[Bloggeroplympiade Tag 7] Szenenbild

Hallöchen,

Tag 7 ist angebrochen und mit diesem Tag endet auch die Bloggerolympiade. Schade irgendwie das es schon wieder vorbei ist. Wir finden. dass es mega Spaß gemacht hat. Aber bevor es soweit ist, gibt es ja noch den Heutigen. Und dieser steht unter der Aufgabe Szenenbild:

Will Smith, Jennifer Lawrence, Bud Spencer und Angelina Jolie haben zumindest eine Sache gemeinsam: die Schauspielerei. Nun kannst du beweisen, wie viel Talent in dir steckt – oder auch nicht. Stelle eine Szene aus einem Buch deiner Wahl nach. Nenne bitte den Buchtitel und beschreibe kurz die entsprechende Szene.

Recensio- online

Die Umsetzung

Lieber Leser, aber nehmt es uns nicht übel, wir sind keine guten Schauspieler wenn es um etwas kurzfristiges geht. Was wir für Ideen hatten war grandios, aber die Umsetzung war dann doch nicht so einfach.

  1. Die Romane die wir in letzter Zeit gelesen oder gehört hatten, spielten meist am Meer, auf einer Insel oder einem anderen Kontinent
  2. Wenn es Romane und keine Fachbücher waren, sind es Kulissen, die wir innerhalb einer Woche nicht nachspielen könnten. Meist fehlen Details und wenn wir so etwas machen, soll es perfekt sein
  3. Kinder dürfen nicht ins Internet, also auch keine Kinderbücher, dessen Inhalt man wieder gibt.

Dann kam die Erleuchtung.

Pferde

Ja, wir lieben sie und wir leben mit Ihnen. Romane passt aber die Kulisse nicht und es wäre unwirklich zumal ich einen Schimmel zur Verfügung habe und irgendein Wiesenbild zu posten und dazu einen passenden Roman finden- sinnlos zumal wie keine 20 mehr sind und die Protagonisten in solchen Romanen ja dies meist sind, oder jünger. ABER Fachbücher lassen sich umsetzen und die Schauspielerei muss nicht gekünstelt sein. Sind es ja „Arbeitsbücher“ für Jedermann. Also habe ich dann nützliche mit der Aufgabe verknüpft und siehe da. Es entstanden mehr als 2 Szenen aus einem Buch und wir hatten viel Spaß

Das Buch

Es handelt sich um das Buch aus dem Müller Rüschlikon Verlag Feines Reiten Leicht & Locker. Geschrieben von Carola von Kessel. Dieses Buch hat die Aufmerksamkeit auch mehr als verdient und bereits eine 5 Bücher Rezension von uns erhalten.

Wir haben aus den Übungsaufgaben für den Reiter, die darin enthalten sind 3 raus gesucht und auf dem Pferd versucht umzusetzen. Perfektion ist es jetzt nicht aber die Übung wurde veranschaulicht. Hier gibt es Bilder und auch einen Link für Youtube. Auf unserem Kanal findet ihr dann auch das passende Video dazu.

In dem Buch geht es darum, das der Reiter praktische Tipps erhält wie er feiner und elastischer Reiten kann, besser sitzen und mehr Harmonie zu seinem Pferd aufbauen kann. Es sind Übungen enthalten die den Sitz, sowie die Einwirkung des Reiters auf das Pferd verbessern können.

Szene 1: Geschmeidige Schultern

Ist die Übung 8 aus dem Buch. Diese Übung soll die Schulter- Nacken- Muskulatur lockern. Ich habe die Übung noch etwas abgewandelt und 2 daraus gemacht, damit die Komplexität besser erkennt. Die Hände an die Schultern und dabei die Schultern kreisen sowie nach hinten unten absinken lassen, danach Arme seitlich ausstrecken und wieder von vorne beginnen. Da das Kreisen der Schulter auf dem Bild schlecht sichtbar wurde, habe ich dies durch Armkreisen dargestellt, was den maximalen Bewegungsausmaß des Schultergelenkes darstellt. Diese Übung habe ich im Schritt, Trab und Galopp durchgeführt.

Szene 2: Volten mit Schulterherein

Diese Übung ist als Übung 37 ausgeschrieben in dem Buch. Dabei sollen 2 Volten mit Schulterherein kombiniert werden. Für alle NICHT-REITER: Äh Nein, ihr müsst jetzt nicht wissen was darunter zu verstehen ist. Bei der Übung geht es darum, dass der Weg zwischen den Volten im Schulterherein geritten werden soll, bei gleichbleibender Stellung und Biegung des Pferdes. Die Hinterbeine bewegen sich geradeaus, während die Vorderbeine leicht nach innen versetzt verlaufen im bestenfalls auch gerade als Parallelverschiebung. Der Reiter soll damit seine Hilfen verfeinern.

Szene 3: Elastischer Drehsitz

Diese Übung ist die letzte in dem Buch, die 50. Da geht es am Boden weiter, quasi als Gymnastik. Bei dieser Übung geht es darum, den Drehsitz, den man beim Reiten oft braucht vor allem bei Seitengängen am Boden und im Alltag zu üben. Die Übung besteht darin das Knie in Richtung Bauch zu heben und dabei mit dem gegenüberliegenden Ellbogen dieses zu berühren. Dies erfordert Beweglichkeit, Koordination und Standfestigkeit. Hat man diese im Stand geübt soll man diese in der Vorwärtsbewegung üben. In der Halle waren noch einige Mädels die mich inspirierten und so testeten wir das ganze noch mit Rückwärts gehen und mit Klatschen. Es war mega lustig.

So ich denke jetzt war es genug gefachsimpelt und ihr konntet einen Eindruck von dem Buch gewinnen, wenn nicht geht es hier zur Rezension mit Leseprobe.

Das Video von dem Tag:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

LG die Zwillinge.