[Bloggerolympiade Tag 6] Umfrage, Diskussion

Hallöchen zu Tag 6

Und schon ist der vorletzte Tag der Bloggerolympiade angebrochen, wie die Zeit vergeht. Aber wir haben schon sehr viele tolle Beiträge gesehen und die verschiedensten Umsetzungen der Aufgabe. Heute geht es um Diskussionen oder Umfrage. Hier die genaue Aufgabe von Recensio Online: “ Welches Thema aus der Bücherwelt möchtest du mit deiner Leserschaft besprechen? “ Und morgen am letzten Tag wird es nochmal mega kreativ, dass dürft ihr auf keinen Fall verpassen! Es wird geschauspielert.

Diskussion/ Umfrage

Wir haben uns entschieden für unser Thema beide Möglichkeiten zu nutzen. Zum einen die Umfrage und zum anderen die Diskussion. Jetzt aber zum Thema

gekaufte Rezensionen und bezahlte Datenschutzverletzung

Diese Themen möchten wir gern mit euch Diskutieren und eine Umfrage starten, wer dies schon erlebt hat.

Die Situation:

Wir öffnen unsere Email Adresse und bekommen eine Anfrage für Rezensionen oder Beitrag von einer Firma/ einem Verlag. Dies klingt interessant und und der Betrag ist zwar nicht hoch den die betroffenen Firmen uns zahlen wollen aber dennoch lukrativ. Wir sind mittlerweile sehr vorsichtig, was bezahlte Aufträge betrifft, weil wir ja schon einmal eine Anzeige hatten, die nicht durchgegangen ist. Von einem Autor der mit seiner nicht so guten Rezension nicht zu frieden war. Er klagte über den Datenschutz die Löschung der Rezension ein. Eine Menge Ärger, die viel Geld kostete. Claudi hinterfragte vorsichtig und wies deutlich darauf hin, dass wir verpflichtet sind diese als bezahlte Werbung zu kennzeichnen. Dies wollen die Firmen strickt nicht und diskutieren dann ewig, dass wir dies besser nicht tun sollen, sonst könnten sie uns den Auftrag nicht geben. Bitte Was??? Gut dann eben nicht mit uns!! Das gleiche Prinzip ist mit Rezensionen. Wir bekommen eine Anfrage freuen uns die Bücher ehrlich rezensieren zu dürfen und erleben dann eine Überraschung, wenn sie nur 3 oder weniger von 5 Bücherpunkten oder eine schlechte Kritik erhalten. Es kommt die Bitte zur Löschung dieser oder die Bitte doch wenigstens auf Amazon die Bewertung besser zu machen. Oh ha.

Wie seht ihr das?? Habt ihr so etwas auch schon erlebt???

Statement von uns

Wir haben uns darauf geeinigt und verfolgen diese Einigung auch strikt. Wer eine bezahlte Rezension/ Auftrag zu einem Beitrag möchte, bekommt diese auch, aber nur unter Einhaltung der gesetzlichen Regelungen. Punkt. Ohne Diskussion.

Über persönliche Anfragen zu Rezensionen freuen wir uns immer sehr, wenn es keine Kettenmails sind und wir versuchen diese auch so oft es geht anzunehmen, vorausgesetzt sie passen zu unserem Genre und die Zeit lässt es zu. Leider können wir nicht alle Anfragen positiv beantworten. Wenn wir dann aber ein Buch lesen, dann bewerten wir dies ehrlich. So, wie wir es wirklich empfunden haben. Es ist natürlich immer mega schade und traurig für den Autor, da er eine Menge Geld und Zeit in dieses Werk investiert hat, aber wir wollen fair und glaubwürdig bleiben. Da wir versuchen stets konstruktive Kritiken zu hinterlassen kann dies für den Autor ja auch hilfreich sein.

So nun biten wir euch zu einem Erfahrungsaustausch

LG die Zwinkerlinge