[Höhrbuchrezension Jule] Kira Gembri – Ein Teil von uns

Hörbuchrezension aus dem audio media Verlag, Kira Gembri- Ein Teil von uns gesprochen von Stephanie Kellner und Max Felder. Buch Arena Verlag

Klappentext:

Ein Draufgänger, der sich von einem Risiko ins andere stürzt – das wäre der 19-jährige Aaron gerne. Stattdessen sitzt er seit seinem Nierenversagen fünfzehn Stunden pro Woche im Krankenhaus und erlebt Abenteuer nur im Kopf. Nia hingegen kann auf Abenteuer gut verzichten. Vor lauter Angst, ihre strengen Eltern zu enttäuschen, geht sie lieber gar keine Risiken mehr ein. Klar, dass es nicht gerade Liebe auf den ersten Blick ist. Aber keiner von beiden hätte sich je träumen lassen, dass ein Streit im Krankenhaus sie zum Abenteuer ihres Lebens führen könnte – und bis ans andere Ende der Welt …

Erster Satz:

Aaron

Drei Hinweise darauf, dass ich ein Cyborg bin:

Cover & Titel:

Ich liebe dieses Cover. So richtig schön Jugendlich und verliebt. Tolle Farben mit schöner Kulisse. Ich musste es allein wegen dem Cover haben. Es fesselt mich. Der Titel ist gut gewählt und passt gut zum Inhalt. Manchmal braucht es nicht viele Worte. Ich bin begeistert und es ist ein typisches Cover der Autorin.

Meine Erwartungen:

Ich hoffte auf eine tolle Geschichte, habe ich ja mal wieder den Klappentext nicht gelesen. Ich erwartete eine Liebesgeschichte, ansonsten ließ ich mich überraschen.

Meine Meinung zum Buch:

Ich mag die Geschichte. Sie hat einen nicht ganz so leichten Hintergrund mit glücklichem Ausgang, Durch den „Blog“ hat es etwas modernes und holt die Jugend da ab, wo sie steht. Zeigt aber auch auf, dass das Leben nicht immer leicht ist und macht deutlich was Pubertät heißt und was es heißt Erwachsen zu werden. Die beiden erlebten eine tolle Zeit. Ich habe erst später gemerkt, dass dies ein Jugendbuch mit der Altersempfehlung von 14-17 Jahre ist. Ich finde es trotzdem toll und bin der Meinung das es ein Roman für die ganze Familie ist. Gut zum Hören unterwegs. Es macht auch ein Stück dankbar, dass man selber Gesund ist und regt dazu an mal darüber nachzudenken, wie gut es uns eigentlich geht und das man den ganzen Konsum so gar nicht zwangsläufig braucht. Bei mir weckt es die Reiselust. Australien ist noch ein Ziel auf meinem Wunschzettel, neben Neuseeland und Portugal. Das Hörbuch hat mir aber keinen emotionalen Whow-Effekt gebracht und war zwischendrin mal ein wenig zerrig, daher nur 4/5 Bücherpunkten. Dieses Liebeshin und -her finde ich manchmal wirklich anstrengend. Kurz dachte ich mir mal: „Nicht schon wieder, so langsam kann sie sich doch mal entscheiden“ Dieser Gedanke hielt aber nicht lange an, da die Entscheidung zeitnah erfolgte.

Die Sprecher waren toll und gaben dem ganzen einen guten Input. Die Charaktere konnten gut dargestellt und transportiert werden. Was mich an dem Hörbuch störte ist das es kein klares Ende einer Cd gab. Es wechselte schnell zu dem Beginn, dies finde ich immer ungünstig. Besser wäre ein Auslaufen der CD.

 Zitat:

 Um mich abzulenken, ziehe ich mein Smartphone hervor und rufe meinen Blog auf. Ich scrolle durch die Seite und entdecke, dass sich unter meinem letzten Text ein paar Kommentare angesammelt haben: hauptsächlich die üblichen Meldungen fremder Leidensgenossen, die meinen Blog nur verfolgen, um regelmäßig ein »I feel you, bro« oder »Ganz genau!!!« zu hinterlassen. Aber da ist auch eine längere Nachricht von einem Jungen aus der Schweiz. Er schreibt, dass er ebenfalls Nierenversagen im Endstadium hat und dass es ein gutes Gefühl ist, von jemandem zu lesen, der die Krankheit kreativ verarbeitet. Ich bin eine Inspiration für ihn.

 Quelle Internet seite hier klicken

Fazit:

Eine tolle Liebesgeschichte für die Jugend und der ganzen Familie was zum nachdenken anregt und nur der Whow-Effekt fehlt um die volle Punktzahl zu erreichen

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobe: hier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Preis Buch: 14,99 / Taschenbuch:12,99 €
  • eBook: 9,99 €
  • Hörbuch: 13,99€

Und zum Schluss

Dieses Hörbuch war ein eigener Kauf und kein Rezensionsexemplar

[Hörbuchrezension Jule] Cecilia Ahern- P.S. Ich liebe dich

Hier erlebt ihr die Rezension zu dem Hörbuch von Cecilia Ahern. P.S. ich leibe dich. Gelesen von Jeanette Hain aus dem Hörbuchvelag

Klappentext:

Holly findet in Gerry die Liebe ihres Lebens. Doch jetzt ist Gerry tot und die 29-jährige Holly kann nur noch schreien vor Schmerz. Doch dann findet sie Briefe von Gerry, die sie langsam ins Leben zurückführen.
Holly trauert – und Holly feiert. Holly weint – und Holly lacht.
Ein wundervolles Buch über Liebe, Freundschaft und neue Hoffnung!

“Meine liebste Holly,
wir hatten wunderschöne Zeiten zusammen. Du warst mein Leben. Ich bedauere nicht einen Tag.
Aber ich bin nur ein Kapitel in Deinem Leben und es wird noch viele davon geben. Vergiss unsere gemeinsamen Erinnerungen nicht, aber hab keine Angst ihnen neue hinzuzufügen.
Danke, dass Du meine Frau gewesen bist. Und denk daran: Ich bin bei Dir, wann immer Du mich brauchst.
In Liebe für immer
Dein Mann und bester Freund
Gerry“

Quelle

Erster Satz:

Holly drückte den blauen Baumwollpulli fest ans Gesicht.

Cover & Titel:

Das.Cover ist einfach gehalten und passt zu dem Stil von der Autorin. Ob ich es wegen dem Cover kaufen würden, vermute ich nicht. Der Himmel passt natürlich irgendwie weitläufig zum Inhalt des Buches. Der Titel passt perfekt zum Buch und ist mitten ins Schwarze getroffen.

Meine Erwartungen:

Ich habe den Film noch nicht gesehen und wusste nur durch Hören-Sagen und durch Claudia das das Buch gut sein muss. Aufgrund der Zeit und weil ich es mal angefangen hatte, aber nie zu ende gelesen, war ich jetzt gespannt, ob es wirklich so gut ist. Ein Highlight hatte ich ja bisher noch nicht so richtig was die Bücher der Autorin betraf, wobei der Rest der Welt gefühlt auf Cecilia Ahern abfährt.

Meine Meinung zum Buch:

Der Inhalt und die Geschichte an sich finde ich wirklich gut. Leider hat mich die Sprecherin so gar nicht überzeugen können. Durch die Stimme ist die Protagonistin irgendwie sehr zerbrechlich, schwach und klein transportiert wurden. So mitleidvoll. Soll wahrscheinlich bei dem Hintergrund Absicht gewesen sein, aber das machte das Ganze für mich nicht sehr sympatisch. Ich hätte gehofft, im Verlaufe der Geschichte würde die Protagonistin eine Entwicklung machen und die Persönlichkeit stärker dargestellt. Hat sie ja dann auch einen Job und so langsam eine Idee des weiter Lebens. Den Ausgang finde ich natürlich schade und es zeigt jetzt nicht gerade ein Happy End, was hin und wieder ja auch mal eine Abwechslung ist bei Liebesromanen. Ich hoffte mich an die Stimme gewöhnen zu können, doch es viel mir recht schwer. Wahrscheinlich hätte das Buch, wenn ich es gelesen hätte besser abgeschnitten, da ich im Kopf meine eigene Art Charakter und Stimme der Protagonisten erschaffen hätte und dieses zerbrechliche wahrscheinlich nicht ganz so extrem transportiert würden wäre, oder auf eine andere Art und Weise.

Was mich beim hören so richtig störte war, das kein klares Ende einer CD eingebaut war. Nach Ende des letztes Kapitels war kein Auslaufen oder eine Pause, sondern es wechselte sofort zum Beginn der CD. Das andere was ich jetzt nicht so prickelnd finde ist, dass die CDs in 2 CD Hüllen verpackt sind und nicht in einer. Zumal die Variante des Hörbuchverlages eine gekürzte Lesung ist. Hab den Vorteil einer gekürzten Lesung auch noch nicht so ganz erfasst. Werde jetzt immer darauf achten in Zukunft ungekürzte zu hören. Den Film werde ich mir zeitnah auch mal anschauen.

 Zitat:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit:

Eine tolle Geschichte, die sich als Buch wahrscheinlich angenehmer ist. Die Sprecherin konnte mich wenig überzeugen.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_3_Buch_Bewertung

Leseprobe: hier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Preis Buch: 10.00 €
  • eBook: 9,99 €
  • Hörbuch: 10.00€

Und zum Schluss

Dieses Hörbuch war ein eigener Kauf und kein Rezensionsexemplar

Kathrinchens Zimtstern – 3 Bücher, 1 CD, 1 Musical-

In diesem Beitrag erfahrt ihr einiges zu Kathrinchen Zimtstern, die 3 Weihnachtsgeschichten zum Engelchen, der Fladewerkstatt, dem Musical und der CD

Heute möchte ich euch Die Welt rund um Kathrinchen Zimtstern vorstellen. Denn mittlerweile gibt es nun schon 3 Bücher je 24 Kapiteln, 1 Cd und das Musical. Dieses findet in Dresden im Friedrichstattpalast statt. Was Olbernau damit zu tun hat, Dresden und das Erzgebirge, all das erfahrt ihr in dem Beitrag.

Wer ist Katrinchen Zimtstern?

Kathrinchen Zimtstern ist ein in Olbernau entstandenes Engelchen auf Basis der Geschichte von Bastian Backstein. Es ist ein aus Ahornnholz gedrechseltes und geschütztes Engelchen aus der Flade-Werkstatt und ein Imperium, wenn es um die Erzgebirgische Weihnacht geht. Sie ist die Hauptprotagonistin in den drei Büchern neben den Nussknackern, dem Engelchenchor und dem Räuchermännchen. Kathrinchen ist ein kleines, neugieriges und mutiges Engelchen, was eine ganze Menge erlebt.und euch auf verschiedenste Abenteuer begleitet.

Die Nussknacker, Engelchenchöre und Räuchermannchen

Die Geschichten um Kathrinchen Zimtstern geben alle eine Botschaft mit und haben im Verlauf eine Entwicklung der einzelnen Protagonisten dargestellt. Jedes Buch kann einzeln gelesen werden und ist an sich abgeschlossen. Es wäre aber ein Verlust sie nicht alle zu lesen. Denn dann würde man die Entwicklung vom schüchternen Nussknacker Johann Knatterburg nicht mitbekommen und nur ein Teil des Charmes vom Räuchermannchen Arthur Grimmbart und nur einzelne tolle Erlebnisse. Die Bücher sind wie eine Art Adventskalender aufgebaut, so dass die 24 Kapitel an je einem Tag gelesen werden können.

Die CD und das Musical

Es gibt passend zum Musical und zum Teil 1 der Bücherreihe eine CD die käuflich erworben werden kann.Sie hat 17 Titel und eine Spieldauer von 55 min. Die Lieder zum Musival sind zum Teil sehr humorvoll und für die ganze Familie geeignet. Im übrigen auch ein gutes Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie.

Das Musical hatte im letzten Jahr seine Uraufführung und wurde super angenommen. So viele Begeisterte, das die Termine in diesem Jahr ausgebaut werden musste. So kann man die Vorstellung zum Teil 1 Kathrinchen Zimtstern und die Geschichte vom verschwundenen Engelchen zwischen dem 30.11. und 22.12.19 im Friedrichtstattpalast bewundern. Hier finden sie Termine und den Kartenvorverkauf

Das Musical entstand durch eine Idee von 2013. Dort schrieb eine Olbernhauerin ein Lied über Kathrinchen Zimtstern. Das Lied sorgte für Begeisterung genau wie die erste Geschichte und so kam, was kommen musste. Eine erste Bühnenversion zu Kathrinchen Zimtstern entstand am Theater Variable. Nach und nach entstanden dann auch weitere Lieder in Olberhau, im Erzgebirge. Durch Micha Winkler der die Lieder schrieb und dem Theaterstück entstand die Idee zu einem Musical. Und dieses Musical wurde dann Realität und feierte im letzten Jahr seine Premiere. Inhaltlich möchte ich zum Musical nicht spoilern, denn da geht es ja um den Inhalt des 1. Teil des Buches. Dazu gibt es auch schon eine Rezension auf unserem Blog.

Bastian Backstein bei der Lesung zum Teil 3 in Dresden

Die Flade-Werkstatt

Die Fladewerkstatt wird von Kerstin Flade-Drechsel betrieben. Dort stellt sie mit ihrem Team wunderschöne handgemachte Erzgebigische Holzkunst her und auch die Flachshaarengelchen wie Kathrinchen Zimtstern mit ihrem Chor und alle ihren Freunden. Dort kann man die ganze Familie rund um das kleine Engelchen bewundern und kaufen. Sie gibt dem ganzen ein Gesicht. Natürlich findet man dort auch die Bücher. Ein Besuch in Olbernhau in den Werkstätten lohnt sich immer. Es gibt auch Sonderausstellungen mit passenden Öffnungszeiten

Video Interview

Die Rezensionen zu Teil 2 und 3 könnt ihr ebenfalls auf unserem Blog finden.

[Buchlesung] Thalia Dresden Laura Kneidl & Bianca Iosivoni

In diesem Beitrag erfahrt ihr von der Lesung bei Thalia. Laura Kneid, Bianca Iosivoni stellten ihre aktuellen Romane vor. Eine tolle Lesung incl. Video

Hallöchen,

Claudia war ja schon oft bei Lesungen, für mich war es am 25.09.18 das erste mal. Bei Thalia in Dresden am Haus des Buches haben Bianca Iosivoni und Laura Kneidl aus ihren aktuellen Büchern gelesen und auch verraten was so kommt. Nach der Lesung wurden noch Fragen des Publikums beantwortet und das waren so einige.

Romane der Autorinnen

20:15 Uhr ging es los. Die Autorinnen stellten sich kurz vor. Anschließend stellten sie ihre Bücher grob vor und testeten die Technik. Zu Beginn las Laura Kneidl  aus ihrem Roman „Verliere mich nicht“. Der Text sorgte für einige Schmunzler und es war sehr angenehm der Geschichte zu folgen. Das Buch ist eher ein Jugendroman und wird auch unter Young Adult geführt. Da ich den ersten Teil noch nicht kenne, werde ich wohl erst diesen Lesen, bevor ich dann den zweiten Teil lese. Die Geschichte klang schon mal ganz schön und ich bin gespannt wie sie weiter geht.

Im Anschluss las dann Bianca Iosivoni aus „die letzte erste Nacht“. Die Geschichte ist ebenfalls dem Young Adult zuzuordnen. Sie hat aber einen anderen Charme und klang vorgelesen auch gut. Es ist ein Dritter Band einer Geschichte und kann aber auch Einzeln gelesen werden. Von Bianca habe ich ja bereits ein Buch gelesen, dies war aber ganz anders, als das hiesige. Gelesen wurde je etwa 25 Minuten. Ich bin gespannt, wie diese Geschichte weiter geht. Eine Geschichte vorgelesen zu bekommen ist schon eine tolle Sache.

Lesung

Gespannt war ich auch auf die Fragen aus dem Publikum. Erst dachte ich:“hoffentlich stellt auch irgendjemand welche“. Diese Bedenken waren schnell verblasst, denn es kamen sehr viele Fragen, vom Inhalt zum Papier, Cover, Dauer, Idee bis zur Umsetzung war so ziemlich alles dabei. Beide gaben an, dass sie nie zu viel vom Schreiben bekommen und auch nicht an eine Schreibblockade glauben. Die Ideen kommen regelmäßig und werden dann zu Geschichten. Zum Schreiben eines Romanes oder einer Phantasiegeschichte, denn das schreiben auch beide regelmäßig, nutzen sie gerne das 7 Punkte System nach Dan Walls. Oftmals entsteht auch eine Idee und dann wird sie umgesetzt und bis zur Veröffentlichung legen sie die Geschichte noch mal weg, manche sind noch gar nicht verlegt. Eine Neue Idee muss oft auch mehrere Jahre warten, da erst einmal die anderen Bücher geschrieben werden müssen.  Auf die Frage wie lange ein Buch dauert von der Idee bis zum Druck gaben beide Autorinnen an, dass es 5-9 Monate dauern kann, aber auch mal kürzer, das käme darauf an, wie oft das Buch aus dem Lektorat zurück käme und wie oft es korrigiert wurde. Interessant war auch die Erkenntnis, das der Verlag festlegt, ob es ein Hard-, Softcover oder Taschenbuch wird und was der Inhalt des Klappentextes ist. Auch den Titel legt wohl oft der Verlag fest und auch beim Cover steht der Verlag an erster Stelle und die Autorinnen haben nur Mitspracherecht. Das hätte ich nicht gedacht. Ich glaube, wenn ich ein Buch schreiben würde, wöllte ich das schon auch mit festlegen wollen, wäre ja schließlich meins. Die Frage wie lange die Beiden täglich schreiben, konnten sie gar nicht richtig beantworten, da zum Autor sein, noch so viel mehr dazu gehöre und das Lesen nach dem Korrektorat auch noch Zeit beansprucht. Was Urlaub und Freizeit ist, wissen die Beiden nicht mehr so genau, da sie sehr viel arbeiten und unterwegs sind. Für die Geschichten reisen sie auch mal in die Gegenden, wo die Story spielt, um besser darstellen zu können, wie man dort lebt, was die Gegend auszeichnet und wie der Charm des Ortes ist. Sie wollen in den Geschichten raus aus dem tristen Alltag des Deutschen, des Gewohnten.

Autogrammstunde

Nach der Fragerunde, die sehr Interessant und aufschlussreich war, gab es noch die Möglichkeit Bücher signieren zu lassen, darauf verzichtete ich dann doch, da es schon ziemlich spät war und wir ja noch nach Hause mussten. Ach so, hab ich euch ja noch gar nicht erzählt. Mein Freund war auch mit. Er schreibt ja selbst auch Geschichten, Romane, einen Krimi und Erotik, die sind aber noch nicht verlegt. daher war es für ihn auch Interessant, was die Beiden Autorinnen so zu erzählen hatten.

Und so ging ein schöner Abend und meine erste Buchlesung an der ich teil nahm zu Ende. Erstaunlich wenige Blogger waren vor Ort. Fast nur Vielleser und Fans.

Film

auf Youtube unter:

hier klicken

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick geben.

LG Jule

[Rezension C] Mhairi McFarlane – Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt

In dem Beitrag findet ihr die Rezension des neuen Romans der Nummer-1-Bestseller-Autorin Mhairi McFarlane. Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt

Klappentext:

Der neue Roman der Nummer-1-Bestseller-Autorin Mhairi McFarlane.
Nach „Wir in drei Worten“, „Vielleicht mag ich dich morgen“ und „Es muss wohl an dir liegen“ begeistert die Britin ihre Leserinnen mit einem neuen romantischen, witzigen und authentischen Liebes-Roman.

Edie findet nichts schlimmer als Hochzeiten. Wenn der Bräutigam dann auch noch ihr Kollege Jack ist, der bis vor wenigen Wochen heftig mit ihr geflirtet hat, will Edie vor allem eins: flüchten. Den ersten Teil der Hochzeits-Feier von Charlotte und Jack steht Edie allerdings tapfer durch. Als sie später in den Park geht, um wenigstens einmal kurz durchzuatmen, steht Jack plötzlich vor ihr und küsst sie. Dummerweise sind sie nicht allein. Charlotte beobachtet die beiden und schon bald droht dieser kleine Moment der Schwäche, Edies ganzes Leben zu zerstören. Der darauf folgende Online-Shitstorm zwingt Edie, ihr Londoner Leben hinter sich zu lassen und Zuflucht bei ihrer Familie in Nottingham zu suchen. Dort läuft es aber auch nicht rund. Denn die Auszeit gewährt Edies Chef ihr nur, wenn sie den derzeit in Nottingham lebenden Schauspieler Elliot Owen trifft – um als Ghostwriterin seine bestseller-verdächtige Biographie zu verfassen. Dummerweise entpuppt sich Elliot nicht als charmanter Star – ganz im Gegenteil. Zurück in die Provinz, Opfer von Online-Mobbing und einem neurotischen Schauspieler ausgesetzt – so hatte Edie sich ihr Leben wirklich nicht vorgestellt!

Herz, Humor und authentische Figuren – das Erfolgsrezept von Mhairi McFarlane.

Erster Satz:

Durch das Display eines Smartphones betrachtet ist das Leben eine große Lüge.

Cover & Titel:

Obwohl mir das Cover an sich gut gefällt, sagt es kaum etwas über den Inhalt aus. Es gibt ja Cover auf denen kann man Teile der Geschichte erkennen und weiß genau, um welchen Roman es sich handelt. Bei diesem ist es etwas anders. Aufgrund der Gestaltung kann man zwar einordnen, dass es sich um einen Frauenroman handeln könnte, nicht aber erkennen, ob es ein Liebesroman ist oder ein witziger Roman in Richtung Sophie Kinsella. Auch der Titel lässt in diesem Bezug wenig Rückschlüsse zu.
Um den Inhalt des Buches zu erfahren, muss man tatsächlich erst den Klappentext lesen.
Sonst aber erinnert die Gestaltung an die Romane ihrer anderen Cover. Denn auch auf den Covern sind Wellen und runde Muster abgebildet. „Wir in drei Worten“ hat ja auch ein neues Cover bekommen, was von der Gestaltung her, diesem Roman ähnelt. Daher ist die Covergestaltung der USP von Mhairi McFarlane´s Romanen.

Meine Erwartungen:

Ich habe ja bereits zwei Romane von Mhairi McFarlane gehört, die allesamt von Britta Steffenhagen gesprochen wurden, weshalb ich ungefähr wusste, was mich erwartet. Zumindest kannte ich bereits den Schreibstil von Mhairi McFarlane und die Stimme von Britta Steffenhagen. Ich hoffte, dass es wieder ein lustiger, aber auch fesselnder Roman mit einer tieferen Botschaft sei würde.

Meine Meinung zum Buch:

Das Buch hat mich mal wieder völlig überzeugt. Ich mag einfach die Art und Weise wie Mhairi McFarlane ihre Bücher schreibt. Und auch wenn ich Edie anfangs etwas seltsam fand, habe ich sie im Laufe der Geschichte richtig lieb gewonnen. Die Protagonistinnen von Mhairi McFarlane haben immer Prinzipien und Lebenseinstellungen, die mir gut gefallen. Sie appellieren an Menschlichkeit und das Gewissen.
In „Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt“ ging es darum, hinter die Fassaden zu schauen. Es ging darum die Augen aufzumachen und Dinge zu hinterfragen. Hier passt der Spruch gut, „Die Dinge sind nicht immer so, wie sie zu sein scheinen. Daher passt auch der erste Satz super zu der Massage in dem Buch.
Mir wurde noch einmal bewusst gemacht, wie schnell man einen Menschen verurteilen kann. Klar, ist es manchmal einfacher einen Menschen zu verurteilen, als herauszufinden, was wirklich dahintersteckt. Aber es sollte doch unser Ziel sein, es häufiger zu tun oder das Verurteilen einfach zu unterlassen.“Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt“ ist aber auch wieder eine Liebesgeschichte mit Tiefgang. Das Fazit lautet wohl: „Manchmal muss man den, den man liebt, ziehen lassen“. Oder auch doch nicht? Das Ende des Buches ist teilweise offen, weil die eine Antwort nicht klar herausgestellt wird.

Mir hat es wieder richtig Spaß gemacht das Hörbuch zu hören, da es fesselnd geschrieben ist und viel Dynamik mitbringt. Es befasst sich mit sehr vielen Themen, ohne das der Leser es eigentlich merkt. Erst wenn man darüber nachdenkt fällt einen auf, wie viele Themen in dem Buch angesprochen werden.
Der Hör- bzw. Lesespaß begründet sich aber auch darin, wie flüssig sich das Buch hören lässt. Ich habe mich wirklich sehr gut unterhalten gefühlt. Es ist teilweise sehr lustig, aber auch an manchen Stellen recht traurig.
Von mir bekommt das Buch eine ganz klare Leseempfehlung

Die Sprecherin Britta Steffenhagen

Wer unseren Blog verfolgt weiß, das ich ein Fan von Britta Steffenhagen bin. Solange das Buch in meinen Genres veröffentlicht wird, höre ich alle ihre Bücher. Ich liebe es, wie sie die Charaktere zum Leben erweckt und die Geschichte realistisch erscheinen lässt. Die Stimme von ihr passt auch hervorragend zu den Charaktereigenschaften von Mhairi McFarlanes Protagonistinnen, die meist sehr bodenständig sind und wertschätzend mit anderen umgehen.
Durch sie wurde das Hören des Hörbuchs wieder zu einem ganz besonderen Hörerlebnis 🙂


Fazit:
Ein tolles Buch und eine klare Leseempfehlung. Aufhänger für dieses Hörbuch wären wahrscheinlich „Es ist nicht immer das, was es zu sein scheint“ und „Manchmal muss man den, den man am meisten liebt loslassen und ziehen lassen“.

Bewertung:

    

 

Details zum Buch:

  • Autor: Mhairi McFarlane
  • Verlag: Knaur TB 
    Hörbuchverlag: Argon
  • Genre: Romantik & Leidenschaft, Liebesroman
    Laufzeit: 7 Stunden, 31 Minuten 6 CDs Multibox

    Seiten: 544
  • Erschienen am: 03.04.2017
    ISBN Hörbuch: 978-3-8398-9316-6
    ISBN Taschenbuch: 978-3-426-51984-4

    ISBN Ebook: 978-3-426-44053-7
    Preis Hörbuch: 12,95 €
    Preis Taschenbuch: 10,99 €

    Preis EBook: 9,99 €

Kaufen:



 

*

Einfach auf das Logo klicken
* Dieser Link führt zu einer kommerziellen Seite – Affiliate Link – Werbung

Über die Autorin

Mhairi McFarlane wurde 1976 in Schottland geboren. Ihre geographischen Lebensdaten in Kurzform lauten Falkirk – Afrika – Milton Keynes – Nottingham und entsprechen in etwa dem Weg, den ein Designerkleidungsstück zurücklegt, bevor es in einem Laden zur Ruhe kommt. Mhairis Ruhepol ist Nottingham, wo sie mit einem Mann und einer Katze lebt. Mit ihren bislang erschienenen Romanen „Wir in drei Worten“, „Vielleicht mag ich dich morgen“ und „Es muss wohl an dir liegen“ eroberte Mhairi McFarlane nicht nur die Herzen ihrer Leserinnen im Sturm, sondern auch die vordersten Ränge der Spiegel-Bestsellerliste.

Über die Sprecherin

Britta Steffenhagen arbeitet als Moderatorin, Schauspielerin sowie Synchron- und Hörbuch-sprecherin. Mit ihrer temperamentvollen Stimme hat sie u.a. Little Bee von Chris Cleave eingelesen.

[Hörbuch-Rezension C] Marie Force – Öffne mir dein Herz – Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie 6

Öffne dir mein Herz von Marie Force ein bezauberndes Hörbuch aus dem Argon Verlag. Ein Teil der Blue Mountain Reihe

  

Klappentext:

Öffne mir dein Herz‹ von Marie Force ist der sechste Band der Bestseller-Reihe ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹ und zugleich ein in sich abgeschlossener, romantischer und knisternder Liebesroman.
Charley Abbott stürzt beim Lauftraining einen Berghang hinunter. Was beinahe das Ende bedeutet hätte, wird zum Anfang von etwas Besonderem, denn Charleys Retter Tyler kümmert sich hingebungsvoll um sie. Dabei hat sich Charley doch geschworen, ihr Herz nie wieder an einen Mann zu verlieren …
Lass dich entführen …
… in die unberührte Natur Vermonts,
… in eine idyllische Kleinstadt,
… in eine Großfamilie, die glücklich macht,
… und finde die ganz große Liebe!

Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹
Band 1: Alles, was du suchst*
Band 2: Kein Tag ohne dich*
Band 3: Mein Herz gehört dir*
Band 4: Schenk mir deine Träume*
Band 5: Sehnsucht nach dir*
Band 6: Öffne mir dein Herz*
*Der Link führt zu einer kommerziellen Seite. – Werbung

Die Kurzgeschichten zu: Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹
Kurzgeschichte 1: Endlich zu dir
Kurzgeschichte 2: Ein Picknick zu zweit
Kurzgeschichte 3: Ein Ausflug ins Glück
Kurzgeschichte 4: Der Takt unserer Herzen
Kurzgeschichte 5: Ein Fest für alle

Erster Satz:

Das ist wahrscheinlich das mit Abstand Dümmste, dass ich je getan habe, dachte Charly Abbot, als sie einen steilen Bergpfad hochjoggte, der mit Schnee udn Eis bedeckt war.“

Cover & Titel:

Das Cover finde ich sehr schön. Es ist so ein typisches Marie Force Cover. Man sieht viel Liebe und die Natur, die auf all ihren Covern zu sehen ist. Ich finde, dass ihre Cover immer sehr viel Harmonie und Romantik ausstrahlen. Wenn man die Cover sieht, erkennt man auf den ersten Blick, dass es sich um einen Liebesroman handelt.Meine Erwartungen:

Da ich bereits drei der Bücher aus der Neueingland-Reihe von Marie Force gelegesen habe, bin ich mir der Art ihres Schreibens vertraut. Ich weiß weis wie sie schreibt und wie ihre Bücher aufgebaut sind. Da es aber das erste Buch aus der Green-Mountain-Reihe ist, war ich gespannt, was mich hier erwartet. Ich hoffte auf einen Liebesroman mit einer Liebesgeschichte und ein bisschen Realität.

Meine Meinung zum Buch:

Der Roman ist wirklich schön geschrieben. Obwohl ich die ersten fünf Teile der Green-Mountain-Reihe nicht kenne, bin ich gut in den Roman reingekommen und fühlte mich sehr gut abgeholt.Auch bei dieser Reihe scheint es so zu sein, dass die Geschichten der jeweiligen Teile in sich abgeschlossen sind und immer ein Pärchen im Fokus steht, die anderen Pärchen und Familienmitgliedern aber auch immer wieder erwähnt werden, sodass der Leser den roten Faden nicht verliert und alte Bekannte wiedertrifft.
So ergeben sich auch immer mal wieder kurze Perspektivwechsel zu den anderen Pärchen und der Leser erhält Einblicke in derer Leben und Gedanken.

In diesem Roman stehen die beiden Personen Charleys und Tyler im Fokus der Geschichte. Charly ist eine Frau in den 30ern mit einem sehr starken Charakter und Tyler ein Börsenmongul, der sich schon sehr lange in Charley verguckt hat.

Öffne mir dein Herz ist dieses Mal ein Liebesroman gespickt mit viel Romantik und wirklich heißen Szenen. Daher würde ich sagen, dass es fast etwas mehr ist als ein normaler Liebesroman. Die heißen Szenen sind doch recht detailliert beschrieben und kommen auch sehr häufig vor. Ich würde fast behaubten, dass bestimmt 30-35 Prozent des Buches Liebessezenen enthalten. Auf der anderen Seite ist das Buch aber auch furchtbar romantisch. Gerade zum Ende hin wird es mir tatsächlich etwas zu viel und zu kitschig, weshalb ich auch ein Buchpunkt in der Bewertung abgezogen habe. Der Kontktrast zwischen den den Liebesszenen und der fast schon übertriebenen Romantik war mir einfach zu viel.

Wie es bisher alle Marie Force Romane hatten waren auch dieses Buch sehr auf Harmonie bedacht und das Familienleben sehr wichtig. Da aber viele realitsische Szenen enthalten waren, war es fast wie eine Vorbildfamilie die sich bestimmt viele Leser wünschen.

Was mir auch gut gefiel waren die Zitate am Anfange eines jeden Kapitels. Bei vielen der Zitate ging es darum, im Leben auch mal ein Risiko einzugehen. So wie bei dem von Jawahrlal Nehru:

Immer zu vorsichtig zu sein, ist das größte Risiko von allen.“

Diese Zitate kann man sich auch für sein eigenes Leben zu Herzen nehmen und immer mal wieder daran denken.
Da ich den Roman als Hörbuch im Auto gehört habe, konnte ich mir die Zitate leider aber nicht alle aufschreiben. Mit einem Buch wäre das tatsächlich praktischer.
Sonst habe ich es aber wirklich genossen den Roman als Hörbuch zu hören.

Sprecherin Christiane Marx

Christiane Marx als Sprecherin war super. Sie hatte eine schöne Lesegeschwindigkeit und eine tolle Betonung. Die Stimme von ihr passte gut zu Charly. Nur Tylor stelle ich mir mit einer anderen Stimme vor. Da die Geschichte aber aus Sicht von Charly geschrieben war, ist das auch völlig in Ordnung.

Dieses Buch kann ich als Hörbuch wirklich empfehlen – mir hat es Spaß gemacht der Geschichte zu Lauschen.

 Zitat:

 „Als sie ihm ihren typischen, sturen Blick zugeworfen
hatte und losgelaufen war, hatte er keine andere Wahl ge-
habt, als ihr den Butler Mountain hinauf zu folgen, wobei
er selbst genauso an seine Grenzen gestoßen war wie sie.“ 

Fazit:

Ein romantischer Liebesroman mit vielen heißen Szenen.

Bewertung:


Leseprobe: hier klicken
Hörprobe: hier klicken

 

Details zum Buch:

Autor: Marie Force
Übersetzerin: Tanja Hamer
Sprecher: Christiane Marx
Buchverlag: S.Fishcer Verlage
Hörbuchverlag: Argon Hörbuch

Genre: Liebesroman, Romanze

Seiten: 480
Länge:10 Std. 36 Min.
Erschienen am: 24. August 2017
ISBN Taschenbuch: 978-3-596-29879-2

ISBN eBook: 978-3-10-490445-0
ASIN Hörbuch: B074TZLJ6S
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis eBook: 7,99 €
Preis Hörbuch: 20,95 €
Über die Autorin Marie Force:
Als Marie Force Urlaub in Vermont, USA, machte, spürte sie sofort, dass diese wunderschöne, unberührte Landschaft die perfekte Kulisse für unwiderstehlichen Lesestoff bietet. Auf der Suche nach Souvenirs entdeckte sie in einer idyllischen Kleinstadt den Green Mountain Country Store und lernte dessen Besitzer kennen: eine moderne und sympathische Familie, die mit großer Freude heimische Produkte verkauft. Und schon sah Marie Force das Setting für die Romane vor sich. Fehlt nur noch die Liebe … aber die findet sich in Butler, dem fiktiven Städtchen in dieser Serie, zum Glück an jeder Ecke.
Marie Force lebt mit ihrer Familie in Rhode Island, USA, sie ist New-York-Times- sowie SPIEGEL-Bestsellerautorin, und allein in den USA verkauften sich ihre Bücher über 4 Millionen Mal.
Quelle: Amazon

Über die Sprecher Christiane Marx:

Christiane Marx, geboren 1974, ist ausgebildete Schauspielerin und seit 2006 auch in zahlreichen Hörspielen und -büchern als Sprecherin zu hören. Dabei überzeugt sie mit ihrer warmen und lebendigen Stimme bei erotischen Romanen genauso wie bei spannenden Krimis.
Quelle: Randomhouse
 

Kaufen:

Thalia.de

 

buecher.de
Amazon

Einfach auf das Logo klicken*
*Der Link führt zu einer kommerziellen Seite. – Werbung

 

[Hörbuch-Rezension] Dani Atkins – Der Klang deines Lächelns

Dani Atkins mit der Klang deines Lächelns als Hörbuch vom Argon Verlag. rezension von Claudia. Ein Volltreffer und nur zu empfehlen

Dani Atkins - Der Klang deines Lächelns

 Klappentext:

Allys Ehemann Joe wird im Park von zwei panischen Kindern angesprochen: Ihr Bruder ist im zugefrorenen See eingebrochen! Doch als Joe sich aufs Eis wagt und den Jungen rettet, gibt es unter ihm nach. Zur selben Zeit sucht David im Kaufhaus für seine Ehefrau Charlotte eine Halskette aus, als er zusammenbricht. Herzinfarkt verursacht durch eine Virusinfektion. Die beiden Frauen eilen ins Krankenhaus – und erstarren, als sie einander dort im Warteraum begegnen. Denn sie kennen sich von früher, als Ally und David noch ein Paar waren und Charlotte nur seine Mitbewohnerin. Während die Ärzte um das Leben der beiden Männer kämpfen, harren ihre Ehefrauen aus und müssen sich den alten schmerzhaften Erinnerungen stellen …

Erster Satz:

Es gibt viele Dinge, die den Ausgang des Abends hätten verändern können.“

Cover & Titel:

Das Cover ist wieder typisch Dani Atkins. Wie auch schon ihre anderen Bücher hat dieses Cover diese unverwechselbare Schriftart, die gezeichneten Menschen, die Wolken und die Perspektive von Oben auf die Erde hinab. Außerdem hat es auch wieder nur eine Farbe und ein Detail auf dem Cover, das sich in dem sehr gut passenden Titel wiederfindet und Bezug auf ein Zitat in dem Buch nimmt. Auch ein Mond ist wieder auf dem Cover zu finden – nur dieses Mal ist es ein Halbmond. Ich finde die Cover von Dani Atkins sind jedes Mal wieder ein Kunstwerk und sind sehr gefühlvoll gestaltet.

Meine Erwartungen:

Nachdem ich ja nun schon die Romane „Die Achse meiner Welt“ und „Die Nacht schreibt uns neu“ kenne, ist mir auch der Schreibstil von Dani Atkins bereits bekannt und ich wusste was ich erwarten konnte. Da sich das Cover dem Cover der anderen beiden Romane gleich, ging ich auch davon aus, dass mich wieder ein sehr ähnlicher Schreibstil erwartet und der Roman nach der gleichen Art geschrieben ist, wie die anderen beiden. Ich freute mich schon zu erfahren, um welche Verstrickungen es dieses Mal ging und was dieses Mal die Ursache für die Geschichte ist.

Meine Meinung zum Buch:

Der Roman „Der Klang deines Lächelns“ hat gehalten, was ich erwartet habe. Es war eine grandiose Geschichte, wobei es dieses Mal ein gutes und ein trauriges Ende gab. Es war kein typisches Happy-End Ende, sondern ein bewegendes Ende, das mir die Sprache verschlagen hat.

Alles in allem ist es ein sehr trauriges Buch und ich hatte während der Autofahrt Tränen in den Augen. Ich könnte mir vorstellen, dass die Gefühle noch bewegender sind, wenn man das Buch liest. Ja, ich würde euch fast empfehlen das Buch zu lesen, da man während des Lesens eher mal noch innehalten und den Gedanken nachhängen kann. Außerdem hat das Buch eine sehr schöne Innengestaltung, wodurch es noch mal Freude machen würde, das Buch zu lesen.

Dieser Roman hat wieder viele Parallelen zu ihren ersten Romanen. Es ist  erneut ein Schicksal, dass die Geschichte ins Rollen bringt. Und wie auch bei den anderen Romanen gibt es Zufälle und Verstrickungen. Die Perspektivwechsel helfen dem Leser die ganze Geschichte noch besser zu verstehen und mit den Charakteren mitzufühlen.

Ich finde Dani Atkins hat einen ganz besonderen Schreibstil. Ich empfinde ihn als sehr gefühlvoll, bedacht und spüre eine Tiefe, die ich schwer in Worte fassen kann. Er ist so real. Es ist, als wenn  Dani Atkins die Geschichte so erzählt, als hätte sie sie selbst erlebt und würde mir von ihren Erfahrungen berichten.

Außerdem ist mir aufgefallen, dass immer die Nacht in den Romanen von Dani Atkins eine wichtige Rolle spielt.

Der Klang deines Lächelns ist auch ein schönes Buchgeschenk zu Weihnachten. Gerade auch dann, wenn man nicht weiß, welches Genre der oder die Beschenkte liest. Denn es ist ein Roman für Jung und Alt.

Sprecher:

Dieses Buch sprechen zwei meiner Lieblings-Hörbuchsprecher „Anna Carlson“ und „Elena Wilms„. Daher waren mir auch schon die Stimmen bekannt und ich genoss es das Buch zu hören. Richard Barenberg passte sehr gut in das Trio. Es machte Freude zu hören, wie gut die drei ihre Charaktere verkörperten und ihre Rollen einnahmen. Ich mag ihre Stimmen einfach und die Art wie sie es schaffen die Geschichte und die Charaktere zum Leben zu erwecken.

Zitat:

Es heißt ja, dass der Geruchssinn jener Sinn ist, der am leichtesten Emotionen und Erinnerungen heraufbeschwört. Ich glaube dem kann ich zustimmen.“ 

Fazit:

Der Klang deines Lächelns ist ein sehr berührender Roman mit einem bittersüßem Ende.

Bewertung:

   


Leseprobe: hier klicken
Hörprobehier klicken

Details zum Buch:

Autor: Dani Atkins
Aus dem Englischen von Sonja Rebernik-Heidegger
Sprecherin: Anna Carlsson, Richard Barenberg, Elena Wilms

Verlag: DroemerKnaurArgon Verlag
Genre: Romantik & Leidenschaft, Frauenroman

Seiten: 464
Länge: 7 Stunden 10 min / 6CDs
Erschienen am: 02.11.2016
ISBN Taschenbuch: 978-3-426-51935-6

ISBN Ebook: 978-3-426-43969-2
ISBN Hörbuch: 978-3-8398-9309-8
Preis Paperback: 10,99 €
Preis EBook: 7,99 €
Preis Hörbuch: 12,95 €

Über die Autorin:

Dani Atkins, 1958 in London geboren und aufgewachsen, lebt heute mit ihrem Mann in einem Dorf im ländlichen Hertfordshire. Sie hat zwei erwachsene Kinder. Nach ihren Spiegel-Bestsellern „Die Achse meiner Welt“, „Die Nacht schreibt uns neu“ und „Der Klang deines Lächelns“ erscheint mit „Sieben Tage voller Wunder“ die vierte emotionale und hochdramatische Liebesgeschichte.
Quelle Knaur

Über die Sprecher:

Richard Barenberg

Richard Barenberg hat in Leipzig Schauspiel studiert und fühlt sich auf der Bühne ebenso zuhause wie vor der Kamera oder vor dem Mikrofon. Seine warme, unwiderstehliche Stimme und seine kluge Interpretation garantieren ein echtes Hörerlebnis.

Elena Wilms

Elena Wilms arbeitet seit 1999 vorwiegend als Synchron- und Hörspielsprecherin. Darüberhinaus führt ihre Stimme durch zahlreiche Dokumentationen und Reportagen auf arte, ZDF, NDR und Discovery Channel. Seit 2005 ist sie auch als Dialogbuchautorin und -regisseurin tätig, unter anderem für die beliebte Comedy-Serie Arrested Development und Die Schule der kleinen Vampire.

Anna Carlsson

Anna Carlssons Stimme ist einem Millionenpublikum bekannt. Sie synchronisierte u. a. Eva Longoria in Desperate Housewives und Kate Hudson in Almost Famous. Im Jahr 2008 gewann sie den Deutschen Hörbuchpreis für das beste Kinder- und Jugendhörbuch.

Quelle: Argon Verlag
Kaufen:

 

Einfach auf das Logo klicken

[Lesung] WinterWonderWords in Ladenburg

Lesung in Ladenburg Winterwonderland. Wir hatten viel Spaß, tolle Autoren, tolle Fotos sind entstanden ein Video und eine neue Jacke habe ich auch gekauft

Hallo ihr lieben,
gestern war ich auf der WinterWonderWords Lesung in Ladenburg.Wie auch schon im letzten Jahr (Weihnachtslesung im Hutzelwald) hatten die Autorin J.M. Cornerman zur Lesung in der kleinen Boutique „B-Pure“ geladen. Mit dabei waren auch  Emma WagnerHelen Baxter, Ella Green und Vivian Johnson.

Diese Gelegenheit wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen.

Wir trafen uns um 17 Uhr in der kleinen Boutique B-Pure in Ladenburg, ganz in der Nähe des Weihnachtsmarktes, den wir gemeinsam im Anschluss der Lesungen besucht haben.

Von 17 Uhr bis 19 Uhr lasen die Autorinnen aus ihren Büchern vor, gaben Autogramme und nahmen sich Zeit für lustige Fotos. Jeder Besucher erhielt auch noch eine kleine Goodie Tüte.

Aus den folgenden Romanen wurde vorgelesen:

* Affiliatelinks: Diese Links führen zu einer kommerziellen Seite – Werbung.

Nach den Lesungen gingen wir noch alle zusammen auf den Weihnachtsmarkt und tranken gemeinsam einen Glühwein.

Es war ein wirklich schöner Abend. Nicht nur, weil wir ein paar Einblicke in die neuen Bücher erhalten haben, sondern vor allem, weil wir unsere Autorinnen wieder näher kennenlernen konnten.
Bei der Lesung selbst waren „nur“ so 30 Leute. Was völlig ausreichend war. Denn so hatten wir die Möglichkeit in den Pausen oder im Anschluss auf dem Weihnachtsmarkt in aller Ruhe mit allen Autorinnen zu sprechen.
von li nach re.: Helen Bexter, Ella Green, Vivien Johnson, J.M. Cornerman, Emma Wagner
Die Leser die wollten konnten sich auch ihre Bücher signieren lassen oder dort Bücher kaufen. Da ich bis auf ein Buch bereits alle Bücher hatte, kaufte ich mir das Buch „Passwort? Liebe“ von Helen Baxter und kam natürlich noch eine persönliche Widmung.

Es war auch wieder richtig toll die anderen Leser und Leserinnen zu treffen. Die meisten Leser und Leserinnen die heute da waren, hatte ich bereits im letzten Jahr getroffen oder auf der Buchmesse gesehen. Es ist dann jedes Mal wieder wie ein großes Familientreffen.

Auch Sabrina habe ich wiedergetroffen

Nun freue ich mich schon aufs nächste Jahr. Es war wirklich ein toller Abend! Übrigens habe ich sogar noch eine schöne Jacke in der kleinen Boutique B-Pure geshoppt 🙂

Hier noch ein paar Eindrücke:


Danke an J.M. Cornerman für die Einladung, die tolle Organisation und den schönen Abend :-D!

Liebe Grüße,
Claudia

[Hörbuch-Rezension C] Eva Reed – Wir fliegen, wenn wir fallen

Eine Rezension eines Hörbuchs aus audible von Eva Reed der den Titel trägt – Wir fliegen wenn wir fallen -erwartet euch in dem Beitrag

Klappentext:

Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten … So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.

Erster Satz:

Ich möchte meine Erinnerungen verbrennen. Ich möchte sie nehmen, zusammenknüllen oder zerreißen, es ist mir egal, und sie mit allem, was mir geblieben ist, in Asche verwandeln.

Cover & Titel:

Das Cover gefällt mir wirklich gut. Es enthält viele kleine Details aus dem Roman. Je genauer ich  das Cover betrachte, je mehr Details fallen mir ins Auge, zu denen ich dann auch den Bezug zum Inhalt herstellen kann.
Auch der Titel ist gut gewählt und erklärt sich im Laufe der Geschichte.
Für mich ist es ein Cover, dass ich sofort wiedererkennen würde und eine Art, die sich gut auf weitere Bücher dieser Art der Autorin übertragen lässt.

Meine Erwartungen:

Ich kannte zuvor noch keine Bücher von Eva Reed hoffte aber, dass es ein etwas tiefgreifenderer Roman ist. Ich erwartete einen Roman in Richtung „Wann immer ich die Sonne sehe“ oder „Ein Jahr zum Leben„. Vielleicht auch irgendetwas mit Schicksal.

Meine Meinung zum Buch:

Die Handlung des Romans hat mir gut gefallen, auch wenn hier der Klappentext leider mal wieder viel zu viel verrät. Die Idee eine Reise für jemanden zu unternehmen und dabei tolle Erfahrungen zu sammeln gefällt mir. Auch die Reiseziele überzeugten mich. In das Büchermuseum in Dublin würde ich auch gerne mal gehen, auch die Nordlichter interessieren mich. Das wäre doch mal ein schönes Reiseziel :-).
Besonders gefallen hat mir der eigentliche Grund der Reise. Ich mochte den „alten Mann“.Was mir allerdings nicht so gut gefallen hat war die „wörtliche Umsetzung“ einiger Szenen. Ich hatte den Eindruck, dass die Szenen aufgrund der Wahl der Wörter zum Teil etwas kitschig und unharmonisch wurden. Besonders bei Noel, der sich einerseits einredete ein totaler Arsch zu sein und für keinen Menschen gut, dann aber wiederum total kritische Sachen sagte und sich ultra romantisch benahm. Dieser Kontrast war mir zu holprig. Es gibt ja Bücher in denen der Typ ein Arsch ist und in denen die Romanfigur versucht an die weiche Schale des Typen zu kommen. Doch da passt das Verhalten, die Art zu leben, zu wohnen und sich zu artikulieren zu diesem „harten Kerl“ und dem „weichen Kern“. Man fiebert als Leser mit der Frau mit, die den Typen erobern will. Bei Noel passte das nicht. Dadurch wirkte das „Bad-Boy-Denken“ für mich eher als würde er sich die ganze Zeit selbst bemitleiden, was mir irgendwann zu viel wurde und etwas nervte.
Und ab dem Zeitpunkt, als mir das aufgefallen ist, wurde mir dann auch das Päckchen von Yara zu viel. Auch hier war es dann manchmal ein „Mich-selbst-bemitleiden“, wobei es bei ihr längst nicht so schlimm war als bei Noel. Aber doppelt war es einfach zu viel. Was wirklich schade war.
Vielleicht hätte es gereicht ein paar Gedankengänge und Szenen über die Selbstzweifel beider weg zu lassen.

Sprecher:

Maximilian Laprell:
 
Der unharmonische Eindruck von Noel kann allerdings auch an der Stimme von Maximilian Laprell gelegen haben. Für mich war die Stimme zu hoch und hat nicht zum Charakter von Noel gepasst. Ich hätte mir eine tiefere, weichere, unaufgeregtere Stimme gewünscht. Wäre die Stimme nicht so hoch und kindlich gewesen, hätten die Szenen vielleicht auch gar nicht so kitschig gewirkt, sondern mehr Ernsthaftigkeit vermittelt. Es war als hätte die Stimme nicht die nötige Kraft und Tiefe. Wenn der Sprecher las, dass jemand schimpfte oder herüberbrüllte, kam bei mir der Zorn oder der Ärger nicht an. Es war dann eher wie eine flache Erzählung. Zwar ist es richtig, dass die Stimme von Noel noch jünger klingen muss, auch schüchterner und ein wenig unsicherer, als von einem sexy Typen mit viel Selbstvertrauen und Macht, aber eben doch mit mehr Tiefe und Ausdruck.
Die Stimme von Shandra Schadt klang dagegen viel tiefer, geheimnisvoller und wirkte dadurch erwachsener, bodenständiger und ruhiger, aber dennoch auch jugendlich.
Wahrscheinlich war es auch eine Kombination aus beiden Stimmen, die nicht ganz zusammen harmonisierten.

Zitat:

Wusstest du, dass man sagt, dass man während des Lesens einen Teil von sich selbst zwischen den Zeilen eines Buches hinterlässt?«
Ich blicke ihn fragend an, während ich das Buch wieder von ihm entgegennehme.
»Was genau meinst du?«
»Wenn du dieses Buch jetzt liest, wirst du die Geschichte auf eine bestimmte Art lesen und verstehen. Wenn du das Buch in zwanzig Jahren wieder liest, wirst du das Buch sehr wahrscheinlich auf eine andere Art und Weise lesen, du wirst das Geschriebene vielleicht anders verstehen und deuten, aber das Wichtigste: Du wirst dich immer daran erinnern, wie und wo du es zuvor gelesen hast. Du schlägst dann nicht einfach nur dieses Buch auf, sondern auch Erinnerungen.«“ 


Fazit:
Eine ergreifende Geschichte mit einer schönen Handlung, bei der mir leider die männliche Sprecherstimme nicht gefallen hat.

Bewertung:

Leseprobe: hier klicken
Hörprobehier klicken

Details zum Buch:

  • Autor: Eva Reed
  • SprecherMaximilian Laprell, Shandra Schadt 
  • Verlag: Ueberreuter
  • Genre: Unterhaltungsromane, Jugendbuch, Young Adult, Liebesroman
  • Seiten: 295
  • Länge: 07 Std. 25 Min.
  • Erschienen am: 27.07.2017
  • ISBN Taschenbuch: 978-3-7641-7072-1
  • ISBN Ebook: 9783764191573
  • ISBN Hörbuch: B073HDWJX7
  • Preis Paperback: 16,95 €
  • Preis EBook: 14,99 €
    Preis Hörbuch: 7,40 €
Über die Autorin:
Ava Reed wird schon immer von Büchern begleitet. Das Haus ohne etwas zu lesen verlassen? Unvorstellbar. Schließlich entdeckte sie auch das Schreiben und Bloggen (www.avareed.blogspot.de) für sich und kann sich nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Wenn sie nicht gerade wild in die Tasten tippt, geht sie ihrer Arbeit in einem Verlag nach. Ava Reed lebt mit ihrem Freund in Frankfurt am Main.
Über die Sprecher:

Maximilian Laprell

Maximilian Laprell absolvierte seine Ausbildung am Max Reinhardt Seminar. Neben Theater-Engagements ist der wandelbare Schauspieler in Fernsehproduktionen wie „Die Rosenheim-Cops“, „Dahoam is dahoam“ oder „Heiter bis tödlich“ zu sehen.

Quelle: hugendubelShandra Schadt wurde 1982 geboren. Schon früh begann sie Theater zu spielen und Ballett zu tanzen. Durch einen Zufall kam sie im Alter von acht Jahren zum Synchron-Sprechen und arbeitet bis heute erfolgreich als Sprecherin. Sie ist die deutsche Stimme von Miley Cirus (Hanna Montana), Jessica Alba und Anne Hathaway.

Quelle Randomhouse
Kaufen:

 

Einfach auf das Logo klicken