[Rezension] Bent Branderup – Bodenarbeit Groundwork Volume 2

„Zwei Geister müssen wollen, was zwei Körper können“ Klappentext: Wie lernt ein Pferd, eine Zügelhilfe korrekt zu deuten? Wie lernt es, mit dem inneren Hinterbein unterzutreten? Dieser zweite von geplanten 17 Bänden der »Akademischen Reitkunst« befasst sich mit diesen und vielen weiteren Fragen, deren Antworten in der Bodenarbeit und der Erarbeitung einer gemeinsamen Sprache zwischen Mensch und Pferd zu finden sind. 13 Experten geben Aufschluss darüber, was die Bodenarbeit in der Akademischen Reitkunst so besonders macht. Es werden Themen besprochen wie: Biomechanik, Gymnastik-Training für Mensch und Pferd sowie Bent Branderups persönliche Reise zur Reitkunst. Inhalt: Grundsätzlich in Deutsch und Englisch verfasst. Cover & Titel: Das Cover und der Titel sind 100%. Es ist für den Autor typisch dargestellt, er bleibt […]

» Weiterlesen

[Rezension] Frank Pape – Gott, du kannst ein Arsch sein – Stefanies letzte 296 Tage

Gott_du_musst_ein_Arsch_sein

Stefanie erfährt wenige Wochen nach ihrem 16. Geburtstag, dass sie in 6-12 Monaten sterben wird. Von nun an rechnet sie ihre Zeit runter, ohne das genaue Enddatum zu kennen und merkt, wie bedeutend die Selbstverständlichkeit des Lebens ist. Das Buch ist eine hoch emotionale Reise durch 296 Tage voller Liebe, Enttäuschungen, Hass, Wut und Rebellion. Es weckt neuen Lebensgeist und gibt einen tiefen und realen Einblick in das Sterben.

» Weiterlesen

[Rezension] Susanne Puls – Der ganz normale Reiterwahnsinn – Überlebenstipps, die in keinem Lehrbuch stehen

Der-ganz normale Reiterwahnsinn von Susanne Puls_2

Sind Sie langjähriger Reiter, Reitanfänger, Wiedereinsteiger oder sonst wie mit dem Pferdervirus infiziert? Keine Sorge, Sie sind zwar nicht zu heilen, aber diese Sucht ist eine der schönsten, die man sich vorstellen kann – und das, obwohl sie einige Tücken auf Lager hat.

Denn zugegebenermaßen herrschen bei den Pferdeleuten schon merkwürdige Sitten und Gebräuche, deren Sinn oder Unsinn man auf den ersten Blick nicht immer durchschaut.

Mit diesem Ratgeber sind Sie für alle Eventualitäten gewappnet, und außer möglichen Lachkrämpfen kann Ihnen nichts mehr zustoßen. Gnadenlos ehrlich, herrlich ironisch und mit durchaus bissigem Humor wird der alltägliche Wahnsinn der Reiterwelt aufs Korn genommen. Dabei werden auch die Fettnäpfchen und Fallstricke beleuchtet, die den Pferdefreund auf seinem Weg erwarten.

Dieses Buch lässt keine Frage offen! Es begleitet den Neueinsteiger wie den Fortgeschrittenen auf allen Stationen seiner Reiterkarriere vom Erwerb der ersten Ausrüstung, bis hin zu Kauf und Pflege des eigenen Pferdes.

» Weiterlesen

[Rezension] Barbara Behrend – Ritte des Schicksales

Der erfolgreiche Springreiter Ulli wird von seiner Frau Alex vor die Tür gesetzt, nachdem sie herausgefunden hat, dass eine Mitarbeiterin ein Kind von ihm erwartet. Da Ulli dringend einen Job braucht landet er in einem Verkaufsstall. Dort gerät er in einen Konkurrenzkampf mit der Frau seines Chefs.
Während eines großen Turniers wird Ullis Erfolgspferd durch ein Attentat schwer verletzt. Kurz darauf verunglückt sein Chef tödlich.
Ulli verlässt mit seinem Pfleger Severin den Stall und findet einen Arbeitsplatz als Trainer in einer privaten Reitschule. Dort lernt er eine geheimnisvolle Frau kennen und sein Leben wird erneut auf den Kopf gestellt.

» Weiterlesen

Jules Tipp: Ute Wilhelms – Hautnah: Wie Pferde verletzte Seelen heilen

Hautnah

Ute Wilhelms ist eine Pionierin in der therapeutischen Arbeit mit Pferden und Menschen. Sie arbeitet seit vielen Jahren in der pferdegestützten ambulanten psychiatrischen Pflege – mit Pferden, die sie selbst ausgebildet hat. In ihrem Buch schildert sie die feinen und zugleich kraftvollen Prozesse, die in der Begegnung zwischen Mensch und Pferd geschehen, mit präzisen, einfühlsamen Worten und großem Sachwissen. Sie lädt den Leser ein, die Erfahrungen selbst emotional mitzuerleben und zu verstehen.Die Worte, die Ute für die Erfahrungen von zum Teil schwer traumatisierten Menschen findet, sind persönlich, und sie berühren. Ebenso wie die Worte mit denen sie ihre eigenen Herausforderungen beschreibt. Utes Buch, ihre Arbeit und ihr Lebensweg sind eine Inspiration und eine Einladung an viele, unerschrocken dem Weg der Heilung zu folgen, wohin er uns auch führen mag.

» Weiterlesen