[Hörbuchrezension Jule] Lucy Clarke – Der Sommer in dem es zu schneien begann

Ein tolles Hörbuch aus der Feder von Lucy Clark erwartet euch in der Rezension. Mit Der Sommer in dem es zu schneien begann, aus dem Audio Media Verlag, gelang ihr eine tolle Story.

Klappentext

Abrupter kann das Schicksal kaum zuschlagen: Als Eva nur wenige Monate nach der Hochzeit ihren Mann durch einen Unfall auf See verliert, erstarrt sie vor Schmerz. Ihr gerade erst begonnenes Leben als glückliche Ehefrau soll schon zu Ende sein? Eva fühlt sich völlig allein in ihrer Trauer und reist nach Tasmanien, um Trost bei Jacksons Angehörigen zu finden. Doch so bezaubernd die australische Insel ist, so abweisend verhält sich Jacksons Familie. Warum nur wollen sein Vater und sein Bruder partout nicht über ihn sprechen? Auf Eva warten schockierende Wahrheiten, die sie zu einem schicksalhaften Sommer in der Vergangenheit führen – dem Sommer, in dem es zu schneien begann.

Quelle: der audio Verlag, Rückseite Hörbuch

Erster Satz:

Jackson zieht sich seine Mütze über die Ohren und wirft noch einen Blick auf Eva, die sich im Bett zusammengerollt hat, die Bettdecke unter das Kinn gestopft.

Cover & Titel

Das Cover finde ich jetzt nicht sehr aussagekräftig auf den Inhalt bezogen. Die Streifen könnten das Meer darstellen. Warum es zu schneien beginnt, ist mir auch ein Rätsel, denn es hat ja irgendwie gar nicht geschneit. So sagt es aber der Titel. Also hier hätte ich mir wirklich ein angepassteres Cover, wie auch Titel gewünscht.

Meine Erwartungen

Ich hatte schon einige positive Berichte zu dem Buch gelesen und daher erhoffte ich mir eine spannende, berührende Geschichte

Meine Meinung zum Buch

Das Hörbuch hat meine Erwartungen erfüllt. Für mich hat es ein offenes Ende, womit ich nicht gerechnet habe. Ein kitschiges Ende, was ich mir im insgeheimen gewünscht hätte, ist nicht eingetreten. Am Anfang war dieser Ausgang des Buches nicht zu erwarten. Ein kleiner Teil konnte ich mir fast denken, aber es waren so einige Überraschungen dabei. Ich fand es sehr gut, dass der Einsatz von Jackson im Verlaufes des Hörbuches durch Meeresrauschen eingeleitet wurde, somit war dem Hörer klar, dass jetzt er spricht. Der Anfang war in Rätsel gesprochen worden, die langsam und nach und nach bis zum letzten Teil der Geschichte aufgelöst werden. Die Charaktere sind gut, glaubhaft und authentisch dargestellt. Der zeitliche Rahmen ist recht undurchschaubar und einfach mal so ein halbes Jahr nicht arbeiten, finde ich immer so unrealistisch, wie verdient Eva ihr Geld? Das ist immer so weit hergeholt. Die Story ist toll, aber leider wenig emotional bewegend. Ich habe keine Träne verdrückt und auch keinen Lachanfall bekommen. Schade. Es hätte das Potenzial für 5 Bücherpunkte gehabt. Die Story macht aber echt Lust Tasmanien kennenzulernen.

Zitat:

Als sie in London das Flugzeug verließen, redeten sie immer noch. Für die Passkontrolle mussten sie sich an verschiedenen Schaltern anstellen, aber beim Zoll trafen sie sich wieder. Eva würde die Nacht in Callies Wohnung schlafen, daher teilten sie sich ein Taxi, mit dem sie zusammen quer durch London fuhren. Er starrte zum regennassen Fenster hinaus und machte kein Hehl daraus, dass diese Stadt ihn überwältigte. Bevor Eva ausstieg, fragte er sie nach ihrer Telefonnummer.

Quelle Tolinoapp

Fazit:

Eine tolle Story mit kleinen Abzügen, unerwarteten Wendungen und Lust macht auf eine Reise nach Tasmanien.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobe

Hörprobe

Details zum Buch:

Autor: Lucy Clarke
Sprecherin: Claudia Franz?
Verlag: audio media
Buchverlag: Piper
Genre: Roman
Seiten: 400
Länge: 65 min CD6
Erschienen am: 13.04.2015
ASIN eBook:
ISBN 10: 9783868044317
ISBN Hörbuch: 978-3-86804-431-7
Preis: 10,00 €
E-Book: ?€
Hörbuch: 7,99 €

Und zum Schluss

Dieses Buch ist kein Rezensionsexemplar, Ich habe es persönlich käuflich erworben. Dieser Beitrag muss ich unbedingt teilen auf:

[Hörbuchrezension Jule] Michelle Holman – Herzkurven

Herzkurven von Michelle Holman, gelesen von Britta Steffenhagen aus dem Hause Der Audio Verlag konnte mich nicht so richtig überzeugen.

gelesen von Britta Steffenhagen

Klappentext

Seit dem Tod ihrer Schwester ist das Leben der resoluten Danny aus den Fugen geraten. Sie hat die Vormundschaft über deren Kinder übernommen und sitzt außerdem auf einem Riesenberg Schulden. Und plötzlich taucht auch noch Ross auf – wie sich herausstellt, der Bruder des ebenfalls verstorbenen Kindsvaters. Danny ist entsetzt! Will er ihr die Kinder wegnehmen? Obwohl sie alles daran setzt, Ross und dessen besitzergreifende Italo-Familie aus ihrem Leben herauszuhalten, muss sie sich bald eingestehen, dass sie ihn ziemlich attraktiv findet. Ein romantisches Märchen für alle, deren Leben nicht immer schnurgerade verläuft.

Quelle: der audio Verlag, Rückseite Hörbuch

Erster Satz:

Als Danica Lardon* um sechs Uhr Morgens von ihrem Radiowecker geweckt wurde, ahnte sie nicht, dass ihre persönliche Nemesis gerade am Oakland Airport einer 747 entstiegen war.

`*da es keine Leseprobe gibt, weiß ich leider nicht, ob ich den Namen richtig geschrieben habe.

Herzkurven

Cover & Titel

Das Cover ist ganz nett, hat aber mit dem Inhalt des Romanes nicht allzu viel zu tun, außer dass es um Liebe geht. Da ist das mit dem Titel schon besser gelungen, das kann man auf die Schwester, wie auch auf die Beziehung zur Liebe beziehen. Vom Hocker haut er mich trotzdem nicht.

Meine Erwartungen

Ich habe das Hörbuch wegen des, auf den ersten Blick schönen Covers gekauft. Es erinnerte mich an die Bücher von Anna Hertz. Ich erwartete eine rosarote Liebesschnulze. Wie immer habe ich den Klappentext nicht gelesen.

Meine Meinung zum Buch

Der Roman war Ok. Er hat eine Tragik beinhaltet, die ich auf den ersten Blick nicht erwartet hätte. Ansonsten fand ich den Inhalt ziemlich surreal. Die Geschichte klingt echt an den Haaren herbeigezogen. Mag sein, dass es sie so ähnlich gegeben haben mag oder auch nicht, aber den Ablauf ist schon wirklich unreell. Eine Krankenschwester die einen 40 Tonner während eines Dienstes Schrott fährt, Kinder der Schwester übernimmt, obwohl die schriftliche Einwilligung fehlt und dann noch die komische Liebesgeschichte dabei. An sich konnte ich der Story gut folgen und es bedarf auch keiner größeren geistigen Fähigkeiten dies zu tun. Das Thema Krebs bringt dann die Spannung in das Buch und Streitigkeiten zweier Menschen. Auch der Aufbau der „Liebes“geschichte war für mich nicht greifbar. Alles nicht so wie ich mir einen guten Liebesroman vorstelle, vielleicht auch zu extravagant für dieses Thema, obwohl es dass auch eigentlich wieder nicht war. Ich kann es nicht greifen. Ich war enttäuscht. Die Sprecherin klang von Anfang an bis zum Ende heiser, das störte mich enorm und auch die Unterscheidung der Protagonisten war stimmlich nicht sofort greifbar. Ein weiterer großer Nachteil des Hörbuches, es gibt kein klares Ende einer CD. So etwas stört mich immer, weil es den Hörfluss unterbricht.

Man kann es mal hören, ein zweites Mal würde ich es mir aber nicht zu Gemüte führen.

Zitat: 

viele Hörausschnitte hier klicken

Fazit: 

Eine komische Story in einem beginnenden Drama und einer heiser klingenden Sprecherin. Ich hatte es mir anders vorgestellt bei dem Titel.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_2_Buch_Bewertung

Leseprobe nicht gefunden

Hörprobe

Details zum Buch:

Und zum Schluss

Dieses Buch ist kein Rezensionsexemplar, Ich habe es persönlich käuflich erworben.

[Hörbuchrezension Jule] Petra Hülsmann- Das Leben fällt wohin es will

Das Leben fällt wohin von Petra Hülsmann, gelesen von Nana Spier aus dem Lübbe Audio Verlag überzeugt als gelungener Roman mit Drama & Liebe

Klappentext

Party, Spaß und Freiheit – das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das – Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen „Chef“, den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten erwartet – zum Beispiel die Liebe …

Quelle Lübbe Audio

Erster Satz:

Ich war mal wieder extrem spät dran.

Cover & Titel

Den Titel finde ich wirklich gelungen, auch wenn man erst im Buch den Zusammenhang zum Inhalt findet, der dafür aber umso mehr Weitblick und Tiefsinn erhält. Beim Cover fehlte mir ein Boot, das Boot, welches ich durch den Rahmen ersetzt habe ;-). Denn dann wäre es fast perfekt getroffen. Irgendwie strahlt das Cover Leichtigkeit aus, was zu einer der beiden Protagonisten vielleicht wirklich passt, aber auf den schweren Inhalt und das doch nicht so positive Thema passt die Leichtigkeit jetzt nicht.

Meine Erwartungen

Ich erwartete ein leichtes, fluffiges Hörerlebnis mit „Liebesblümchen“ im Bauch. Zu gut, dass ich die Klappentexte nicht lese. Sonst wüsste man immer den ganzen Inhalt des Buches als Zusammenfassung, hätte aber auch gewuust, das es doch einen schwereren Inhalt gibt.

Meine Meinung zum Buch

Es war ein Hörerlebnis, welches gut im Auto zu erleben war. Das Ende einer CD war gut erkennbar und die Stimme der Sprecherin nach kurzer Eingewöhnung angenehm, auch wenn sie sehr viele Personen sprechen musste. Die Protagonisten waren wirklich gut charakterisiert und auch wenn keine Beschreibung zu den Personen erfolgte, habe ich die Leute vor mir gesehen. Auch die Stadt, die Landschaft, die Werft. Es ist der Autorin gelungen die Darsteller so zu inszenieren, dass mir bis auf einer, und das scheint so gewollt, unsympathisch war. Jeder hatte seine Eigenheiten. Das Ende war so ziemlich wie erwartet. Ich konnte es mir ab dem letzten Drittel etwa recht gut vorstellen. Zwischendrin war es wirklich mal so etwas wie spannend und hin und wieder berührte es mich. Vor allem in den Bereichen, in denen der Zustand der Schwester beschrieben wurde. Das ewige hin und her geeier in den Liebesgeschichten nervt mich allmählich, dass könnte man wirklich abkürzen, zumal so ein Hick Hack wohl selten gemacht wird. Da hört dann auch die Spannung bei mir auf, weil ja meist klar ist, dass am Ende alles gut wird. Das ist auch der große Kritikpunkt an dem Roman. Es läuft am Ende alles zu glatt. Eine schöne Abwechslung war die Story rund um die Werft und die Entwicklung, da gefiel mir der Ausgang und es war mal etwas anderes. Auch die Tatsache, dass die Krankheit der Schwester zwar ein Hauptinhalt der Story war, aber nie zu dominant in den Vordergrund rückte, fand ich ganz angenehm. Im Großen und Ganzen war es echt schön, aber der i Punkt für die 5 Punkte, die mich heulen ließen und mitfiebern, die fehlten mir noch, 4 Punkte sind bald ein bisschen wenig. Richtig cool fand ich auch die Geschichte rund um den Seemann

Zitat: 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit: 

Eine schöne runde Story rund um Liebe Schicksal und eine Werft. Um die Leichtigkeit und die Ernsthaftigkeit eines Lebens. Die Stimme der Sprecherin ist nach kurzer Gewöhnung wirklich angenehm und das Ende der CD erkennbar.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung
Zwinkerlings_Bibliothek_1_Buch_Bewertung
4 1/2

Leseprobe

Hörprobe

Details zum Buch:

  • Autor: Petra Hülsmann
  • Sprecherin: Nina Spier
  • Redaktion: Ulla Mothes
  • Verlag: Lübbe audio
  • Genre: Drama, Liebesroman
  • Seiten: 513
  • Länge: 450 min 6 CD´s
  • Erschienen am: 1.06.2018
  • ASIN eBook: B01N8RIPM4
  • ISBN 10: 3404175220
  • ISBN Hörbuch: 978-3-7857-5480-1
  • Preis: 10,00 €
  • E-Book: 9,99 €
  • Hörbuch: 13,99 €

Und zum Schluss

Dieses Buch ist kein Rezensionsexemplar, Ich habe es persönlich käuflich erworben.

[Hörbuchrezension Jule] Jodi Picoult – Und dennoch ist es Liebe

In dem Beitrag ließt du die Rezension zum Hör/(Buch) von Jodi Picoult und dennoch ist es Liebe, gelesen von Tanja Geke & Peter Lontzek

gelesen von Tanja Geke und Peter Lontzek

Klappentext:

Als Page den Medizinstudenten Nicholas kennenlernt, ist es die ganz große Liebe. Die junge Frau fühlt sich endlich angenommen und die Beziehung zu Nicholas gibt Page die nötige Geborgenheit. Ihre Mutter hatte sie im Alter von fünf Jahren verlassen, was eine tiefe Verletzung hinterließ. Die Geburt ihres Sohnes weckt in Page jedoch die alten Ängste: Kann sie überhaupt eine gute Mutter sein? Sie fühlt sich gezwungen, ihre eigenen Wünsche komplett zurückzustellen. Emotional und physisch völlig erschöpft und unfähig, sich ihrem Mann mitzuteilen, verlässt sie schließlich ihn und das Baby, um nach ihrer Mutter zu suchen, in der Hoffnung, bei ihr die Antworten auf ihr Leben zu finden…

Erster Satz:

Prolog: Nicholas will mich nicht in mein Haus lassen, aber ich kann meine Familie aus der Ferne beobachten, da ich im Garten campiere.

Cover & Titel:

Das Cover finde ich mega tiefsinnig und echt schön, nur leider finde ich nicht, dass es zur Story passt. Bei der Betrachtung des Covers hätte ich eine andere Art von Story erwartet. Der Titel passt ganz schön zu einzelnen Szenen in der Story, doch leider fehlt mir der i Punkt. Es greift für mich nicht das Ganze

Meine Erwartungen:

Ich hatte in der Vergangenheit schon Bücher von der Autorin gelesen und war jedes Mal fasziniert. Daher waren, denke ich, meine Erwartungen schon hoch. Ich hoffte, dass dies genauso packend und emotionsgeladen ist, wie die, die ich kenne.

Meine Meinung zum Buch:

Der Beginn der Story war recht zäh, da holte die Geschichte mich nicht ab. Im Verlaufe wurde es besser und das letzte Viertel war dann wirklich gut, auch wenn ich das Ende mir hätte anders gewünscht. Um die Handlungen sortiert zu bekommen, war es nötig keine allzu langen Hörpausen einzulegen und doch konzentriert zu sein. Es waren viele Inhalte, die irgendwann im Buch wichtig wurden, auch wenn man zu Beginn davon nicht ausgehen musste. An sich eine schräge Geschichte aus vielen, vielen kleinen Geschichten, die das Leben so schreibt. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet, auch wenn mir die zweite Hauptperson im Verlaufe der Story immer unsympathischer wurde. Es gab spannende Stellen, die sich aber für mein dafürhalten, zu schnell auflösten. So richtig rund fand ich sie nicht. Sie war jetzt aber auch nicht nur 3 Sterne wert, dafür war sie zu gut und ich hatte einfach zu hohe Erwartungen. Das Buch wird keinen nachhaltigen Einfluss auf mich haben. Es gibt Bücher, die hatte ich mit 3 Punkten bewertet, aber auch nach 3 Jahren habe ich die noch im Kopf und empfehle sie weiter, bei dem Buch werde ich in 3 Jahren nicht mehr wissen, um was es ging. Diese Geschichte hat einen ernsthaften Hintergrund und viel Tiefsinn, nur leider habe ich weder laut gelacht, noch mich mit einem Protagonisten gefreut oder Tränen verdrückt.

Was mich richtig störte ist die gekürzte Version, Das ist das erste Mal, dass ich merkte an welcher Stelle Inhalte rausgenommen wurden. Nach CD 4 oder 5 gab es einen harten Brake und als die nächste CD drin war, war ich Ersteinmal verwirrt, weil es gar nicht mehr zur Handlung passte und Inhalte erst einmal fehlten,

 Zitat:

“ Ich wirbelte herum und rannte die Treppe hinunter. Die Tür schlug hinter mir zu, und ich lief wie der Wind. Ich hörte die Sorge in Mollys Stimme, als sie mir hinterherrief, und den ganzen Heimweg spürte ich Jakes Blick und seine Fragen in meinem Rücken.“

Buch S.229

Fazit:

Eine Geschichte mit vielen Inhalten, die etwas zäh beginnt und sich stark steigert, mich aber emotional nicht vom Hocker gehauen hat.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobehier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Autor: Jodi Picoult
  • Sprecher: Tanja Geke und Peter Lontzek
  • Buchverlag: Lübbe
  • Hörbuchverlag: Lübbe Audio
  • Genre: Liebesroman
  • Seiten: 653
  • Länge: 447 6 CD´s
  • Erschienen am: 1993 Original, deutsche Version 11.01.2013
  • ISBN: 978-3-7857-4600-4
  • eBook: B008PBPE52
  • ASIN Hörbuch:
  • Preis Buch: ?? € nicht raus zu bekommen, scheint als Buch nicht mehr kaufbar zu sein.
  • eBook: 8,99€
  • Hörbuch: 7,99 aber gekürzt €

Und zum Schluss

Dies ist ein selbst erstandenes Hörbuch und kein Rezensionsexemplar, nachdem ich das Buch auch schon gekauft hatte.

[Hör/Buchrezension] Ka Hankock- Tanz auf Glas

Dieses Hör/Buch Tanz auf Glas von Ka Hanckock ist wirklich emotional und treibt einem die Tränen in die Augen. Ein Drama folgt einem Anderen.

Klappentext:

Jede Liebe ist ein Tanz – manchmal kompliziert, manchmal wunderschön Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Als ihr Leben eine dramatische Wendung nimmt, wird die Kraft ihrer Gefühle einer harten Prüfung unterzogen.

Erster Satz:

Ich lernte den Tod auf einer Party kennen.

Cover & Titel:

Der Titel hat etwas Zerbrechliches und kommt erst am Ende des Hör-/Buches zur Aufklärung. Wobei es symbolisch gut zum Inhalt passt. Das Cover ist sehr schön, mit einer Gewissen weise des Ausdruckes, welcher zum Titel passt. Jedoch ist es nur ein kleiner Teil der Aussage des Inhaltes. Ich hatte mir vielleicht noch etwas aussagekräftigeres gewünscht.

Meine Erwartungen:

Das Buch habe ich ls Rezensionsexemplar bekommen, da ich es nicht schaffe zu lesen nun als Hörbuch. Es wurde viel darüber gesprochen und ich hatte wirklich Hoffnung, das dies ein emotionaler Roman wird.

Meine Meinung zum Buch:

Zu Beginn fand ich den Roman sehr langwierig und ich habe erst nicht verstanden, warum es so in die Länge gezogen wird, um was es eigentlich geht. Da dachte ich schon: „Na toll, wird wohl wieder nur eine Dreier Bewertung, bis dann die Wende kam, und klar wurde, dass das „Vorspiel“ wirklich wichtig war, wenn auch verwirrend zu Beginn. Die Erkrankung der Bipolaren Störung wurde gut aufgearbeitet und der Alltag mit einem betroffenen Menschen sehr deutlich dargestellt. Aber in dem Roman trifft ja ein Drama auf das Nächste. Da kommt die eigentliche Liebesgeschichte schon fast in den Hintergrund. Und so viele Schicksale und Erkrankungen in einem Roman hat man selten und schon gar nicht in der Kombination. Verlust eines Kindes, Familie, Krebs, Verluste und noch ein Stück Fantasie verpackt in einem, zum Schluss sehr packenden Roman. Man musste ich mich zusammenreißen im Auto nicht loszuheulen in den letzten Teilen der Geschichte. Und es wird wieder einmal Klar, wie froh alle sein können die Gesund sind und nicht täglich mit der Angst leben zu müssen, dass wieder ein Tumor entdeckt wird oder eine andere Katastrophe naht. Der Roman geht schon an die Nieren.

Die Stimmen der Sprecher waren sehr angenehm und passten zu jeder Zeit zum Kontext. Auch ein CD- Ende wurde, durch die immer wiederkehrende Melodie aufgezeigt. Dies finde ich sehr wichtig. Ich mag es nicht, wenn die CD einfach von vorne beginnt das zerstört für mich immer den Hörfluss. Und wenn die Melodie noch so gut zum Inhalt passt, diese Melancholie transportiert, wertet es die gesamte Atmosphäre noch auf und transportiert den Inhalt noch besser an den Leser.

 Zitat:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit:

Zäher Beginn mit einem mega emotionalem Ende, bei dem so einige Tränen geflossen sind.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe: hier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Preis Buch: 9,99 €
  • eBook: 9,99 €
  • Hörbuch: 9,99 €

Und zum Schluss

Dieses Hörbuch war ein eigener Kauf, das Buch habe ich als Rezensionsexemplar vor 3 Jahren bekommen.

[Hörbuchrezension Jule] Jojo Moyes – Ein ganzes halbes Jahr

In diesem Hörbuch von Jojo Moyes, Ein ganzes halbes Jahr, wird das Thema sterben auf eine sehr stilvolle Art und Weise, mit super tollen Sprechern belebt

gelesen von Luise Helm, Ulrike Hübschmann, Romanus Führmann, Reinhard Kuhnert, Anne Helm, Nina West

Klappentext:

Lou Clark weiß eine Menge. Sie weiß, wie viele Schritte es von der Bushaltestelle bis nach Hause sind. Sie weiß, dass ihr die Arbeit im Café „Buttered Bun“gefällt, und sie weiß, dass sie ihren Freund Patrick vielleicht nicht liebt. Was Lou nicht weiß, ist, dass sie ihren Job verlieren und einen neuen annehmen wird, der alles Bisherige infrage stellt. Will Traynor weiß, dass der Motorradunfall ihm den Lebensmut genommen hat. Er weiß, dass alles sich klein und freudlos anfühlt, und er weiß ganz genau, was er dagegen tun wird. Was Will nicht weiß, ist, dass Lou in sein Leben platzen wird wie eine Explosion aus Farben. Und weder Lou noch Will wissen, dass sie das Leben des anderen für immer verändern werden…

Erster Satz:

Als er aus dem Bad kommt, ist sie wach, hat sich gegen das
Kopfkissen gelehnt und blättert durch die Reiseprospekte, die neben seinem Bett gelegen haben.

Cover & Titel:

Den Titel finde ich wirklich klasse, er passt wie die Faust aufs Auge. Das Buchcover finde ich viel schöner und passender zum Stil von Jojo Moyes. Das Cover des Hörbuches finde ich jetzt nicht so überwältigend. Es hat zwar diesen Schleier, der ja über der Geschichte liegt, aber sonst nicht so viel gemein.

Meine Erwartungen:

Ich habe das Buch da und jeder, den ich kenne schwärmt von Jojo Moyes. Ich mag ja eigentlich die gehypten Bücher nicht und versuche sie nicht zu lesen als Fokus. Aber bei dem war es anders. Um Jojo Moyes kommt man, und auch ich einfach nicht vorbei. Der Film war schon wirklich gut, daher wollte ich nun endlich das Buch lesen/ hörbuch hören.

Meine Meinung zum Buch:

Mega. Ich war wie gebannt. Viel besser als der Film. Ausdrucksstark und berührend. Charmant, und irgendwie auch lustig. Ich habe es geliebt. Die Geschichte ist schon grandios, aber die Art wie sie dem Leser / Hörer transportiert wird, die Diskrepanzen und Sichtweisen nahe zu Legen, dies gelang einfach mit Extraklasse. Es prallen zwei Welten aufeinander, die verdreht sind, eine unwirkliche Wirklichkeit. Ein heikles Thema wird hier auf eine sehr direkte und doch mit Stil und Charme verpackte Weise angesprochen, dem Leser nahe gebracht. Es braucht nicht viel Worte in dieser Rezension. Einfach ein Hammer Buch.

Die Stimmen der Sprecher waren wirklich angenehm und authentisch. ES war eine sehr packende Art, die mich im Auto abgeholt hat. Ich würde sagen, perfekt getroffen.

 Zitat:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Fazit:

Mega tolles Drama mit Würde, Witz, Charme und Stil und Sichtweisen, wie auch Welten die aufeinander treffen.

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe:hier klicken
Hörprobe: hier klicken

Im übrigen hat Claudia das Buch früher schon mal rezensiert, hier gehts zu ihrer Rezension

Details zum Buch:

  • Preis Buch: 12,00€
  • eBook: 9,99€
  • Hörbuch: 18,00€

Und zum Schluss

Dieses Hörbuch war ein eigener Kauf und kein Rezensionsexemplar

[Höhrbuchrezension Jule] Kira Gembri – Ein Teil von uns

Hörbuchrezension aus dem audio media Verlag, Kira Gembri- Ein Teil von uns gesprochen von Stephanie Kellner und Max Felder. Buch Arena Verlag

Klappentext:

Ein Draufgänger, der sich von einem Risiko ins andere stürzt – das wäre der 19-jährige Aaron gerne. Stattdessen sitzt er seit seinem Nierenversagen fünfzehn Stunden pro Woche im Krankenhaus und erlebt Abenteuer nur im Kopf. Nia hingegen kann auf Abenteuer gut verzichten. Vor lauter Angst, ihre strengen Eltern zu enttäuschen, geht sie lieber gar keine Risiken mehr ein. Klar, dass es nicht gerade Liebe auf den ersten Blick ist. Aber keiner von beiden hätte sich je träumen lassen, dass ein Streit im Krankenhaus sie zum Abenteuer ihres Lebens führen könnte – und bis ans andere Ende der Welt …

Erster Satz:

Aaron

Drei Hinweise darauf, dass ich ein Cyborg bin:

Cover & Titel:

Ich liebe dieses Cover. So richtig schön Jugendlich und verliebt. Tolle Farben mit schöner Kulisse. Ich musste es allein wegen dem Cover haben. Es fesselt mich. Der Titel ist gut gewählt und passt gut zum Inhalt. Manchmal braucht es nicht viele Worte. Ich bin begeistert und es ist ein typisches Cover der Autorin.

Meine Erwartungen:

Ich hoffte auf eine tolle Geschichte, habe ich ja mal wieder den Klappentext nicht gelesen. Ich erwartete eine Liebesgeschichte, ansonsten ließ ich mich überraschen.

Meine Meinung zum Buch:

Ich mag die Geschichte. Sie hat einen nicht ganz so leichten Hintergrund mit glücklichem Ausgang, Durch den „Blog“ hat es etwas modernes und holt die Jugend da ab, wo sie steht. Zeigt aber auch auf, dass das Leben nicht immer leicht ist und macht deutlich was Pubertät heißt und was es heißt Erwachsen zu werden. Die beiden erlebten eine tolle Zeit. Ich habe erst später gemerkt, dass dies ein Jugendbuch mit der Altersempfehlung von 14-17 Jahre ist. Ich finde es trotzdem toll und bin der Meinung das es ein Roman für die ganze Familie ist. Gut zum Hören unterwegs. Es macht auch ein Stück dankbar, dass man selber Gesund ist und regt dazu an mal darüber nachzudenken, wie gut es uns eigentlich geht und das man den ganzen Konsum so gar nicht zwangsläufig braucht. Bei mir weckt es die Reiselust. Australien ist noch ein Ziel auf meinem Wunschzettel, neben Neuseeland und Portugal. Das Hörbuch hat mir aber keinen emotionalen Whow-Effekt gebracht und war zwischendrin mal ein wenig zerrig, daher nur 4/5 Bücherpunkten. Dieses Liebeshin und -her finde ich manchmal wirklich anstrengend. Kurz dachte ich mir mal: „Nicht schon wieder, so langsam kann sie sich doch mal entscheiden“ Dieser Gedanke hielt aber nicht lange an, da die Entscheidung zeitnah erfolgte.

Die Sprecher waren toll und gaben dem ganzen einen guten Input. Die Charaktere konnten gut dargestellt und transportiert werden. Was mich an dem Hörbuch störte ist das es kein klares Ende einer Cd gab. Es wechselte schnell zu dem Beginn, dies finde ich immer ungünstig. Besser wäre ein Auslaufen der CD.

 Zitat:

 Um mich abzulenken, ziehe ich mein Smartphone hervor und rufe meinen Blog auf. Ich scrolle durch die Seite und entdecke, dass sich unter meinem letzten Text ein paar Kommentare angesammelt haben: hauptsächlich die üblichen Meldungen fremder Leidensgenossen, die meinen Blog nur verfolgen, um regelmäßig ein »I feel you, bro« oder »Ganz genau!!!« zu hinterlassen. Aber da ist auch eine längere Nachricht von einem Jungen aus der Schweiz. Er schreibt, dass er ebenfalls Nierenversagen im Endstadium hat und dass es ein gutes Gefühl ist, von jemandem zu lesen, der die Krankheit kreativ verarbeitet. Ich bin eine Inspiration für ihn.

 Quelle Internet seite hier klicken

Fazit:

Eine tolle Liebesgeschichte für die Jugend und der ganzen Familie was zum nachdenken anregt und nur der Whow-Effekt fehlt um die volle Punktzahl zu erreichen

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobe: hier klicken
Hörprobe: hier klicken

Details zum Buch:

  • Preis Buch: 14,99 / Taschenbuch:12,99 €
  • eBook: 9,99 €
  • Hörbuch: 13,99€

Und zum Schluss

Dieses Hörbuch war ein eigener Kauf und kein Rezensionsexemplar

[Bloggerolympiade 2020] Tag 1 Vorstellung und Top 3 Alltime

Bloggerolympiade 2020 – Tag 1: wir stellen uns vor. Wer sind wir und was lesen wir?

Die Aufgabe an Tag 1 besteht darin sich vorzustellen und euch ein bisschen zu informieren, wer hinter dem Blog steckt, welches Genre wir lesen, auf welchen Kanälen wir aktiv sind und welche 3 Lieblinge wir haben, Wo wir unterwegs sind, wird sich nur auf unseren Buchblog beziehen, nicht aber auf unsere Businesses und dem Reit- und Laufsport.

Wer sind wir

Jule

Ich die Jule. Derzeit wohne ich im schönen Dresden. Nach meiner zweiten Ausbildung zur Ergotherapeutin 2016 fand ich nun endlich wieder Zeit auch andere Lektüre, als die Schulhefter zu Lesen. Ich habe mich in erster Linie auf Bücher spezialisiert, die der Kategorie Erfahrung einzuordnen sind. Bücher in dessen Inhalt es um das Leben, dessen Bewältigung, Schicksale und Erkrankungen geht. Dies ist nicht zuletzt meinem Beruf geschuldet. Aber auch auf Sach- und Fachbücher in den Bereichen: Medizin, Therapie, Reiten, Pferde und dem Laufsport.
Zwischen den schwereren Lektüren lese ich auch gerne mal typische Frauenromane und Liebesgeschichten oder lustige Geschichten zum Totlachen und erotische Literatur. Auch der ein oder andere Krimi oder Thriller ist dabei. So gar nicht begeistern kann ich mich für Fantasie, Science Fiction und Historie. Ich liebe es mich in eine „Traumwelt“ zu begeben und vom Alltag Abstand zu nehmen,

Neben dem Lesen darf ich mich glückliche Besitzerin eines Pferdes nennen und habe mich dem Laufsport verschrieben.

Claudia

Ich lese eigentlich schon immer gerne, aber meine wirkliche Leidenschaft erkannte ich erst 2006. Damals hatte ich keinen Fernseher und las zur Überbrückung der Zeit immer Bücher.

Damals war ich noch in der Orientierungsphase, welches Genre ich am liebsten mag. Die Antwort bekam ich, als ich 2010 das erste Mal Bücher von Cecelia Ahern und Sophie Kinsella in der Hand hatte. Ich liebe die Bücher der beiden Autorinnen. Als dann das erste Buch von Lola Jaye „Für immer dein Dad“ las und ein paar Jahr später die „Die Landkarte der Liebe“ von Lucy Clarke, kamen mir beim Lesen die Tränen. Das Gefühl, was ich beim Lesen hatte, sagte mir, dass das meine Genre ist.

Mir gefällt am Lesen besonders, dass ich bei guten Büchern in die Geschichte eintauchen kann und mich dann ganz wo anders befinde. Es kann durchaus vorkommen, dass ich eine halbe Stunde einfach nur da sitze, wenn ich ein Buch zu Ende gelesen habe, weil ich einfach ins hier und jetzt zurückkommen muss.

Neben Liebesromanen lese ich auch gerne, Young Adult, News Adult, lustige Bücher wie die von David Safier oder Tommy Jaude, aber auch erotische Bücher (Fifty Shades of Grey, Fire after dark), Fantasy Romane in Richtung Kerstin Gier und zur Abwechslung auch mal ein Krimis Richtung Guillaume Musso.

Hin und wieder kaufe ich mir aber auch mal eine Biografie (Steve Jobs, Bill Gates), oder Ratgeber wie die von Paul McKenna oder Bodo Schäfer.

Seit 2014 habe ich auch den Wunsch meine Erfahrungen mit gelesenen Büchern zu teilen und niederzuschrieben. Daher eröffnete ich unseren Blog.

Neben dem Lesen betreibe ich auch noch andere Hobbys. Meine Leidenschaft ist der Reitsport. Daneben gehe ich regelmäßig Laufen. Auch das Bloggen ist zu einem festen Bestandteil in meinem Leben geworden.

Ansonsten arbeite ich bei blink.it im Customer Success und unterstützte Trainer & Coaches bei ihrem Social Media.

Genre

Hauptgenre: Liebesromane, Erfahrungen, weiterhin Young Adult, Lustiges, Fach- und Sachbücher, Biografien

Wo überall aktiv

Wir sind neben dem Blog auf Facebook und Instagram (Zwinkerlingsbibliothek) vertreten. Bei Was liest du, Lovelybooks, Randomhouse, Rezisuche, findest du uns auch. Bei Lesejury posten wir als Zwinkerlingsbibiothek und die Zwinkerlinge. Bei Amazon veröffentlichen wir auch unter den privaten Namen genauso wie auf Thalia und Weltbild. Claudia ist noch bei Twitter und LinkedIn. Auf Pinterest und Youtube gibt es ab und zu mal etwas.

Top 3 Lieblinge:

Unsere Best-ofs findest du auf unserer Seite Bestenliste. Hier aber die Top 3

  • Platz 1. Claudia: Die Landkarte der Liebe von Lucy Clark ,
  • Platz 1 Jule: Lisa- Jasmina – Running Away
  • Platz 2 Jule: Frank Pape – Gott du kannst ein Arsch sein. Stefanies letzten 269 Tage
  • Platz 3 Jule: Lisa Jasmina – Running to you

Ich hoffe wir konnten die Aufgabe gut erfüllen

LG Wir

[Rezension Jule] Susanna Ernst – Deine Seele in mir

Ein emotionaler Roman den Susanna Ernst hier geschrieben hat. Er hat ernste Themen im Hintergrund, die sie gut miteinander vereint.

Klappentext

Eine Liebe größer als das Leben
Matt hat den gewaltsamen Tod seiner geliebten Amy nie verwunden. Nie mehr hat er seitdem einen anderen Menschen richtig nah an sich herangelassen.
Doch als er viele Jahre nach Amys Tod auf die eigenwillige Julie trifft, ist er entgegen seiner Art sofort zutiefst berührt und fasziniert. Denn Julie erinnert ihn an Amy – so sehr, dass Matt langsam anfängt, an Wunder zu glauben

-Quelle Thalia- und Buchrückseite

Erster Satz:

Es war ein gewöhnlicher Dienstagmorgen, der Beginn eines weiteren heißen Spätsommertags, in einem winzigen Dorf namens Madison Spring.

Cover & Titel

Das Cover finde ich für den Inhalt des Buches zu rosa verblümt, auch wenn beim lesen klar wird warum gerade rosa und warum gerade Schmetterlinge. Und trotzdem finde ich es fast zu schlicht und bald langweilig. Den Titel finde ich auf den ersten Blick sehr spirituell, doch passt er wie die Faust aufs Auge.

Meine Erwartungen

Wie immer habe ich nicht wirklich die Rückseite gelesen. Doch dieses Buch liegt schon so lange in meiner Sub und ich durfte 2017 die Autorin kennen lernen, sodass es mal Zeit wurde dieses Buch zu lesen. Ich war gespannt und wollte einen Knaller, hatte die Hoffnung aber schon fast aufgegeben, hatte ich ja erst 4 Sterne Rezensionen.

Meine Meinung zum Buch

Es war hart und das Ende anders als ich es mir gewünscht habe. OK. Ja. Ich gebe es zu, ich wünsche mir bei Liebesgeschichten doch immer einen perfekten KItschausgang… Aber dieser Roman war anders. Er begann hart und endete hart. Ich beendete dieses Buch mit schluchzen und Tränen. Ja, ein Buch was mega emotional war, viel Input bot und ein bedrückendes, dramatisches und schreckliches Thema aufgriff. Mehr muss ich eigentlich gar nicht aufführen. Das Buch ist hart, emotional, verliebt, toll, mega. Das Buch ist mal wieder so ein tolles gewesen, das mir einfach die Worte fehlen. Was soll ich bei einer 5 Sterne Rezension auch kritisieren- NICHTS. An der ein oder anderen Stelle hätte man es evtl abkürzen können, aber der gesamte Inhalt ergibt einen Sinn, der Lesefluss ist toll und ich flog nur so durch den Roman. Es fiel mir schwer es weg zu legen um doch noch etwas Schlaf zu bekommen. Natürlich sind die Inhalte dem einen Krankheitsbild nicht real nachempfunden, aber darum geht es in diesem Roman ja nicht, und wer weiß, vielleicht ist an dem ein oder anderen Inhalt ja doch was wahres dran.

Zitat: 

„“Sie hat kaum noch Fieber, und die Banane hat sie auch gegessen“, verkündete Kristin bereits am selben Abend. Sie klingt jedoch bei weitem nicht so glücklich, wie diese Neuigkeit sie eigentlich stimmen müsste. „

S 107

Fazit: 

Sehr empfehlenswertes, tiefgreifendes Roman mit schwerem Inhalt und einer traurigen Lovestory

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_5_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

  • AutorSusanna Ernst
  • Verlag: Droemer -Knaur / Knaur Taschenbuchverlag
  • Genre: Liebesroman , Trauer, Dramatik
  • Seiten: 480
  • Erschienen am: 03.12.2012
  • ASIN eBook: B082Q5SNJ5
  • ISBN: 978-3426512609
  • Preis: 8,99€
  • E-Book: 8,99€

Und zum Schluss

Dieses Buch habe ich selbst gekauft und es handelt sich nicht um ein Rezensionsexemplar.

[Rezension Jule: Charlotte Kliemann- Die Zeit der vergessenen Kinder]

Ein Roman der Kriegserlebnisse von Kindern kombiniert wird mit einer Liebesgeschichte in der Zukunft. Fesselnd und Nachdenklich

Klappentext

1941: Das Roma-Mädchen Rubina flieht mit seiner Familie vor der drohenden Deportation in die tiefen Wälder des Sauerlandes. Dort lernt sie, Hunger, Kälte und Entbehrungen zu trotzen. Als ihr kleiner Bruder stirbt, scheint Rubina daran zu zerbrechen. Doch sie ist stark – vielleicht sogar stärker als der Tod…

2008: Martin, Rubinas Sohn, geht nach einer gescheiterten Ehe ganz in seinem Beruf als Zeitungsredakteur auf. Als er Claudia begegnet und sich sofort in sie verliebt, gerät sein geordnetes Leben aus den Fugen. Beide verbindet der Kampf mit unheilvollen Erinnerungen an ihre Kindheit und eine Familiengeschichte, die sie zutiefst geprägt hat. Doch genau diese Gemeinsamkeiten scheinen es unmöglich zu machen, ganz zueinander zu finden. Denn je mehr sie sich aneinanderklammern, desto härter wird ihre Liebe auf die Probe gestellt.

Erster Satz:

In der Nacht war Schnee gefallen, der am Morgen dort, wo die eingefallenen Strahlen der Sonne einen Weg in den Wald fanden, gelb leuchtete.

Cover & Titel

Titel und Cover sind schon sehr passend getroffen, Gerade auch die Farbwahl und das Motiv sprechen Bände. Nachdem man den Roman gelesen hat, versteht man de Wahl des Covers und des Titels. Die Kinder, das grau und das gelb unterlegte Schriftfeld setzen ein Statement zu dem, was einen erwartet.

Meine Erwartungen

Die Bücher die ich bisher vom Feuerwerke Verlag gelesen hatte waren alle sehr gut und so freute ich mich auf ein hoffentlich wieder so gutes Buch, wie ich es gewohnt war. Mir war bei dem Titel klar, das es kein so leichter Liebesroman werden würde.

Meine Meinung zum Buch

Schwerere Kost, zumal wenn ich bedenke, dass es so einigen Menschen, die ich in meiner Arbeit täglich betreue genauso gegangen sein könnte und es Kinder gibt die in Kriegsgebieten leben, denen das noch heute widerfahren könnte. Die Liebesgeschichte fand ich ziemlich anstrengend, dieses ewige gemehre, bis es dann soweit kam, das man damit was anfangen konnte. Für mich als Leser wurde das hin und her und die Charaktere der beiden Hauptprotagonisten im Liebeschaos ziemlich anstrengend, es nervte mich zeitweise. Was aber bedeutet, das Buch weckt Gefühle. Die Geschichten um 1940 rum fand ich sehr ansprechend, diese ließen sich super lesen und fesselten mich. Ich wollte unbedingt wissen, was die Einzelnen Geschehnisse der Beiden miteinander zu tun hatten und wartete auf eine noch frühere Verbindung, als Kinder. Ich wollte wissen wie sich das Puzzle denn nun zusammen setzt. Es waren viele Szenen dabei,die nicht spurlos an mir vorbei zogen, sondern mich zum Nachdenken anregten. Ich glaube der Roman hätte ohne die Liebesgeschichte volle Punkte erreicht und mich geflasht. Dieses Liebesgedöse zwischendrin war nicht nötig, zumal es das Lesen nicht vereinfacht hat. Man hatte 3 Geschichten, die hin und her sprangen, die es zu sortieren galt. Für mich passten die Charaktere der Kinder, nicht zu den der Erwachsenen. Die Kinder waren sympatisch, kämpferisch und mir ans Herz gewachsen, die Erwachsenen anstrengend, zerbrochen, zickig bzw. labil. Das war nicht so harmonisch wie ich es mir gewünscht hätte, aber mit Sicherheit absichtlich als Folge der Ereignisse so gewollt.

Zitat: 

Die Jalousie klimperte leise, Lichtstreifen tasteten sich die Wand entlang, wiegten sich hin und her. Sonntagmorgen. Der Morgen, nachdem ich Claudias Zurückhaltung bezwungen hatte und sie dann doch gehen lassen musste.“

Fazit: 

Es war mal wieder ein Buch, wo Gefühle geweckt werden, Charaktere gut erkennbar sind und bei dem ich eine Weile zu verdauen hatte. Ich hatte näher darüber nachgedacht. Zwei Einzelschicksale die mit einem Liebeschaos verbunden sind und Zeit eine große Rolle spielt

Bewertung:

Zwinkerlings_Bibliothek_4_Buch_Bewertung

Leseprobe

Details zum Buch:

  • AutorCharlotte Kliemann
  • Verlag: Feuerwerke Verlag
  • Genre: Roman
  • Seiten: 300
  • Erschienen am: 12.12.2019
  • ASIN eBook: 978-3-945362-64-8
  • ISBN: 978-3-945362-64-8
  • Preis: 12,50€
  • E-Book: 3,49€

Und zum Schluss

Ich bedanke mich bei dem Verlag und der Autorin für das mir entgegengebrachte Vertrauen, dieses Buch rezensieren zu dürfen.