ganz anders vorgestellt: Statt mit ihrem Mann im Flieger auf die Seychellen zu sitzen, wird sie kurz vor ihrer Hochzeit entführt – von einer 89-jährigen Oma, die Urne von Opa Heinzi unterm Arm. Ehe Tine weiß, wie ihr geschieht, ist sie auf der Flucht vor der Polizei und kutschiert Oma Strelow nach Polen, wo diese gedenkt, die Asche ihres geliebten Mannes im Meer zu verstreuen …

Erster Satz:

„Manchmal hat man kein Glück- und dann kommt auch noch Pech dazu“

Cover & Titel:

Der Titel wie auch das Cover sind auf den Punkt gebracht, man hätte im Cover vielleicht noch das Meer und das Wahrzeichen von Stettin mit einbinden können, aber grundsätzlich echt top und Anne Hertz- typisch.

Meine Erwartungen:

Ich hatte mal die Bücher, die ich aufgrund der fehlenden Zeit noch nicht gelesen habe und an einem Liebhaber weiter gegeben habe. Vom Gefühl her dachte ich immer, dass Anne Hertz super schön schreibt und das es genau meine Richtung ist. Daher habe ich mir ein Hörbuch besorgt. Und dieses Hörbuch hoffte ich, würde das erste bestätigen.

Meine Meinung zum Buch:

Die Geschichte ist turbulent, kurios, herzerfrischend und die Omi mega cool. Der Beginn der Geschichte ist recht langwierig und eher unspannend, der Verlauf zieht sich mit vielen Kuriositäten manchmal, nicht unbedingt nötiger Weise, in die Länge. Dennoch fand ich die Story ziemlich lustig und ich habe richtig Lust bekommen nach Polen zu fahren und die Städte zu besuchen. Die Charaktere sind richtig gut ausgearbeitet und man hat das Gefühl von Land und Leuten was zu erfahren. Auch sind wichtige Botschaften versteckt, z.B. wie wichtig Familie ist oder das es auf die inneren Werte ankommt. Es hat den Charme einer typischen Lovestory. Bei dem Hörbuch kam ich des Öfteren ins Träumen und war mitten in der Geschichte. Die eine oder andere Szene wurde überspitzt dargestellt, doch schlussendlich passte es am Ende genauso dort hin und es ergab ein rundes Bild. Das offene Ende hat seinen Reiz und schreit eigentlich nach einer Fortsetzung, vor allem was die Omi betrifft. Ich kann euch das Buch nur empfehlen.

Die Stimme der Sprecherin fand ich am Anfang recht gewöhnungsbedürftig, doch am Ende fand ich sie echt toll. Sie transportierte die Inhalte mit ihrer Sprache und Betonung sehr gelungen an mich als Hörer und ließ mich schmunzeln

Ich begrüßte bei dem Hörbuch, dass das Ende einer CD erkennbar war,

 Zitat:

»»Kolberg!« »Von mir aus auch Kolberg. Aber ohne mich. Und sagen Sie den Bullen gefälligst die Wahrheit!« »Ich kann nicht einfach in den Zug steigen und allein dort-hin fahren. Das schaffe ich in meinem Alter nicht mehr. Wahrscheinlich denken alle, dass ich das nicht bemerke, aber ich weiß durchaus, dass es Phasen gibt, in denen ich Aussetzer habe.« »Stimmt auffallend. Zum Beispiel eben in der Bank.« Oma Strelow schüttelt energisch den Kopf.

[Quelle: bücher.de Leseprobe]

Fazit:

Eine lustige Geschichte mit so einigen Kuriositäten, die mich als Hörer des Öfteren Schmunzeln ließ. Die ein oder andere Szene war vielleicht zu lang, aber das tat keinen Abbruch

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe: hier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Autor: Anna Hertz
  • Sprecher: Solveig Duda
  • Buchverlag: Weltbid / Droemer Knaur
  • Hörbuchverlag: Weltbild/ audio media
  • Genre: Liebesroman
  • Seiten: 321
  • Länge: 408 6CD – gekürzte Fassung
  • Erschienen am: 1.03.2013
  • ISBN: 978-3-86365-228-9
  • eBook: B009OYDZVO
  • ASIN Hörbuch: 3868045821
  • Preis Buch: 8,99€
  • eBook: 8,99€
  • Hörbuch: 6,99€

Und zum Schluss

Dies ist ein selbst erstandenes Hörbuch und kein Rezensionsexemplar