Leserunde: Rachel Joyce – Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry

Das Buch „Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry“ habe ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen. Es war eine tolle Erfahrung und ich bedanke mich bei Lovelybooks und allen Teilnehmern. Die Leserunde teilt sich in fünf Abschnitte und endet mit einem Fazit. Die Abschnitte waren wie folgt aufgeteilt:– Abschnitt 1: Anfang bis „Moment mal, möchten Sie mein Taschentuch“ S. 11-81– Abschnitt 2: „Ein Ultimatum“ bis „Das Puzzle kommt voran“ S. 82-153– Abschnitt 3: „Tanzstunde für David“ bis „Der Poet“ S. 154-233– Abschnitt 4: „Feueralarm“ bis „Hitze“ S. 234-319– Abschnitt 5: „Murano-Clowns“ bis Ende S. 320-399– Fazit Zu Beginn des Buches war ich sehr begeistert die Geschichte aus Queenies Sicht zu „hören“und ihre Geheimnisse kennenzulernen. Durch die Briefe von […]

» Weiterlesen

Rezension zur Lovelybook Hörrunde: Shari Shattuck – Tage wie Salz und Zucker

Das Hörbuch „Tage wie Salz und Zucker“ habe ich bei Lovelybooks im Rahmen einer Hörrunde gewonnen. Die Geschichte, in der es um eine „unsichtbare“ Frau und dessen blinden Freundin geht, ist sehr leicht und mit viel Humor geschrieben. Es zeigt, wie schnell sich ein Leben durch einen Zufall ändern kann und wie es mit ein bisschen Hilfe möglich ist auch anderen Leuten eine Freude zu bereiten. Offenheit gegenüber fremden Menschen kann das Leben manchmal bereichern. Ich mochte das Hörbuch, weil mich die Geschichte fesselte und ich immer wissen wollte, was als nächstes geschieht oder die beiden Mädels als nächstes in Angriff nehmen. Ein großes Kompliment gilt auch der Sprecherin Muriel Baumeister, die die Persönlichkeiten der Charaktere sehr gut darstellt und […]

» Weiterlesen

Leserpreis: nominiere deine Lieblingsbücher

Bis zum 19. November könnt ihr bei Lovelybooks noch eure Lieblingsbücher nominieren und die besten Bücher mit dem Leserpreis ehren. Doch was ist der Leserpreis eigentlich? Beim Leserpreis geht es nicht darum, das meist verkaufte Buch zu ehren oder durch eine Fachjury gewählte Bücher auszuzeichnen, hier wählen die Leser ihre Lieblingsbücher des Jahres 2014. Damit empfehlend die Leser anderen Lesern nicht nur ihre Lieblingsbücher sondern bedanken sich auch bei den Autoren für Ihre tollen Geschichten. Im deutschsprachigen Raum ist der Leserpreis der größte von Lesern vergebenen Buchpreis. Wie funktioniert das mit dem Nominieren? Der Leserpreis besteht aus den 16 Kategorien: – Romane – Krimi und Thriller – Fantasie – Science Fiction – Jugendbücher – Kinderbücher – Liebesromane – Erotik – Historische […]

» Weiterlesen

Hermann Scherer – Wie man Bill Clinton nach Deutschland holt: Networking für Fortgeschrittene

Das Buch „Wie man Bill Clinton nach Deutschland holt: Networking für Fortgeschrittene“ hat mir mein damaliger Chef empfohlen, als wir von einer Messe nach Hause fuhren. Ich arbeitete damals im Sales Marketing und wollte wissen, wie ich am besten mein berufliches Netzwerk aufbaue. Jetzt als Studentin in den Semesterfereien hörte ich mir das Ebooks an. Ich bin solchen Ratgebern immer sehr offen gegenüber, hinterfrage sie jedoch auch kritisch. Zu Beginn des Buches erklärt Hermann Scherer dem Leser, welche Bedeutung ein Netzwerk hat und wie wichtig es ist, gut vernetzt zu sein. Gerade in der heutigen Zeit, wo sich die starren Strukturen auflösen und Wikiarbeitsplätze u.ä. immer gefragter werden, ist es wichtig sich dieser Veränderung bewusst zu werden.  Der zweite Teil […]

» Weiterlesen

Rachel Joyce – Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Das Buch habe ich seit Anfang des Jahres im Regal stehen und nun endlich gelesen.  Bevor ich es las wusste ich jedoch nicht, welche Erwartungen ich an das Buch stellen sollte. Ich wusste nur, dass es in der Buchgemeinschaft gelobt wurde, konnte mir aber nicht vorstellen, dass mir das Thema liegt. Also bin ich mit recht gemischten Gefühlen ans Lesen gegangen. Doch ich war überrascht. Ich kam sehr gut in die Geschichte rein und begann Harold als Figur zu mögen. Die Idee hinter der Geschichte begeisterte mich. Für mich war das Besondere an diesem Buch nicht die Pilgerreise alleine oder die Gründe die Harold dazu bewegt haben die Reise durchzuhalten, sondern die Geschichten der Menschen, die er auf seinem Weg […]

» Weiterlesen

Kinofilm: Love Rosie – Für immer vielleicht

Am 30.10.2014 war es endlich soweit, „Love Rosie“, eine Verfilmung des Romanes von Cecelia Ahern „Für immer vielleicht“, kam in die Kinos. Da ich mich schon seit Monaten darauf gefreut hatte, besuchte ich am Sonntag (02.11.14) den Film. Ich war neugierig wie die Umsetzung in Bezug auf das Buch ist. Und ich muss sagen ich hatte einen schönen Sonntag Abend. Der Film orientierte sich gut an dem Buch. Wichtige Abläufe und Schlüsselszenen waren im Film vorhanden. Einige Szenen wurden jedoch etwas abgeändert oder gar weggelassen. Damit diese Beurteilung nicht zu einem Spoiler wird, gehe ich hier nicht näher auf die Stellen ein. Die fehlenden Elemente nahmen dem Film aber nicht das besondere. Ich denke es war notwenig Kürzungen vorzunehmen, um […]

» Weiterlesen

Dani Atkins – Die Achse meiner Welt

Die Achse meiner Welt hörte ich als Hörbuch im Auto. Gleich von Beginn an fesselte mich die Geschichte. Das spannende an diesem Buch ist für mich nicht allein die Handlung, sondern die ganze Aufmachung der Geschichte. Zu Beginn des Buches erfährt der Leser von einem Unfall, der dramatische Folgen hat, bis er dann in ein anderes Leben katapultiert wird. Anfangs war ich von dieser Schreibweise etwas irritiert, weil ich das Gefühl hatte, Informationen zu vermissen. Ich verstand den Zusammenhang der beiden Leben nicht, die eigentlich eine „360° Wendung“ darstellen. Erst nach und nach gibt die Geschichte seine Geheimnisse preis und lässt den Leser die unterschiedlichen Zeitabschnitte zusammensetzen. Besonders überrascht hat mich das Ende des Buches. Doch was genau das besondere […]

» Weiterlesen

Walter Isaacson – Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers

Ich selbst besitze keine Apple Geräte, weder ein iMac, noch ein iPad oder ein iPhone. Dennoch interessierte mich die Geschichte eines solchen „Genies“ und ich legte mir die Biografie als Hörbuch zu. Das Hörbuch ist sehr gut gesprochen, da der Sprecher eine dazu passende Stimme besitzt. Während des Hörens konnte ich mir daher Steve Jobs und dessen Mitarbeiter sehr gut bildlich vorstellen. Zu Beginn war ich recht skeptisch, wie ich diese Biografie einzuschätzen hatte. Ich vermutete, Steve Jobs würde in den Himmel gelobt. Meine Zweifel legten sich jedoch recht schnell. Im Gegenteil, es vermittelte mir eher den Eindruck, als sei die Biografie sehr gut recherchiert und in enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten entstanden. Da die Biografie die Stärken und die […]

» Weiterlesen

Juliet Ashton – Ein letzter Brief von dir

Das Buch „Ein letzter Brief von dir“ mir hat mir vom Cover her gut gefallen. Also kaufte ich es mir. Zu Beginn machte es den Anschein, als ob das Buch ganz gut werden könnte. Die Geschichte enthielt die Gedanken von Orla und die Tagebucheinträge von Sim. Aber mit fehlte der spannende Mittelteil eines Buches. Ich hatte im mittleren Teil des Buches auf einmal das Gefühl, das ein neuen Buch, also eine neue „abgeschlossene“ Handlung beginnen würden. Daher war die Geschichte an sich für mich nicht geschlossen. Vielmehr hatte ich das Gefühl, als seien es drei parallel verlaufende Handlungen, die irgendwie versucht wurden miteinander zu verknüpfen. Das ist eigentlich sehr schade, weil die an sich wirklich gut gedacht waren. Ich hätte […]

» Weiterlesen
1 30 31 32 33 34 36