[Rezension Jule] Violette Tanner- Kinderwerkstatt Wildpflanzenküche

Ein mega tolles Buch von Violetta Tanner mit dem Titel Kinderwerkstatt Wildpflanzenküche aus dem Hause AT Verlag.

Mit Kindern sammeln, kochen, die Natur erleben

Klappentext

Kochen mit Kindern in der Natur! Beim Sammeln, Verarbeiten und Kochen draussen in der freien Natur lernen schon kleinere Kinder auf spielerische Art und Weise Wildpflanzen kennen. Das Buch enthält: Praxiserprobte Rezepte für einfache Gerichte mit Wildpflanzen, die Kinder gerne essen. Viele Anregungen zum Konservieren von Wildkräutern – für den Vorrat und für kleine Geschenke aus der Küche. Pflanzenporträts von zwölf Wildpflanzen, verteilt auf die vier Jahreszeiten: Bärlauch, Giersch, Löwenzahn, Brennnessel, Gänseblümchen, Spitzwegerich, Hagebutte, Holunder, Ringelblume, Haselnuss, Fichte und Huflattich, mit ihren wichtigsten Merkmalen und ihrer Verwendung in Brauchtum, Heilkunde, Mythen und Märchen. Zahlreiche Ideen und Anleitungen für Spiele und kreatives Gestalten mit Wildpflanzen. Eine Fülle an Fotos, die Lust machen, mit den Kindern hinaus in die Natur zu gehen. Ein reichhaltiges, anregendes Praxisbuch für Eltern, Kindergärtnerinnen, Lehrer und alle, die mit Kindern einen spielerischen Zugang zur Natur suchen.

Erster Satz:

„Die Liebe zur Natur, die Freude am kochen und die Begeisterungsfähigkeit der Kinder haben dieses Buch entstehen lassen.“.

Cover & Titel

Das Cover ist freundlich und ansprechend, es macht mich neugierig, ob es direkt Kinder anspricht, wage ich zu bezweifeln. Das Kind meines Partners liebt die Natur, das Buch hat er noch nicht so beachtet. Der Titel ist richtig gut. Ich weiß als Leser sofort um was es geht und was ich erwarten kann.

Meine Erwartungen

Ich erwartete Inhalte rund um die Wildpflanzenküche und wie ich Kinder mit einbinden kann. Das Buch liegt schon länger. Ich habe es in die Hand genommen, weil ich ein Rezept für Löwenblüten gesucht habe und hoffte das ich hier etwas finde.

Meine Meinung zum Buch

Bingo. Das Buch ist der Hammer. Natürlich findet man nur eine ausgewählte Anzahl an Wildpflanzen, lange noch nicht alle, aber dafür auf den Punkt gebracht. Es beinhaltet mega schmackhafte und coole Rezepte, und Kapitel die in die 4 Jahreszeiten eingeteilt sind. Passend zu den Jahreszeiten je 3 Wildpflanzen und zu guter letzte Variationen. 1 haben wir nachgekocht, das Rezept findet ihr im Zitat. Aber Achtung Geschmacksexplosion. Die wenigen Pflanzen sind das Einzige was man bemängeln könnte. Aber das Buch lohnt sich und macht richtig Lust auf Wildpflanzen.

Pflanzen die es beinhaltet: Bärlauch, Giersch, Löwenzahn, Brennnessel, Gänseblümchen, Wegerich, Hagebutte, schwarzer Holunder, Ringelblume, Haselnuss, Fichte und Rottanne, Huflatterich, Bei den Variationen geht es um Butter, Honig, Sirup, Essig. Im Anhang findet man vieles zum Thema Kochen im Freien, Wildkräuter sammeln, ein Rätsel ist mit dabei, erste Hilfe Maßnahmen bei Vergiftung, …

Wenn ihr einer Familie mal ein tolles Geschenk machen wollt, dann stellt selber Gelee aus Löwenblüten oder Holunder her und schenkt das Buch dazu, ihr werdet der Champion sein.

Zitat: 

Zitronen- Joghurtcreme:

für 4 Portionen: 3 Becher Naturjoghurt a 180g, 125 g Quark, Schale und Saft aus der Zitrone, Löwenblütenhonig, und Gänseblümchen. …

Brennnesselseife:

2 handvoll getrocknete Brennnesselblätter, 80g weiße, unparfümierte Seifenflocken, 1 TL Mandelöl, 20 Tropfen ätherische Öle Zitrone, 3 EL heißes Wasser

Ihr wollt die Anleitung, dann bleibt euch nix anderes übrig das Buch zu ordern, glaubt mir, es lohnt sich.

Fazit: 

Ein tolles Buch mit viel Wissen und Infos. Geeignet für die ganze Familie und einfach umzusetzen. Ein Rezept haben wir getestet und es war eine Geschmacksexplosion, die Löwenzahnbällchen. Sirup wird heute noch gemacht. Los gehts

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Violette Tanner
  • VerlagAT Verlag
  • Genre: Fach/Sachbuch/ Pflanzen/ kochen
  • Seiten: 197
  • Erschienen am: 30.04.2013
  • ASIN eBook: /
  • ISBN: 978-3-03800-569-8
  • Preis: 26,90 €
  • E-Book: /

Und zum Schluss

Dieses Buch ist ein selbst gekauftes und kein Rezensionsexemplar

[Produktpräsentation] Pictogenda

In dem Beitrag erfährst du alles um den Pictogenda incl Videopräsentation. Ein Kalender für unterstützte Kommunikation

In diesem Beitrag darf ich euch den Pictogenda als Produkt präsentieren. es handelt sich also um Werbung.

Grützner Literaturtest hat uns kontaktiert und angeboten den Pictogenda, welcher im Prelumverlag erscheint unter die Lupe zu nehmen, und für euch zu testen. Da ich als Ergotherapeutin arbeite, tat ich dies gerne.

Was ist Pictogenda?

Ganz allgemein steht hinter Pictogenda ein Kalender der zusammengesetzt wurde aus Pictogramm und Agenda, also ein Kalender mit Bildern. Er wurde von der niederländischen Logopädin Martina Tittse-Linsen entwickelt. Es handelt sich um einen Wochenübersichtskalender ohne Datum und einen spezifischen Kalender, in dem nicht eingeschrieben, sondern geklebt wird – und zwar Symbole. Diese greifen auf das METACOM zurück, was in anderen Medien der „Unterstützen Kommunikation“ bereits eingesetzt wird. Metacom ist ein Symbolsystem, was bestimmte Aktivitäten über Symbole farblich darstellt. So sind in dem Ringbuch 1386 Pictogrammaufkleber zum Thema Arbeit, Schule, Tagesaktivitäten, Sport, Freizeit und Ernährung zu finden.

Ebenfalls findet man Seiten für Kontakt- wie auch Telefonnummern, eine Wochenübersicht, in der allgemeine Tätigkeiten vom Tag eingeklebt werden z.B. wann stehe ich auf? Was mache ich danach? Wann ist Mittag? Von diesem Kalender gibt es für 3 Wochen zum Anpassen. So kann man eine Woche in der man Arbeiten oder zur Schule geht ausfüllen, und eine Woche die evtl. arbeitsfrei ist usw. Im Verlauf folgt dann der Jahreskalender in Wochen mit Datum, in dem man die Symbole einkleben kann, was an dem Tag stattfindet, was gegessen wird oder welche Aktivitäten anstehen. Am Ende findet man noch Seiten mit Karteikarten, die man für Notizen oder als Kommunikationskarten nutzen kann.

Den Kalender gibt es bereits seit 2016 und wurde jetzt neu überarbeitet. Er hat eine sehr stabile abwischbare Außenmappe mit Namensfeld,

Weiterhin kann man zusätzlich einen großen Wandkalender und Geburtstagskalender im Shop bestellen, auch Ringmappen in anderer Farbe. Neu ist ein besprechbarer Stift. An den Tagen hat man so kleine runde Felder, dort kann man mit dem Stift drauf gehen. Dieser spielt dann vorher programmierte Inhalte ab. Wie genau das funktioniert, kann ich nicht testen, da ich zu diesem Stift keinen Zugang habe.

Für wen eignet sich der Pictogenda?

Entwickelt wurde er für den Bereich unterstützte Kommunikation:

  • , also für Menschen, die nicht sprechen können, sich nicht äußern können
  • z.B Wortfindungsstörungen haben. Für Aphasiker also
  • oder für Menschen mit Beeinträchtigung. aber auch für
  • Kinder, welche noch nicht lesen und Schreiben können
  • ggf auch für Demenzerkrankte, dann denke ich aber, wäre es angebracht, die Bedeutung der Symbolik zum Nachlesen in der Nähe zu haben.

Vorteile und Nachteile von Pictogenda

Nutzen:

  • Verbessert die Tagesstruktur
  • unterstützt die Selbstständigkeit
  • unterstützt die Kommunikation
  • sorgt für ein besseres Zeitgefühl für Tages- und Wochenrhythmus
  • hilft beim Erwerb planerischer Fähigkeiten
  • kann eine Hilfe bei Gesprächen darstellen
  • Erinnert an Termine und Ereignisse
  • er kann überall mit hingenommen werden und man kann so jederzeit darauf zu greifen.

3 Wochen testen ist möglich

Nachteile:

  • Symbolaufkleber sind recht klein, für Menschen, welche schlecht sehen, eher ungünstig
  • Symbole sind sehr bunt und kindlich gemacht, was ich für ältere Menschen mit Beeinträchtigungen eher schwierig finde
  • Der Kalender ist recht schwer, hat ein ordentliches Gewicht, es ist halt schwer, große Symbole zu schaffen, viel Platz zu haben, aber das Gewicht im Rahmen zu lassen und handlich soll er auch noch sein
  • Umgang muss mit einem Therapeuten oder Betreuer, Angehörigen erlernt werden
  • muss sichtbar liegen, wenn er zu ist, wird man die Vorteile nicht nutzen können,
  • setzt ein gewisses geistiges Niveau voraus.

Pictogenda Club

Es gibt auf der Internetseite die Möglichkeit dem Pictogenda Club beizutreten. Das ermöglicht dem Nutzer dieses Clubs tolle und praktische Zusatzlesitungen zu erhalten, z.B. weitere Bögen, auf dem man seine Lernziele darstellen kann oder wer man ist. Einmal im Quartal gibt es neue Piktogramme, welche man sich herunterladen kann, Auch feldende Symbole und Ideen können mit eingebracht werden.

P.S. ein Buch und ein Pferd habe ich entdeckt..

Zusammenfassung

Die Idee des Kalenders und die Umsetzung finde ich persönlich nicht schlecht, wenn man mit den Nutzern geübt hat, damit umzugehen. Wenn ich an meine Arbeit in der Wohnstätte zurückdenke, wäre dort der Einsatz wirklich richtig gut. Bei anderen Gruppen von beeinträchtigen Menschen stelle ich mir die Umsetzung schwer vor, Z.b. Leute, die schlecht sehen oder geistig gar nicht in der Lage sind einen solchen Kalender mit doch vielen Infos zu überblicken, da müsste man auf die einfachere Variante des Wandkalenders zurückgreifen. Gut finde ich zudem die Einheitlichen und gut verständlichen Symbole. Ich werde den Kalender mal mit auf Arbeit nehmen und den Ein oder anderen Patienten und Betreuer darauf schauen lassen und euch später noch Meinungen und Erfahrungen hier ergänzen.

LG und viel Spaß beim Stöbern.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

[Rezension Jule] Gabriele Rachen-Schöneich / Klaus Schöneich – Die Kraft der Diagonalen

Die Kraft der Diagonalen ein Buch von Gabriele Rachen-Schöneich & Klaus Schöneich. Funktionelles Training an der Longe, anatomisch richtiges Reiten

Funktionelles Training an der Longe anatomisch richtiges Reiten

Klappentext

Warum gelten so viele Pferde als schwierig? Warum heilen ihre Verletzungen oft nicht nachhaltig aus? In ihrem neuen, hochwertig aufgemachten und kunstvoll illustrierten Buch vermitteln die Autoren anschaulich ihren funktionellen Trainingsansatz unter Berücksichtigung der Anatomie und Physiologie des Pferdes. Einseitige Belastungen werden behoben, Kraft, Stabilität und Balance effizient gesteigert. Ergänzende Fachbeiträge von Tierärzten eröffnen Reitern und Trainern, aber auch Tierärzten und Therapeuten ein vertieftes Verständnis für die gesunde Ausbildung und nachhaltige Therapie des Pferdes.

Erster Satz:

Würde mich jemand fragen;“Wer soll dieses Buch lesen?“, so würde ich behaltlos und ohne zu zögern antworten:“Alle, die auf dem Rücken der Pferde sitzen…..“.

Cover & Titel

Das Cover wirkt professionell und der Titel klingt wirklich spannend, zeigt aber nicht auf, dass es um Schiefentherapie geht. Auf dem ersten Blick wirkt es auf mich, wie ein hochpreisiges, professionelles Fachbuch.

Meine Erwartungen

Meine Vorstellung nach dem Cover mit dem Titel waren schon eindeutig. Ich erwartete eine Art Lehrbuch in dem etwas Neues beschrieben wird und ein neuer Ansatz aufgezeigt wird. Vor allem erwarte ich Fachbücher für Jedermann verständlich und praktisch und erwarte Anwendungsbeispiele. Mein Pferd ist ja schief und so hoffte ich neue Trainingsansätze zu gewinnen.

Meine Meinung zum Buch

Ich bin zutiefst enttäuscht. Ich hätte wirklich mehr erwartet. Fange ich mit dem wenigen Guten an. Die Autoren gehen auf den Punkt ein, die Trense und den Sattel zu überprüfen und darauf zu achten, dass alles passt. Sie empfehlen, sich weiter zu bilden und Unterricht zu nehmen, da der Sitz des Reiters auf das Wohlbefinden des Pferdes Einfluss hat und auf die Art wie sich das Pferd bewegt. Es gibt viel Theorie und so einige Fachbegriffe. Im geringen Teil des Reitens gab es einen positiven Verlauf, nachdem es schwach begann. Mein Hauptproblem ist, dass man nicht auf den ersten Blick sieht, bei Kauf des Buches, dass es um die Schiefentherapie geht. Des Weiteren stehen keine neuen Inhalte drin und es wurde versucht mit anderen Begriffe und geänderter Darstellung das Rad neu zu erfinden. Es sind Bilder dargestellt, die einfach mal falsch sind oder falsch interpretiert wurden. Nun, die FN ist ein Stück weit mit beteiligt, da die Darstellungen der FN nicht genutzt werden dürfen. Es gibt einen Ausschnitt, in dem die FN angeblich bestimmte Inhalte mit Bilder aussagt, die so aber nicht ganz stimmen. Das stört mich immens. Und am Ende steht inhaltlich auch nichts anderes im Buch, wie das die Klassische Ausbildung seit Jahrzehnten vermittelt, nur anders formuliert. Der Hintergrund ist zumeist aber der Gleiche. Im Ersten Teil des Buches wird mit lateinischen Muskelbegrifflichkeiten um sich geschmissen, was für ein Fachbuch für Profis und Therapeuten ja nicht verkehrt wäre, nicht aber für ein Fachbuch für die breite Masse. Des weiteren wird gelehrt, man müsse dies und jenes Trainieren, wenn der und der Muskel zu wenig ausgebildet sei. Woher soll bitte der normale Reiter wissen, der sich weiterbilden möchte mit so einem Buch, ob das bei seinem Pferd der Fall ist, wo genau der Muskel liegt. Hat ja das Pferd nicht nur eine Muskelschicht. … Da sind die Queren, die Oberen und die Tiefen… Selbst mit Übung, machen wir uns nichts vor, erkennt die breite Masse nicht ob ein Muskel korrekt ausgebildet oder zu schwach ist und welcher genau das nun ist. Der Praxisteil ist beim longieren, wie auch beim Reiten sehr gering. Mehr Inhalt des Buches wird mit großen Überschriften und viel Bild gefüllt, die nicht immer sehr überzeugend sind. Es fehlen mir auch Details. Da steht was von wegen Sitzübungen durchführen, aber welche wird nicht gesagt. Ich bin weder beim Teil Longieren noch beim Reiten viel schlauer geworden. Neue Inhalte habe ich auch nicht erfahren und viel umsetzen konnte ich jetzt auch nicht. Der ein oder andere gute Ansatz fürs Training war enthalten im Buch, aber nichts was ich nicht schon kennen würde.

Zitat: 

Fazit: 

Eine sehr septische Bewertung mit Enttäuschung meinerseits. Für mich ein eher praxisfernes Buch mit viel Theorie und wenig Neuem. Ob ich empfehlen kann das Geld auszugeben weiß ich nicht. Ich würde das Buch jetzt nicht unbedingt weiter empfehlen.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_2_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

  • Autor:Gabriela Rachen-Schöneich / Klaus Schöneich
  • Verlag: Müller Rüschlikon
  • Genre: Fach/Sachbuch/ Pferde
  • Seiten: 224
  • Erschienen am: 24.01..2019
  • ASIN eBook: /
  • ISBN: 978-3-275-02152-9
  • Preis: 34.90€
  • E-Book: /

Und zum Schluss

Ich bedanke mich bei dem Verlag, für das mir entgegengebrachte Vertrauen, dieses Buch rezensieren zu dürfen und für die gute Zusammenarbeit

[Rezension Jule] Helena Hellenbucher – SELBSTWERTGEFÜHL FÜR KINDER UND JUGENDLICHE.: 13 Wege Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein meines Kindes zu stärken.

Helena Hellenbucher hat ein Sachbuch geschrieben, bei dem es um das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen des Kindes geht und zeigt 13 Wege zum Aufbau auf

Klappentext

Kinder zu zeugen und auf die Welt zu bringen ist recht leicht. Schwerer tun sich Eltern jedoch, ihre Kinder zu erziehen und ihnen das nötige Handwerkszeug für die Zukunft an die Hand zu geben. Hierzu habe ich über die Weihnachtstage einen kleinen Ratgeber gelesen, den ich ihnen nun vorstellen möchte.

Suchen Sie nach der Möglichkeiten Selbstwertgefühl ihres Kindes zu stärken? Dann ist dieses Buch genau das richtige für Sie! Dieses Buch behandelt die Themen

Selbstbewusstsein, Nähe, Bindung, Vertrauen, gewaltfreie Kommunikation, Respekt und Gemeinsamkeit bei Kindern und Eltern, es taucht aber auch in konkrete Beispiele ein, beleuchtet die verschiedenen Altersstufen und geht sogar auf den Fall einer Scheidung ein. Mit diesem Buch bekommen Sie 13 Strategien aufgezeigt und werden immer mal wieder selber an die Hand genommen. 

Jeder von uns wünscht nur das Beste für die eigenen Kinder. Wir hoffen, dass unsere Schätzchen ihren Weg im Leben finden, diesen auch gehen und glücklich dabei werden.
Einige Kinder verfügen von vorneherein über ein sehr ausgeprägtes Selbstbewusstsein, andere hingegen sind schüchtern und trauen sich weniger zu. Oft ist man, als Elternteil, ratlos, was in diesem Fall zu tun wäre.

Leider kann man Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl nicht wiegen oder anderweitig messen. Daher mag die Aufgabe der entsprechenden Erziehung auf den ersten Blick undankbar erscheinen, denn die wirklichen Früchte der ganzen Mühen, werden erst viel später eingefahren. Zuerst „arbeiten“ Sie Jahr um Jahr ins Blaue hinein.

Man kann sich als Eltern noch so sehr bemühen, am Ende gibt es keine Garantie, dass im Leben des Nachwuchses alles glatt und reibungslos verläuft. Es kann vieles passieren und es wird auch vieles passieren. Aber je besser Ihr Kind für alle Eventualitäten ausgerüstet ist, umso leichter wird es auch alles durchstehen. 

Da ich selbst Mutter von einer 14-jährigen Tochter und einem 11. jährigen Sohn bin, weiß ich aus dem Alltag wie anstrengend es sein kann, die eigenen Sprösslinge zu selbstbewussten Menschen zu erziehen. Umso froher und stolzer ist man aber dann, wenn die Früchte der eigenen Bemühungen sichtbar werden. In diesem Buch habe ich meine Beobachtungen und Erfahrungen niedergeschrieben, mit der Hoffnung auch anderen Eltern damit zu helfen.

Erster Satz:

Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein und Selbstliebe, was ist das eigentlich?

Cover & Titel

Das Cover ist interessant gestaltet, erinnert doch aber eher an einen Jugendfantasieroman als an ein Sachbuch. Jedoch ist der Titel in Verbindung mit der Katze und dem Wolf doch sehr geschickt gewählt. Vielleicht stört mich ein wenig die dunkle düstere Farbe. .

Meine Erwartungen

Ich erwartete ein Sachbuch bei dem ich was mitnehmen kann. Inhalt die mir für meine Arbeit in meinem Job neue Erkenntnisse bringen und Ideen zur Umsetzung des Themas liefern.

Meine Meinung zum Buch

Inhaltlich hat das Buch einiges zu bieten, bleibt dabei aber schön kompakt. Jedoch wiederholt sich auch viel. Das was von der Autorin dargestellt ist ist eine Meinung und basiert auf Wissen und Erfahrung, jedoch vermute ich lesen es genau die Eltern, die eh schon viel richtig machen. Und dann ist der Mehrwert nicht mehr ganz so hoch. Für meine Arbeit als Ergotherapeutin kann ich jetzt nicht so viel mitnehmen, aber das ein oder andere berücksichtigen. Vor allem beim Umgang mit dem Kind meines Partners. Was mir gefällt ist der Umstand das die Autorin Regeln für wichtig hält, aber immer wieder auf die Wörter RESPEKT und WERTSCHÄTZUNG gegenüber den Kindern eingeht, was in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich scheint. Die 13 Wege sind nachvollziehbar, man weiß sie eigentlich, aber es tut auch gut, sie mal wieder vors Auge geführt zu bekommen und zu verinnerlichen.

Zitat: 

„Viele Ängste mit denen sich ihr Kind rumschlagen muss, entstehen aus einer Unerfahrenheit. Man hat Angst vor etwas, weil man es noch nie getan und nur einige vage Vorstellungen davon hat, wie es wird und was es mit einem macht/machen wird.“

Buch 27%

Fazit: 

Eine schöne kompakte Lektüre, die einem wichtige Dinge im Umgang mit dem Kind verdeutlicht, vor Augen hält und Anregungen gibt.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Helena Hellenbucher
  • Verlag:  Independently published
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Genre: Liebesroman /übersinnliche Romane
  • Seiten: 81
  • Erschienen am: 06..12.2019
  • ASIN eBook: B082FNB1K8
  • ISBN:  978-1672374781
  • Preis: 9,95€
  • E-Book: 3,99€

Und zum Schluss

Ich bedanke mich bei der Autorin für das mir entgegengebrachte Vertrauen, dieses Buch rezensieren zu dürfen.

[Rezension Jule] Carola von Kessel – Feines Reiten Leicht & Locker

Feines Reiten leicht & Locker ist ein tolles Werk von Carola von Kessel, was ich jedem Reiter nur ans Herz legen kann. Praktisch, Hilfreich

Die besten Übungen für Sitz und Hilfen

Klappentext

Jeder Reiter wünscht sich einen geschmeidigen, ausbalancierten Sitz im Sattel, doch die praktische Umsetzung ist nicht so einfach. Wie viel Kontrolle muss man ausüben und wo kann man dem Pferd folgen? Wo sollte man stärker einwirken und wo weniger aktiv sein? Körperliche Eigenheiten und persönliche Spannungsmuster machen vielen Reitern ebenso zu schaffen wie hartnäckige Angewohnheiten. Dieses Buch soll Reitern auf unterschiedlichem Niveau helfen, fein und pferdefreundlich einzuwirken. Eine Reiter-Typologie führt jeden Leser zu maßgeschneiderten Übungen.

Erster Satz:

Feinfühlige Pferde- Reiten ist Fühlen, und genau das macht den Reitsport und das Hobby Pferde so faszinierend.

Cover & Titel

Das Das Cover wiederspiegelt das Thema. Helle Farben, freundlich schauende Reiterin und ein freundlich blickendes Pferd. Der Titel klingt vielversprechend, ist eindeutig und lädt zum Lesen ein.

Meine Erwartungen

Ich erhoffte mir ein Buch was mir neue Impulse gibt meinen Sitz geschmeidiger werden zu lassen und ein wenig Lockerung, Entspannung ins alltägliche Reiten gibt. Ich hoffte auf Übungen außerhalb dessen was ich schon kenne und seit Jahren angewandt wird.

Meine Meinung zum Buch

Ich war positiv überrascht, als ich das Buch gelesen habe, weil wirklich für jeden Reiter auf unterschiedlichsten Niveaus Übungen enthalten sind. Allgemein wird in dem Buch in 4 Reitertypen eingeteilt, Ich bin so eine Mischung aus Zweien. Zu den jeweiligen Reitertypen gibt es spezielle Übungen, die teilweise auch schon ganz schon fortgeschritten sind. Jeder Reitertyp kann aber von allen 50 Übungen profitieren, da bin ich mir ziemlich sicher. Quasi so wie jeder kann. Das richtig tolle ist aber, dass ich das Buch nicht mit in den Stall nehmen muss, oder gar Übungen auswendig lernen, denn es gibt Audiodatein zu den jeweiligen Übungen, die über Kopfhörer abgespielt werden können. Die Übungen gehen über alt Bekannte hinaus. Aufgeführt sind auch wirklich tolle Übungen ohne Pferd zum Teil im Stehen, zum Teil am Boden. Am Ende gibt es noch eine Liste, wie eine Art Übungstagebuch zum reflektieren der einzelnen Übungen. In Dieser werden Fortschritte sichtbar. Die Übungen eignen sich gut um die Balance zu finden und sein eigenes Körpergefühl zu schulen. Mit einfachen Tricks und gut umzusetzen. Bei manchen Übungen bedarf es einem Helfer, aber da findet man nach Absprache im Stall sicher mal jemanden. Ich habe sie alle ausprobiert und zum Teil richtig Spaß gehabt. Ich werde sie auch weiterhin mit einbauen und auch einige meinen Reitbeteiligungen ans Herz legen.

Zitat:

Fazit: 

Ein sehr praktisches und hilfreiches Handreichungswerk, was uns Carola von Kessel und der Müller Rüschlikon Verlag uns hier präsentiert hat. Ich kann es nur weiterempfehlen und auch für Reitlehrer sind super Übungen dabei, die im Unterricht gut probiert werden können oder bei Lehrgängen.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Carola von Kessel
  • VerlagMüller Rüschlikon
  • Genre: Fach/ Sachbuch
  • Seiten: 155
  • Erschienen am: 22.08.19
  • ASIN eBook: /
  • ISBN: 978-3-275-02165-9
  • Preis: 19,95 €
  • E-Book: / €

Und zum Schluss

Ich bedanke mich bei dem Verlag und der Autorin für das entgegengebrachte Vertrauen, dieses Buch rezensieren zu dürfen. Es ist eine wirklich tolle Zusammenarbeit mit dem Verlag.

[Rezension Jule] Band 21 SOWAS- Reihe- ILVY schläft gut – schlafen lernen mit System

In diesem Beitrag geht es um das Kindersachbuch Ilvy schläft gut aus dem Riedburg Verlag. Ein Buch aus der Sowas Reihe. Es lernt schlafen mit System

Klappentext

Ilvy geht in die Grundschule. Manchmal ist sie hundemüde und freut sich auf ihr kuscheliges Bett. An anderen Tagen ist sie viel zu aufgeregt, besorgt oder ängstlich, um einzuschlafen. Es kann auch vorkommen, dass Ilvy nachts von einem doofen Traum oder ihrer Katze Luna aufgeweckt wird. Dann ist es am allerschwersten für sie, wieder einzuschlafen. Zum Glück hat Ilvy ihr Schlafschaf Lotti. Das hilft ihr beim Einschlafen. Und natürlich sind da noch Mama und Papa, wenn Lottis Einschlafhilfe nicht ausreicht.

Das Bilder-Erzählbuch „Ilvy schläft gut“ richtet sich an Kinder ab sechs Jahren, die nachts besser einschlafen und durchschlafen wollen. Es unterstützt sie dabei, ihr Verhalten vor dem Zubettgehen bewusster wahrzunehmen und Wege zu finden, um garantiert besser zu schlafen. Die Mit-Mach-Seiten im Anschluss an die Geschichte laden dazu ein, den eigenen Schlaf durch kreative Lösungen gezielt zu verbessern. Denn ein gesunder Schlaf ist wichtig für die psychische und physische Erholung, das Wachstum, das Immunsystem und das Gedächtnis. Und nicht zuletzt ist entspannter Kinderschlaf die beste Basis für entspannte Eltern, die nachts auch nur Eines wollen: ungestört schlafen. [Quelle Edition Riedburg]

Erster Satz:

Hallo Du! Ich bin Ilvy. Obwohl Mama und Papa darauf achten, dass ich rechtzeitig ins Bett gehe, klappt das Einschlafen nicht immer.

Cover & Titel

Das Cover des Buches finde ich sehr ansprechend und familienfreundlich. Es ist sehr aussagekräftig und für Kinder gut geeignet. Auch der Titel ist klar und man weiß sofort um was es geht.

Meine Erwartungen

Da ich das erste Mit-Mach Buch der Serie schon wirklich prächtig fand, hoffte ich das dieses wieder genau so gut sein würde. Die Kinder genauso zum Mitmachen anregt und es für Kommunikation in den Familien sorgt.

Meine Meinung zum Buch

Ich bin von dem Kindersachbuch sehr angetan. Wie auch schon das Letzte, was ich rezensieren durfte, hat dieses Buch Mitmachseiten und ist speziell für Kinder leicht verständlich beschrieben. Es zeigt so einige Situationen aus dem Alltag auf, und gibt Anregungen wie verschiedene Probleme gelöst werden können. Zudem gibt es Ideen für Einschlafregeln, die wirklich leicht und gut umzusetzen sind. Die Mitmachseiten sind wieder sehr ansprechend und leicht verständlich gestaltet. Wenn eine Familie diese mit den Kindern durchgeht, findet auch eine gute Form der so wichtigen Kommunikation statt und hilft die Kinder zu verstehen. Am Schluss gibt es dann noch für 3 Wochen die Möglichkeit ein Schlafprotokoll zu führen.

Es ist wirklich eine sehr ansprechende Lektüre und super umgesetzt vom Verlag. Die SOWAS-Reihe kann ich wirklich nur jedem ans Herz legen. Der Verlag gibt eine Altersempfehlung von 5-8 Jahren.

Zitat: 

„Ilvy möchte etwas trinken, traut sich aber nicht, aufzustehen. Auf die Toilette muss sie auch. Wie blöd, ausgerechnet jetzt, wo sie mit der Gruselgeschichte im Kopf eingeschlafen ist. Sie überlegt kurz, nach Papa zu rufen, doch das wäre peinlich. Pia schläft tief und fest- was würde sie wohl von Ilvy denken?“

Fazit: 

Wieder ein sehr gutes Buch aus der SOWAS-Reihe aus dem Verlag Riedburg und unbedingt zu empfehlen. Es fördert die Kommunikation, das Verständnis und gibt Lösungsvorschläge zu verschiedenen Themen bei der Problematik des Einschlafens.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Kerstin Hödlmoser, Sigrun Eder, Nicole Schäufel
  • Verlagedition riedburg
  • Genre: Kinder Fachbuch
  • Seiten: 87
  • Erschienen am: Juli 2019
  • ASIN eBook: B07WC635YZ
  • ISBN: 978-3-99082-024-7
  • Preis: 19,90€
  • E-Book: 4,99€

Und zum Schluss

Ich bedanke mich bei dem Verlag edition riedburg für die tolle Zusammenarbeit und der Autorin für das entgegengebrachte Vertrauen, dieses Buch rezensieren zu dürfen.

[Rezension Jule] Nina Steigerwald – True Horse Agility

In diesem Buch hat Nina Steigerwald das Horse Agility verständlich zu Papier gebracht und eine Variante aufgezeigt, wie es mit dem Pferd funktioniert.

Gymnastizierung mit Spaß und Schwung

Klappentext

Agility mit Pferden ist eine besondere Art der Bodenarbeit: Mensch und Pferd bewältigen als Team einen Parcours aus unterschiedlichsten Hindernissen. Neben den klassischen Sprüngen können hier auch Aufgaben und Geräte kreativ eingebaut werden, die Fertigung der Geräte und das Training im Parcours werden im Buch verständlich erklärt. Der Wechsel zwischen flotter Bewegung und höchster Konzentration schult das Körpergefühl und die gesamte Motorik. Durch die freie Arbeit entsteht eine intensivere Beziehung zum Pferd, die Pferde werden aber auch geschickter, beweglicher, aufmerksamer und haben viel Spaß. [Quelle Amazon]

Erster Satz:

Das Schöne am True Horse Agility ist seine Vielseitigkeit.

Cover & Titel

Das Cover zeigt auf den ersten Blick den Inhalt des Buches, macht neugierig. Es macht Lust auf lesen und ausprobieren. Der Titel ist auf Englisch, aber klar verständlich und trifft eine klare Aussage, fast schon Ansage. Auch die Farbkombinationen sind gezielt eingesetzt. Gelungen sage ich.

Meine Erwartungen

Die Erwartungen sind schon etwas höher, wenn ich ein Exemplar des Verlages auf dem Tisch habe. Zu meiner Kinderzeit, war der Verlag für einfach Inhalte bekannt.. Mittlerweile sind die Inhalte professioneller, gezielter und Tiefer. Und diese Qualität erwarte ich derzeit.

Meine Meinung zum Buch

Manchmal bedarf es nicht vieler Worte. Die Erwartungen sind eingetroffen. Ich habe hier ein Buch in guter inhaltlicher Qualität. Im Prinzip ist es auch sehr verständlich und nachvollziehbar geschrieben. Man muss sich jedoch konzentrieren um den Inhalten folgen zu können. Es ist hilfreich, wenn man es mit seinem Pferd umsetzen möchte, Zettel und Stift daneben liegen zu haben, um die wichtigsten Inhalte und Abläufe gleich als Gedankenstütze aufschreiben zu können. Die Illustrationen/ Bilder im Buch veranschaulichen die Inhalte. Ich habe es mit meinem Fresssack probiert.. Mein Pferd hat sich über Futter gefreut, jedoch konzentriert an der Form von Bodenarbeit zu bleiben, und meiner doch nicht so verständlichen Kommunikation zu folgen, war dann doch nicht so. Ganz nach dem Motto: Was willst du denn jetzt von mir erst Dressur, Gelände und Springen und jetzt das, —nimm dich erst einmal selbst ernst–Mama. :-).

Zitat:

Inhalt / Zitat

Fazit: 

Sehr interessantes, lehrreiches, gut verständliches Buch, was für Abwechslung im Pferdealltag sorgt, Jedoch konzentrierte, aufbauende Arbeit voraussetzt.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

Und zum Schluss

Ich bedanke mich bei dem Verlag und der Autorin für das entgegengebrachte Vertrauen, dieses Buch rezensieren zu dürfen. Es ist eine wirklich tolle Zusammenarbeit mit dem Verlag.

[Rezension Jule] Hanna Grubhöfer – Zauberbuch Familienfrieden konkret

In diesem Buch von Hanne Grubhofer aus dem edition riedburg verlag geht es um gewaltfreie Kommunikation in der Anwendung

Magische Anwendungsbeispiele für Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern, Jugendlichen und Erwachenen

sowas verlag

Klappentext

Das Kind soll den Tisch abräumen, will nicht – und die Stimmung kocht hoch? Szenen wie diese finden sich in jeder Familie. Bitten richtig formulieren, Missverständnisse leicht aufdecken und auflösen, sich offen mitteilen und vom Gesprächspartner tatsächlich empfundene Gefühle erfahren: Das alles und noch viel mehr kann die Gewaltfreie Kommunikation (GFK). Sie lässt uns auch in brenzligen Situationen souverän handeln und echte Bedürfnisse erkennen. „Du sollst“-Forderungen oder „Wenn du nicht, dann“-Formulierungen gehören somit endgültig der Vergangenheit an.

Zielgerichtet und mit zahlreichen Beispielen unterlegt, lotst Hanna Grubhofer durch den Familienalltag. Die Psychologin und 7-fache Mutter gibt konkrete Hilfestellungen zum Familienfrieden, wenn das bisherige Vokabular nicht ausreicht. Einfache und zugleich tiefgründige Übungen für den Alltag erlauben, das theoretische Wissen aktiv ins eigene Leben zu integrieren und dort nachhaltig gewaltfrei zu verankern. (Quelle Verlagsseite)

Erster Satz:

Mit meinem zweiten Buch, dem „Zauberbuch Familienfrieden konkret“,möchte ich alle einladen, noch eine Spur tiefer in die Familienwelt einzutauchen.

Cover & Titel

Das Cover des Buches finde ich sehr ansprechend und familienfreundlich. Wohingegen ich den Titel zwar passend finde, mit dem Untertitel jedoch in Verbindung ist er sehr lang und wirkt damit auf den ersten Blick eher unübersichtlich.

Meine Erwartungen

Ich erwartete eine Lektüre bei dem die gewaltfreie Kommunikation (GfK) praxisnah beschrieben wird. Den Teil 1 hatte ich nicht gelesen zuvor.

Meine Meinung zum Buch

Ich hatte selten ein Buch bei dem ich so viele Randnotizen gemacht habe wie bei diesem. Ich bin sehr unschlüssig mit den Punkten und der Bewertung. Geschrieben an sich ist das Buch gut. Es ist schön flüssig zu lesen, gut gegliedert und klingt auch erstmal interessant. Es hat nicht diesen typischen Fachbuchcharakter Die Beispiele sind gut erklärt und das Thema GFK wird klar. Und trotzdem habe ich so einen komischen negativen Beigeschmack und mich nervte das Buch mit Verlauf der Lesezeit. Teilweise hatte ich keine Lust mehr weiter zu lesen. Es ist eben auch aus der Sicht der Autorin mit ihrem Weg beschrieben. Das Grundproblem liegt glaube ich darin, dass ich nicht mit allen Inhalten, die hier aufgeführt sind mitgehen kann. Es gibt, nach meinem Ermessen, mega gute Denkansätze wie: „Kinder lernen aus Erfahrung, durch Erleben und fühlen, riechen…durch handeln und deren Konsequenzen, nicht durch Tv, PC o.ä“ Andererseits stellt die Autorin GFK mit laissez-fairem Erziehungsstil gleich, wo Kinder keine Grenzen erleben. Was ich wiederum schwierig finde. Ich würde kein 5 jähriges Kind um etwas bitten, was ich einfordere und ein Nein seinerseits akzeptieren. Weil meiner Meinung nach das Kind die Konsequenzen bestimmten Handelns nicht einschätzen kann.z.B Zähne putzen, aufräumen und Regeln, Werte, Normen Aber das ist meine Meinung. Die Autorin beschreibt auch Lebensphasen aus ihrer Sicht und es wirte manchmal auf mich als Leser, wie durch eine rosarote Brille. Andererseits ermöglichte sie ihren Kindern dingen und stellt diese als Gut und machbar dar, die sich der Großteil der Familien einfach nicht leisten können, wie z.B. einen geeigneten Waldkindergarten oder eine Privatschule, die monatlich Geld kosten, genauso wie nach der Geburt eines Kindes 3 Jahre zu Hause zu bleiben.. Oft beschreibt die Autorin in schwarz und weiß, wo das Grau ein wenig zu kurz kommt, so empfand ich es beim Lesen. Mag bei jedem anders sein.

Zum Abschluss noch etwas positives. Besonders schön finde ich die Übungen oder Fragen zum Nachdenken, die an den meisten Kapiteln angehangen sind. „Wie ist das bei euch? Wann war das bei euch so?, Wie geht ihr damit um?“ Schön auch die vorformulierten Sätze als Gesprächsbeispiele er GFK

Zitat: 

In Anbetracht der kritischen Situation unseres Planeten ist es mir zusätzlich wichtig, ökologisch und nachhaltig zu leben, sodass unsere Kinder eine Zukunft auf dieser Erde haben. In diesem Kapitel möchte ich über meine Gedanken und Wege dazu berichten.

Fazit: 

Ein Buch mit vielen Gesichtern, Hochs und Tiefs. Es gibt Inhalte die finde ich sehr gut und wiederum Inhalte die ich sehr kritisch betrachte. Bildet euch am besten eine eigene Meinung.

Bewertung:

Leseprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Hanna Grubhofer
  • Verlag: edition riedburg
  • Genre: Fachbuch GFK
  • Seiten: 156
  • Erschienen am: Mai 2019
  • ASIN eBook: 978-3-99082-016-2
  • ISBN: 978-3-99082-015-5
  • Preis: 19,90€
  • E-Book: 14,90€

Und zum Schluss

Ich bedanke mich bei dem Verlag edition riedburg für die tolle Zusammenarbeit und der Autorin für das entgegengebrachte Vertrauen, dieses Buch rezensieren zu dürfen.

[Rezension Jule] H. Grubhofer/S. Eder/ B.Weinganrtshofer – Was brauchst du

„Was brauchst du?“ Ein Kinderbuch bei dem es um die eigenen Bedürfnisse und gewaltfreie Kommunikation geht. Ein Arbeitsbuch für Kinder,

Heute darf ich euch eine Rezension aus der „SOWAS“ Reihe präsentieren. Es handelt sich um ein Buch für Kinder, bei der es um gewaltfreie Kommunikation geht. Seit gespannt und schaut auch mal zu den anderen Büchern der SOWAS-Reihe

Klappentext

Emil Erdmännchen möchte mit seiner Familie und seiner Freundin Carla Chamäleon einen Ausflug zum himmlisch duftenden Beerenstrauch machen. Doch Carla Chamäleon hat keine Lust, und Emil Erdmännchen versteht nicht, wieso. Bevor es zum Streit kommt, taucht Gino Giraffe auf. Was für ein Glück! Gino Giraffe erklärt Emil Erdmännchen und Carla Chamäleon ihre Bedürfnisse. Auch Mia Maus, Balduin Bär, Pedro Pfau, Martha Maulwurf und einige andere Tierkinder kommen sich mit dem, was sie brauchen, in die Quere. Gino Giraffe ist immer zur Stelle und zeigt ihnen, was genau für sie im Moment wichtig ist.

Das fröhlich illustrierte Bilder-Erzählbuch „Was brauchst du?“ unterstützt Kinder dabei, Gefühle und Bedürfnisse zu erkennen, um für jeden eine passende Lösung zu finden. Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) hilft dabei, Konflikte zu lösen. Zahlreiche Mit-Mach-Seiten zum Malen, Aufschreiben und Reden im Anschluss an die Geschichte befähigen junge LeserInnen dazu, sich selbst und andere besser zu verstehen. Als Bonus-Material gibt es die Tiere und ihre Bedürfnisse zum Ausmalen und Ausschneiden. Auf Karton geklebt können Kinder so ihre eigenen Bedürfniskärtchen basteln und Lösungen für Konflikte finden.

Für Kinder ab dem Grundschulalter. Zum Zweitsprachunterricht mit Schwerpunkt auf Gewaltfreie Kommunikation geeignet, da in sehr einfacher Sprache geschrieben.

Erster Satz:

„Hallo Du! Ich bin Gino Graffe.

Cover & Titel

Das Cover finde ich sehr ansprechend und kindgerecht, es erinnert ein wenig an den Dschungel. Die Tiere schauen freundlich. Den Titel finde ich perfekt. Auf den ersten Blick sieht man in Form einer Frage, was die Grundaussage des Buches ist, im Zweiten Anlauf klein darunter findet man die Thematik genauer beschrieben. Es wird auch sofort deutlich, dass es eine Lektüre ist, die für und an Kinder geschrieben wurde. .

Meine Erwartungen

Als der Verlag uns anschrieb und fragte, ob wir Interesse hätten, war für mich sofort klar, ich möchte es. Gerade bei uns auf Arbeit als Ergotherapeutin und auch privat, steht man immer wieder vor der Problematik. Ich hoffte auf ein Buch, welches ich in der Therapie und auch privat mit dem Kind anwenden kann, was verständlich ist und das Kind abholt. Und das in einer Form, in welcher das Kind auch versteht, um was es geht.

Meine Meinung zum Buch

Meine Hoffnungen haben sich erfüllt und ich habe hier eine Lektüre in der Hand, von der ich begeistert bin. Ich habe sie sofort auf Arbeit bei den Kolleginnen vorgestellt und werde es im passenden Moment in der Therapie einsetzen. Ich bin einfach nur begeistert. Ich sage euch auch warum, Das Buch ist toll aufgebaut. Erst spricht die Giraffe, die im folgenden alles zusammenfasst. Dann werden die einzelnen Konflikte zwischen zwei Tieren beschrieben und nach jedem Konflikt fasst die Giraffe zusammen, welches Bedürfnis wer hat. Dies ist super einfach geschrieben und für Kinder verständlich. Die Schrift ist gut gewählt, sodass Erstleser es auch selber lesen können. Die Lösung eines jeden Konfliktes findet man dann weiter hinten. Dort darf das Kind aus zwei Antwortmöglichkeiten seine für sich beste wählen und soll dies begründen. Anschließend darf es auch einen Lösungsvorschlag bringen. Auf den nächsten zwei Seiten ist dann je einmal das jeweilige Bedürfnis beschrieben und das Kind soll schreiben oder malen, wann es selber dieses Bedürfnis hatte. Am Ende der vorgestellten Konflikte sind dann nochmal alle Tiere dargestellt, das Kind soll reflektieren. Dann darf es sein Gefühl von heute auswählen und soll sagen, wie es sich morgen fühlen möchte. Zu guter Letzt sind noch einmal alle Bedürfnisse, Gefühle aus den Konflikten einzeln dargestellt. Diese können die Kinder ausmalen, ausschneiden und auf eine Pappe kleben, einzeln. Somit haben sie auch gleich Gefühls-/Bedürfniskarten falls sie es einmal nicht verbal ausdrücken können.

Da haben sich die Autoren wirklich was dabei gedacht und es pädagogisch wertvoll aufgebaut. Richtig super.

Zitat: 

„Gino Giraffe kommt dazu und sagt:“

“Das ist schwierig. Ihr seid beide traurig. Doch jede von euch braucht etwas anderes, weil ihr mit dem Kummer unterschiedlich umgeht. Du,Katrin, wünscht dir jemanden, der mit dir kuschelt. Du, Stefanie, sehnst dich nach ein bisschen Ruhe. Was könnt ihr machen, damit Katrin kuscheln und Stefanie für sich sein kann? ….“

Fazit: 

Eine super toll gelungene Kinderbuchlektüre bei der es um gewaltfreie Kommunikation, Konfliktlösung und Bedürfnisse geht. Einfach beschrieben und für Kinder sehr gut verständlich und kindgerecht dargestellt. Es kann super angewandt werden. Ich bin einfach nur begeistert und freue mich es demnächst in der Therapie mit einsetzten zu können. Einzig der Preis könnte einige Eltern abschrecken.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

Und zum Schluss

Vielen Dank an den Verlag für die Möglichkeit das Buch rezensieren zu dürfen und für das entgegengebrachte Vertrauen

[Rezension Jule] Barbara Welter-Böller, Claudia Weingand – EINMAL ÜBERBAUT- IMMER ÜBERBAUT? Exterieuranalyse und Tipps zum Pferdetraining

Einmal überbaut immer Überbaut ein Pferdefachbuch mit Lateinischen Fachbegriffen, guten Abbildungen und viel Fachbeitrag.

Klappentext:

»Gebäudemängel« wie ein tiefer Halsansatz, Rückständigkeit oder ein Senkrücken können vererbt werden, aber auch durch ungünstiges Training entstehen oder sich verstärken. Das Exterieur kann also positiv oder negativ verändert werden. In diesem Buch lernen Reiter, das Exterieur ihres Pferdes zu beurteilen und sowohl eine gute Entwicklung als auch Warnsignale wahrzunehmen. Dazu erklären die Autorinnen anatomische Grundlagen hinter Begriffen wie »steile Schulter« oder »hoch angesetzter Hals« und liefern Tipps, wie Pferde mit bestimmtem Exterieur trainiert werden können, um sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten optimal zu entwickeln.

Inhalt:

  • Ein Kaltblut ist kein Araber- Exterieur verschiedener Typen
  • Der Kopf
  • Problemstelle CTÜ
  • Der Hals
  • Das Vorderbein
  • Der Rücken
  • Die Hinterhand
  • Trainingstipps bei Exterieurproblemen
  • Exterieurbeurteilung in der Praxis

Cover & Titel:

Das Cover und den Titel finde ich sehr ansprechend. kombiniert mit dem doch langen Titel lässt es einiges erwarten. Wirkt auf den ersten Blick sehr professionell.

Meine Erwartungen

Ich habe auf ein Buch gehofft, was für den durchschnittlichen ambitionierten Freizeit- oder Turnierreiter geschrieben ist und Informationen zu Trainingseinheiten gibt. Speziell auf die Kompensation von Exterieurmängeln.

Meine Meinung zum Buch

Mhhh, leider leider muss ich Kritik äußern an dem Buch. Ich bin Ergotherapeutin und habe ein wenig Vorkenntnis was die Arbeit von Muskeln, Sehnen, Bänder und Nerven angeht. Aber selbst mir war das Buch etwas to much. Wenn ich ein Pferdefachbuch lese und es um Trainingstipps geht, erwarte ich deutsche Sprache und kein Fachchinesisch. Für mich ist es OK wenn die Muskeln, auch lateinisch auf einem Bild abgebildet sind, aber bitte nicht im Text nur mit Fachbegriffen um sich schmeißen. Ich finde es wenig förderlich, wenn ich bei den wenigen Tipps angekommen bin und 30 Seiten zurückblättern muss um nachzuvollziehen, von was für ein Muskel nun schon wieder die Rede ist. Auch weiß ein Reiter, der keinerlei medizinische Vorkenntnisse hat nicht welcher Muskel bei seinem Pferd atrophiert (zurückgebildet) ist, auch wenn er vorher das Bild gesehen hat nicht. Zumal es ja obere Muskelgruppen gibt und untere. Ich bin ja der Meinung es gibt schon genug Reiter die allein zu viel rumdocktern, da muss man jetzt nicht noch anfangen irgendwelche Erkrankungen zu erfinden oder ein Pferd als Nicht-Reitbar zu diagnostizieren…. weil er eine Hirnhautentzündung durch Verspannung hat…. So kann man manche Stellen bei Halbwissen verstehen. Ich hoffte auf Tipps zum Reiten, aber auch die kommen sehr kurz. Bis Seite 125, das sind etwa 2/3 des Buches, ist lateinische Theorie zu finden, wenn man Glück hat schon ganz wenig Trainingstipps, für Pferde mit kurzen oder langem Rücken fast gar keine. Dann folgen doch wirklich mal ganze 20 Seiten Trainingstipps in Zusammenfassung auf Fachchinesisch. Und auf den letzten 20 Seiten folgen Bilder zur Exterieurbeurteilung eines Pferdes. Ganz ehrlich. Ich habe nicht alles im Buch gelesen. Denn ich wüsste immer noch nicht und weiß es auch so nicht wie ich mein Pferd zu mehr Elastizität und schwingendem Rücken bringe.

Nur meckern will ich auch nicht, für medizinisches Fachpersonal, und akribische Reiter mit viel Durchhaltevermögen und wenn man sich was mit schreibt, kann es doch aufschlussreich sein. Es sind auch wirklich gute Erklärungen und Zusammenhänge enthalten, auch in Bezug auf Muskelketten usw. Die Bilder sind anschaulich und lateinische Begriffe zu den Muskeln lernt man auch gleich. Für Humanmediziner und Therapeuten ist es auch mal interessant zu sehen, wo die Muskeln beim Pferd liegen und wie die innerviert werden. Aber wollen das normale Reiter??? Ich weiß es nicht.

Zitat:

Information zum Rücken: 

„Wie ausgeprägt der Widerrist eines Pferdes ist, hängt neben der Anatomie des Halses und der Dornfortsätze von der Spannung der Widerristbinde (Fascia spinocostotransversalis), vom Training des Rumpftrageapperates und vom Equipment ab. ….“

Buch S 86

„Verspannter M. iliopsoas: Eine besondere Form des LSÜ ergibt sich durch einen verspannten Hüftbeuger, dem M.iliopsoas. Auslöser können etwa heftiges Ausschlagen mit den Hinterbeinen sein oder auch ein Überstrecken der Hinterhand bei einem Hochweitsprung. …. „

Buch S 108
Trainingstipps bei gerader Gruppe:
„Hier ist ein gemeinsames Training der zu schwachen Muskelgruppen möglich. Durch vermehrte Anspannung des M. rectus abdominis im passenden, ruhigen Tempo mit möglicher Längsbiegung wird das Untertreten der Hinterbeine möglich. …“

Ob ihr damit was anfangen wollt, könnt und daraus schlauer werdet überlasse ich euch, wenn Ja solltet ihr das Buch sofort kaufen.

Fazit:

Ja, was soll ich sagen? Gut gemeintes Fachbuch mit viel Fachbegriffen und Input. Ob man dadurch sein Pferd mit Exterieurmängeln besser zu reiten weiß, wage ich in Frage zu stellen. Zu viel Fachchinesisch, zu wenig Reiten und Praxis würde ich sagen.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_3_Buch_Bewertung

Details zum Buch:

  • Autor: Barbara Welter- Böller & Claudia Weingand
  • Verlag: Müller Rüschlikon
  • Genre: Fachbuch Pferd
  • Seiten: 173
  • Erschienen am: 24.01.19
  • ISBN: 978-3275021512
  • Preis: 24,90 €

Und zum Schluss:

Vielen Dank an den Verlag für das uns entgegengebrachte Vertrauen dieses Schmuckstück auf unserem Blog vorstellen zu dürfen.
.Nehmt es mir nicht übel, wenn ich kritisch bin, aber manchmal muss es eben einfach sein, Ihr wollte ja Bücher nicht kaufen, wenn die nichts für euch sind oder wenn ihr auf der Suche nach etwas Bestimmten seit, ist vielleicht Das Buch hier, genau das Richtige,